Formel-1-Newsticker

Formel-1-Live-Ticker: "Schumis" Motorrad-Test im April 2008

Formel-1-Live-Ticker zum Nachlesen: +++ Exklusives Schumacher-Video aus dem Archiv +++ Günther Steiner exklusiv: Jaguar-Chefs waren "komplett wahnsinnig" +++

19:46 Uhr

Steiner exklusiv: Jetzt reinhören!

In der aktuellen Ausgabe des Podcasts 'Starting Grid' sprechen wir fast eine Stunde lang exklusiv mit Haas-Teamchef Günther Steiner. Der war unter Teamchef Niki Lauda einst Technischer Direktor bei Jaguar - und plaudert aus dem Nähkästchen, warum das Projekt keinen Erfolg hatte: "Für den Vorstand der Ford Motor Company waren wir nur ein Kostenpunkt, nichts anderes", sagt Steiner.

Die Ford-Leute "hatten die wildesten Ideen, die waren komplett wahnsinnig und total unfundiert. Das Problem war, denen zu erklären, was wir eigentlich machen. Und wenn man ihnen erklärt hat, dass sie nicht recht haben, haben sie dagegen gearbeitet. Deswegen ist das Team zugrunde gegangen."

Wir verabschieden uns an dieser Stelle aus dem heutigen Ticker. Aber wenn wir dir noch Lust auf das ganze Steiner-Interview gemacht haben, dann klick dich jetzt in den Radioplayer auf der Desktop-Version von Motorsport-Total.com!

Bis morgen!


17:29 Uhr

Michael Schumacher: Exklusives Material aus dem Archiv

Michael Schumacher ist dieser Tage in den Medien wieder einmal omnipräsent. Nicht nur Boulevardblätter berichten schlagzeilenträchtig über seinen Gesundheitszustand. Privatsache, wie wir finden - weshalb wir uns an diesem ethisch fragwürdigen Spiel nicht beteiligen. Schließlich ist es absurd, wenn irgendwelche Medizinexperten Ferndiagnosen abgeben, über Patienten, die sie nicht kennen, und Therapien, von denen sie noch nie gehört haben.

Stattdessen haben wir einen Blick in unser Video-Archiv geworfen und eine Perle aus dem April 2008 ausgegraben. Nach dem Ende seiner (ersten) Formel-1-Karriere hat Schumacher eine Zeit lang mit einem Wechsel auf zwei Räder geliebäugelt. Aus dieser Zeit stammen diese Aufnahmen, die den siebenmaligen Weltmeister bei einem Motorrad-Test auf dem Circuit de Bresse in Frankreich zeigen.

Was nicht zu sehen ist: "Schumi" ist bei dem Test zweimal gestürzt - weshalb ihm sein Freund Jean Todt ausreden wollte, weiter Motorrad zu fahren ...


Schumacher-Test in Frankreich 2008

  Weitere Formel-1-Videos


16:49 Uhr

Sainz testet in Spanien

Was macht Carlos Sainz, wenn er nicht gerade Formel 1 fährt? Er fährt andere Autos! Heute war er gemeinsam mit Zak Brown (McLaren-Boss) und seinem Vater Carlos Sainz sen. in Navarra, Spanien, unterwegs. Dort wurden verschiedenste Rennautos von den drei Herrschaften bewegt. Unter anderem das Siegerauto von Bathurst 2011, ein Holden Commodore Supercar.

Brown, dem das Auto gehört, meint: "Jeder liebt es. Es macht so viel Spaß, damit zu fahren." Beim Test soll Sainz jun. schneller als alle anderen gewesen sein, meint der McLaren-Boss. Außerdem wurden ein Formel-5000-Auto und der Williams FW07 von Alan Jones gefahren.


16:43 Uhr

Die ersten Impressionen

Wie vorhin bereits berichtet, fährt Sergei Sirotkin heute in Paul Ricard den ersten Test mit 18-Zoll-Rädern. Hier noch ein paar Impressionen vom Test in Frankreich:


16:41 Uhr

16:35 Uhr

Tost rechnet mit Red-Bull-Verbleib von Albon

Wir haben heute bereits viel von Alex Albon gehört. Sein ehemaliger Teamchef Franz Tost macht nun mit folgender Behauptung auf sich aufmerksam: Er erwartet, dass der Brite auch im kommenden Jahr bei Red Bull bleiben wird. Im Interview mit 'Reuters' wird er gefragt, ob Albon noch einmal in sein Team zurückkehren werde? "Leider denke ich, dass er nicht mehr zu haben sein wird."

Er würde sich zumindest beschweren, würde Red Bull einen Fahrer von außerhalb bevorzugen. "Dann hätten wir ein ernsthaftes Problem." Der Tiroler lag in dieser Saison mit seinen Einschätzungen absolut richtig: Albon wurde die Überraschung des Jahres und Honda konnte mit Red Bull Rennen gewinnen. "Meistens lachen die Leute über mich. Aber meisten habe ich recht."


