• 30. Oktober 2020 · 10:47 Uhr

Ferrari: So viel haben die Updates gar nicht gebracht

Laut Ferrari hätten die Updates einen Anteil am jüngsten Aufwärtstrend der Scuderia, doch nur allein daran liegen die besseren Ergebnisse nicht

(Motorsport-Total.com) - Was für einen Unterschied ein paar Wochen machen können. In Mugello und in Portimao konnte sich Charles Leclerc mit starken Qualifyings in die Nähe der Spitze bringen. Doch während es für den Ferrari-Piloten beim Rennen in der Toskana nur rückwärts ging, konnte Leclerc sein Qualifying-Ergebnis in Portimao plötzlich auch im Rennen halten.

Charles Leclerc

Für Ferrari lief es zuletzt wieder deutlich besser Zoom Download

In der Zwischenzeit hatte die Scuderia einige Updates für den SF1000 gebracht, doch alleine daran liegt der Unterschied für Teamchef Mattia Binotto nicht. "Ich denke nicht, dass es verglichen mit Mugello ein Unterschied wie Tag und Nacht war", sagt der Italiener.

Das Auto sei "leicht verbessert", wie er betont, "aber es ist kein komplett anderes Bild". Allerdings können ein paar wenige Zehntelsekunden im Mittelfeld schon helfen, viele Positionen zu gewinnen und hinter oder vor einem Gegner zu bleiben.

In Mugello, da macht Binotto keinen Hehl draus, war die Rennpace "sehr schlecht" im Vergleich zur Qualifikation. In Portimao sah das am Sonntag deutlich besser aus. Das hat für Binotto aber viele Gründe und sei nicht nur auf die Upgrades zurückzuführen.


Fotostrecke: Formel-1-Technik: Detailfotos beim Portugal-Grand-Prix 2020 in Portimao

Doch Ferrari will nun bei den kommenden Strecken beweisen, ob die Upgrades wirklich etwas gebracht haben oder ob die verbesserte Form vor allem auf Portimao zurückzuführen ist. "Einige Streckencharakteristiken sind uns zuletzt schon entgegengekommen und haben uns geholfen", weiß auch Charles Leclerc.

"Es waren jedes Mal kleine Schritte, aber immer kleine Schritte in die richtige Richtung", sagt er über die Upgrades. "Aber das erklärt die Fortschritte in den vergangenen beiden Rennen nicht. Es liegt nicht nur daran."

Anzeige
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen bis zum ersten WM-Titel
Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen bis zum ersten WM-Titel
Die erste Arbeitswoche von Alexander Albon bei Williams
Die erste Arbeitswoche von Alexander Albon bei Williams

"Rush" - Szenen aus dem Kinofilm
"Rush" - Szenen aus dem Kinofilm

Max Verstappen & Helmut Marko bei ServusTV
Max Verstappen & Helmut Marko bei ServusTV

FIA-Gala 2021 in Paris
FIA-Gala 2021 in Paris
Formel1.de auf YouTube
Tickets

Formel-1-Quiz

Wie viele Punkte holte Bruno Senna in seiner Debütsaison 2010?

Top-Motorsport-News

Ulrich Fritz verteidigt AMG-Teamorder: "Warum war der Ferrari so stark?"
DTM - Ulrich Fritz verteidigt AMG-Teamorder: "Warum war der Ferrari so stark?"

WEC 2022: WRT bestätigt Neuzugang Sean Gelael und zweites Auto
WEC - WEC 2022: WRT bestätigt Neuzugang Sean Gelael und zweites Auto

Stephane Peterhansel vom neuen Audi überzeugt: "2023 müssen wir gewinnen"
Dakar - Stephane Peterhansel vom neuen Audi überzeugt: "2023 müssen wir gewinnen"

"Grello"-Fahrer 2022: Manthey-Porsche mit vier Werks-Assen
VLN - "Grello"-Fahrer 2022: Manthey-Porsche mit vier Werks-Assen
Formel 1 App

Folge Formel1.de