Paddock live

Formel 1 Monza 2019: Der Samstag in der Chronologie

Formel-1-Ticker zum Nachlesen: +++ "No Show": Q3-Stars verpassen letzte Runde +++ Lewis Hamilton unterstellt Ferrari Absicht +++

12:00 Uhr

3. Training beginnt verzögert

Um 12 Uhr beginnt das 3. Training der Formel 1, aber die Boxengasse bleibt vorerst geschlossen. Denn bis zur Freigabe der Strecke werden noch die Randsteine in der Parabolica entfernt. Außerdem müssen die Reifenstapel und der Sicherheitszaun an der Unfallstelle repariert werden. Erst, wenn alles passt, darf die Formel 1 fahren.


12:09 Uhr

Weitere Kritik an FIA für Randsteine

Zahlreiche Rennfahrer haben sich in den sozialen Medien zum jüngsten schweren Unfall im Formel-1-Rahmenprogramm geäußert. Viele von ihnen kritisieren die Randsteine in der Parabolica.

Formel-E-Pilot Mitch Evans etwa meint: "Wer zur Hölle hielt es für eine gute Idee, auf der Außenseite der Parabolica einen Baguette-Randstein zu installieren? Da gehören einfach wieder Gras und Kies hin, verdammt noch mal. Gut, dass Peroni diesen fürchterlichen Unfall überstanden hat."

Jake Dennis, ehemaliger Formelfahrer und inzwischen DTM-Fahrer, äußert sich ähnlich: "Es war klar, dass so etwas mal passieren würde." Es sei nur eine Frage der Zeit gewesen. "Es ist völlig widersinnig, einen solchen Randstein scheinbar zufällig am Ausgang der Parabolica zu platzieren", meint er. Tourenwagen-Routinier Jason Plato geht sogar noch einen Schritt weiter und schreibt: "Das ist gehirnlos und gefährlich. Ich bin sprachlos."


12:11 Uhr

GPDA-Chef Wurz: War noch nie eine gute Idee

Alexander Wurz als Vorsitzender der Fahrergewerkschaft GPDA findet ebenfalls deutliche Worte: "Der Grund, weshalb die FIA eigentlich mal hohe Randsteine entfernt hat, war Imola 1994." Damals wurde Rubens Barrichello im Freitagstraining von eben solchen Randsteinen ausgehebelt und in die Reifenstapel geschleudert.

Wurz weiter: "Ich mag diese Baguette-Randsteine nicht, habe sie noch nie gemocht. Heute in der Formel 3 wurden wir wieder einmal daran erinnert, dass sie - an den meisten Stellen - eine schlechte Lösung sind."


12:14 Uhr

Mit Verzögerung: Das Training läuft!

Oder um es korrekt auszudrücken: Die Strecke ist freigegeben. Das 3. Training lief ja bereits seit 12 Uhr. Erst jetzt hat die Boxenampel aber von Rot auf Grün umgeschaltet. Es verbleibt also eine gute Dreiviertelstunde für die finalen Abstimmungsarbeiten.

Aktuelle Informationen im Session-Live-Ticker abrufen!


12:28 Uhr

Ferrari wieder an der Spitze

Die ersten fliegenden Runden sind absolviert, Ferrari ist gleich wieder schnell. Aktuell liegen beide Ferrari-Piloten an der Spitze des Klassements auf den Positionen eins und zwei.

Die Strecke in Monza ist trocken, erstmals an diesem Wochenende sogar vollständig. Die Lufttemperatur beträgt 20 Grad Celsius und liegt damit höher als am Freitag. Wie die aktuelle Wetterprognose für das Qualifying aussieht, erfährst du hier!


12:41 Uhr

Track Limits: FIA schaut genau hin!

Satz mit X für Romain Grosjean: Weil er in der Zielkurve (Parabolica) mit allen vier Rädern neben der Strecke war, hat er seine Rundenzeit verloren. Die Rennleitung schaut da an diesem Wochenende ganz genau hin und kennt kein Pardon!


12:49 Uhr

Jetzt: Windschatten-Tests

Die Schlussphase im 3. Training ist die Generalprobe für das Qualifying. Umso mehr, weil es in Monza auf den langen Geraden auf Windschattenfahren ankommen könnte. Genau dieses Szenario simuliert Ferrari jetzt: Charles Leclerc "zieht" Sebastian Vettel um den Kurs. Der Abstand zwischen den beiden Autos beträgt etwa drei bis vier Sekunden. Das scheint die ideale Entfernung zu sein, um nicht zu viel Abtrieb zu verlieren, aber etwas Speed zu gewinnen.


12:56 Uhr

Die letzten Minuten im 3. Training

Wechsle jetzt noch einmal zum Session-Live-Ticker, dann entgeht dir nichts in den letzten Minuten im 3. Training in Monza!

Hier den Session-Live-Ticker aufrufen!

Fotos & Fotostrecken

Formel-1-Technik: Der verbotene Coanda-Auspuff
Formel-1-Technik: Der verbotene Coanda-Auspuff
Strenge Richtlinien: So fahren die F1-Teams ihren Betrieb wieder hoch
Strenge Richtlinien: So fahren die F1-Teams ihren Betrieb wieder hoch

Nico Hülkenberg im Lamborghini Huracan GT3
Nico Hülkenberg im Lamborghini Huracan GT3

Designs alternative F1-History: Was wäre wenn ..?
Designs alternative F1-History: Was wäre wenn ..?

Die 10 schlechtesten Formel-1-Fahrer des Jahrtausends
Die 10 schlechtesten Formel-1-Fahrer des Jahrtausends
ANZEIGE
Formel1.de auf YouTube
ANZEIGE

Formel-1-Quiz

Wann fuhr letztmals ein Formel-1-Auto mit der Startnummer 13 auf der Strecke?

Top-Motorsport-News

24h Le Mans virtuell: Pagenaud und Norris treffen wieder aufeinander
WEC - 24h Le Mans virtuell: Pagenaud und Norris treffen wieder aufeinander

Digitale VLN: Rennen 3 mit großem Teilnehmerfeld
VLN - Digitale VLN: Rennen 3 mit großem Teilnehmerfeld

Coronavirus: NASCAR-Rennen in Homestead verschoben
NASCAR - Coronavirus: NASCAR-Rennen in Homestead verschoben

BMW M3 CS (2022): Hardcore-Version zum ersten Mal erwischt
Auto - BMW M3 CS (2022): Hardcore-Version zum ersten Mal erwischt
Formel 1 App

Folge Formel1.de