16:27 Uhr

Seit Frankreich eine neue WM-Rechnung

Für Mercedes sieht es gut aus. Denn die Silberpfeile sind in beiden WM-Ständen komfortabel in Führung und kommen jetzt zu Strecken, die ihnen liegen sollten. "Singapur sieht auf dem Papier viel besser aus für uns und Red Bull", meint Toto Wolff. "Aber ich habe keine Zweifel daran, dass Ferrari in der Zwischenzeit gelernt hat und ein besseres Paket haben wird als in Ungarn."

Ross Brawn glaubt, dass die Stuttgarter dennoch das beste Paket haben, das habe man allein schon an den knappen Abständen in Belgien und Italien gesehen. "Es gibt nur wenige Anzeichen dafür, dass ihre Dominanz in diesem Jahr endet." Dennoch: Seit Frankreich habe sich gezeigt, dass das Feld deutlich enger beisammen ist.

Brawn rechnet vor, wie der WM-Stand aussehen würde, wenn man nur die Rennen ab Paul Ricard heranziehen würde: "Hamilton würde zwar immer noch mit 122 Punkte führen, aber seine Führung vor Leclerc würde nur zwölf Zähler betragen und Verstappen mit 97 wäre ebenfalls immer noch im Titelkampf, Bottas (88) und Vettel (69) würde weiter zurückliegen."


16:17 Uhr

Lehto: Leclerc der neue "Sheriff"

Bleiben wir noch kurz bei Ferrari. Denn die Stimmen von ehemaligen Fahrern und Experten werden immer lauter, dass Charles Leclerc mit seinem Triumph in Monza endgültig eine Wende bei den Roten herbeigeführt hat. Nicht nur Nico Rosberg sieht den Monegassen als neue Nummer 1 an, auch Ex-Fahrer JJ Lehto stimmt dem Deutschen zu. Bei Benetton fuhr Lehto an der Seite von Michael Schumacher.

Er erkennt einen entscheidenden Unterschied zwischen dem siebenfachen Weltmeister und dem vierfachen Champion aus Heppenheim: "Michael war kein Tyrann, er hat nur die richtigen Leute um sich gehabt und war ein unfassbar guter Fahrer", schildert der Finne bei 'Iltalethi'. Vettel habe das nicht geschafft: "Er hat nicht die richtigen Leute zu Ferrari geholt, um sein eigenes Team aufzubauen."

"Leclerc hat gezeigt, dass Ferrari gewinnen kann, was Selbstvertrauen und Enthusiasmus ausgelöst hat. Er ist der neue Sheriff in der Stadt", meint Letho. Hier weitere Lobeshymnen auf den 21-Jährigen lesen!

Motorsport-Gewinnspiel

formel-1-countdown

Fotos & Fotostrecken

Grand Prix von Singapur
Grand Prix von Singapur
Pre-Events
Italien: Fahrernoten der Redaktion
Italien: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Italien
Grand Prix von Italien
Sonntag

Grand Prix von Italien
Grand Prix von Italien
Samstag

40 Jahre danach: Jody Scheckter im Weltmeister-Ferrari
40 Jahre danach: Jody Scheckter im Weltmeister-Ferrari

Formel-1-Quiz

Wie viele der 16 Grands Prix des Jahres 1988 konnten die McLaren-Stars Prost und Senna gewinnen?

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News

24h Nürburgring 2019: Zeitplan für Rennen und Trainings
NR24 - 24h Nürburgring 2019: Zeitplan für Rennen und Trainings

Härtetest für neue NASCAR-Aero: So schnitt das neue Paket in Vegas ab
NASCAR - Härtetest für neue NASCAR-Aero: So schnitt das neue Paket in Vegas ab

VW ID.3 (2020) enthüllt: Serienversion mit neuen Angaben
Auto - VW ID.3 (2020) enthüllt: Serienversion mit neuen Angaben

WRC 8: Epic macht das Rennen vor Steam, neues Dev Diary-Video
Games - WRC 8: Epic macht das Rennen vor Steam, neues Dev Diary-Video

Die aktuelle Umfrage

Videos

Wie der Reifenkrieg die F1 2003 beeinflusst hat
Wie der Reifenkrieg die F1 2003 beeinflusst hat
2009: Warum Red Bull besser war als Brawn
2009: Warum Red Bull besser war als Brawn

Michael Schumacher: Motorrad-Test im Jahr 2008
Michael Schumacher: Motorrad-Test im Jahr 2008

Mercedes in Monza: Wo der Sieg verloren ging
Mercedes in Monza: Wo der Sieg verloren ging

Folge Formel1.de

// //