• 28. Mai 2020 · 19:11 Uhr

Daniel Ricciardo: Vor McLaren-Deal auch mit Ferrari gesprochen

Daniel Ricciardo bestätigt, dass er vor seinem Wechsel zu McLaren auch Gespräche mit Ferrari geführt hat - Sainz für ihn der passende Kandidat bei der Scuderia

(Motorsport-Total.com) - Nachdem Sebastian Vettel seinen Abgang von Ferrari verkündet hatte, war die Wahl des Nachfolgers für viele Experten und Fans klar: Carlos Sainz oder Daniel Ricciardo. Am Ende entschied sich die Scuderia für den Spanier und Ricciardo wurde dessen Nachfolger bei McLaren. Gegenüber 'CNN' bestätigt Ricciardo nun, dass es wirklich Gespräche mit Ferrari gegeben hatte.

Pierre Gasly, Charles Leclerc, Daniel Ricciardo

Daniel Ricciardo hätte auch Teamkollege von Charles Leclerc werden können Zoom Download

"Es gab bereits vor einigen Jahren diese Gespräche, und die haben sich bis heute hingezogen. Das möchte ich nicht bestreiten, aber es ist offensichtlich nichts daraus geworden", sagt er.

Für viele war der Renault-Pilot schon vor Jahren die beste Wahl für die Roten, und immer wieder wurde sein Name mit dem Sitz in Maranello in Verbindung gebracht. Doch dass es nun Carlos Sainz geworden ist, ärgert den Australier nicht unbedingt: "Ich versuche das nicht so sehr an mich heranzulassen", winkt er ab.

Er kann verstehen, wieso sich die Italiener für Sainz entschieden haben, und hinterfragt die Entscheidung auch gar nicht. "Er ist im Moment eine heiße Aktie und passt auch ziemlich gut rein", so Ricciardo.


Fotostrecke: Der Sonnyboy aus Perth: Daniel Ricciardos Karriere in Bildern

Er selbst bestätigt derweil, dass es auch mit McLaren bereits seit längerem Gespräche gegeben habe - auch bevor er 2018 bei Renault unterschrieben hatte. Dass er die Franzosen nun nach zwei Jahren in Richtung Woking verlässt, habe aber nicht mit einem einzelnen Umstand zu tun. "Es gibt keine Antwort, die schwarz und weiß ist", sagt er.

"Es gab nichts, das ich bei McLaren gesehen habe, was dafür gesorgt hat. Und es gab auch nichts bei Renault, wo ich mir dachte, dass ich weiterziehen muss." Die Entscheidung sei "nicht über Nacht" gefallen.

Die aktuelle Umfrage

Formel-1-Gewinnspiel

Anzeige
Anzeige

Aktuelles Top-Video

Schumacher: Das erwartet Dich in der Netflix-Doku!
Schumacher: Das erwartet Dich in der Netflix-Doku!

Noch nie hat die Schumacher-Familie so offen über ihr Schicksal gesprochen...

Fotos & Fotostrecken

Formel 1 2022: Übersicht Fahrer, Teams und Fahrerwechsel
Formel 1 2022: Übersicht Fahrer, Teams und Fahrerwechsel
Spatenstich: So wird die neue F1-Fabrik von Aston Martin
Spatenstich: So wird die neue F1-Fabrik von Aston Martin

Monza: Fahrernoten der Redaktion
Monza: Fahrernoten der Redaktion

Bild für Bild: Der Unfall von Verstappen und Hamilton in Monza
Bild für Bild: Der Unfall von Verstappen und Hamilton in Monza

F1: Grand Prix von Italien (Monza) 2021
F1: Grand Prix von Italien (Monza) 2021
Sonntag
Formel1.de auf YouTube
Tickets

Formel-1-Quiz

Bei welchem Team begann Mario Andretti seine Formel-1-Karriere?

Top-Motorsport-News

"Lambo"-Team T3 will DTM-Einsatz 2022 ausbauen: So plant man bei den Fahrern
DTM - "Lambo"-Team T3 will DTM-Einsatz 2022 ausbauen: So plant man bei den Fahrern

Vier Runden Rückstand: Glickenhaus kritisiert Le-Mans-BoP
WEC - Vier Runden Rückstand: Glickenhaus kritisiert Le-Mans-BoP

WRC Akropolis-Rallye Griechenland 2021: Rovanperä souverän, Tänak holt auf
WRC - WRC Akropolis-Rallye Griechenland 2021: Rovanperä souverän, Tänak holt auf

Moto2-Rennen Aragon: Ajo-Duo feiert Doppelsieg und Teamtitel
Moto2 - Moto2-Rennen Aragon: Ajo-Duo feiert Doppelsieg und Teamtitel
Formel 1 App

Folge Formel1.de