• 12. Juni 2020 · 08:06 Uhr

Ross Brawn: Zweites Formel-1-Rennen in Bahrain auf äußerem "Fast-Oval"?

Ross Brawn stellt in Aussicht, dass ein zweites Rennen in Bahrain auf dem schnellen äußeren Kurs gefahren werden könnte, der für ihn fast einem Oval nahekommt

(Motorsport-Total.com) - Neben Spielberg und Silverstone könnte auch Bahrain gleich zwei Rennen austragen - und das auf zwei völlig unterschiedlichen Layouts, wie Formel-1-Sportchef Ross Brawn verrät. Die Königsklasse zieht sogar in Erwägung, einfach den schnellen "Outer Circuit" des Bahrain International Circuit zu fahren, der laut Brawn fast wie ein Oval ist.

Bahrain-Layout

Die Formel 1 könnte das schnelle äußere Layout von Bahrain befahren Zoom Download

Bahrain besitzt die Lizenz, verschiedene Streckenvarianten austragen zu können. Neben dem üblichen Kurs wurde 2010 auch eine noch deutlich längere Version befahren, die allerdings wenig Anklang fand.

"Eine der schönen Attraktionen von Bahrain ist, dass es viele Konfigurationen hat", sagt Brawn gegenüber 'formula1.com'. "Es gibt einen schönen fast schon Oval-Kurs, der ziemlich aufregend wäre. Und alle Layouts besitzen die Grad-1-Lizenz der FIA, also hätten wir da eine Möglichkeit."

Beim Outer Circuit würde die Formel 1 nach Kurve 4 auf einen anderen Abschnitt einbiegen und in Kurve 13 wieder auf den normalen Kurs kommen. Dabei würde man sich das Infield sparen und fast ausschließlich schnelle Kurven befahren.

Allerdings würde es auch einiges an Arbeit bedeuten, wenn man zwei unterschiedliche Kurse innerhalb von einer Woche nutzen würde. "Man braucht ziemlich viel Vorlaufzeit, um zwei Strecken aufzusetzen. Das müssen wir berücksichtigen."

Bahrain Outer Circuit

Der Outer Circuit von Bahrain besitzt hauptsächlich schnelle Kurven Zoom Download

Die Königsklasse könnte am 29. November und 6. Dezember in Bahrain fahren, bevor es zum Saisonfinale nach Abu Dhabi geht.

Wo die Serie sonst noch außerhalb von Europa aufschlagen wird, ist unklar. Die Rennen in Baku, Singapur und Suzuka stehen vor der Absage, sodass weitere Rennen in Europa der wahrscheinlichste Ersatz sind. "Es gibt einige gute europäische Strecken, auf denen wir noch ein oder zwei Rennen hinzufügen könnten, um eine umfangreiche Saison zu haben", so Brawn.

Allerdings will man dazu noch keine Erklärungen abgeben, weil man vor allem eine Sache vermeiden möchte: etwas ankündigen und es dann wieder zurücknehmen müssen. "Aber wir müssen es auch rechtzeitig vorher verkünden, damit die Leute Pläne erstellen können." Vor allem sollte es Rennen mit Zuschauern geben, wird eine ausreichende Vorlaufzeit nötig.

Anzeige

Aktuelles Top-Video

Letzte Nacht Imola: So viel Dusel hatte Hamilton!
Letzte Nacht Imola: So viel Dusel hatte Hamilton!

Wie Hamilton die WM-Führung behalten hat, warum Toto Wolff Russell mit...

Fotos & Fotostrecken

Imola: Fahrernoten der Redaktion
Imola: Fahrernoten der Redaktion
Grand Prix der Emilia-Romagna
Grand Prix der Emilia-Romagna
Sonntag

Formel-1-Technik: Unterböden aus der Vogelperspektive in Imola
Formel-1-Technik: Unterböden aus der Vogelperspektive in Imola

Grand Prix der Emilia-Romagna
Grand Prix der Emilia-Romagna
Samstag

Grand Prix der Emilia-Romagna
Grand Prix der Emilia-Romagna
Freitag
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Auf welcher Strecke waren Sebastian Vettel und Nick Heidfeld 2007 als Teamkollegen unterwegs?

Top-Motorsport-News

"Sound ist mega": Mercedes-AMG will offene Abgasanlage in der DTM
DTM - "Sound ist mega": Mercedes-AMG will offene Abgasanlage in der DTM

Glickenhaus beim WEC-Saisonstart in Spa-Francorchamps nicht am Start
WEC - Glickenhaus beim WEC-Saisonstart in Spa-Francorchamps nicht am Start

Deshalb hat Audi die Dakar gewählt und der Formel E den Rücken gekehrt
Dakar - Deshalb hat Audi die Dakar gewählt und der Formel E den Rücken gekehrt

Diskussion über gestrichene Runden: Bagnaia und Vinales reagieren verärgert
MotoGP - Diskussion über gestrichene Runden: Bagnaia und Vinales reagieren verärgert
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de