• 24. Juni 2019 · 16:38 Uhr

"Besser geht's nicht": Bestnote 1 für Lewis Hamilton in Frankreich

Kritik an Sebastian Vettel und Pierre Gasly, Lob für Sieger Lewis Hamilton: So haben Marc Surer, unsere User und die Redaktion das Rennen in Le Castellet benotet

(Motorsport-Total.com) - Beim offiziellen Voting der Formel 1 war Lando Norris am Sonntag in Le Castellet Fahrer des Tages, doch bei unserer eigenen Notenvergabe hat sich Lewis Hamilton nach Schanghai und Monte Carlo zum dritten Mal in der Saison 2019 die Maximalpunktzahl 25 für die Gesamtwertung zur Kür des Fahrers des Jahres gesichert.

Der Mercedes-Pilot, der der Grand Prix von Frankreich von der Pole-Position aus gewann, setzte sich in allen drei Säulen unserer Benotung durch: Mit einer 1 von Experte Marc Surer, einer 1 von der Redaktion (jeweils als einziger Fahrer) und Schnitt 1,8 unter mehr als 600 Online-Usern, die an der Notenvergabe teilgenommen haben.

Weil Norris von Surer und der Redaktion jeweils "nur" eine 2 bekam, war letztendlich nur der Kampf um den Sieg in der Userwertung extrem spannend. Unterm Strich gab die zweite Kommastelle den Ausschlag: 1,7769 für Hamilton zu 1,7885 für Norris. Laut Surer ein verdienter Ausgang: "Besser geht's nicht", sagt er über Hamiltons Siegesfahrt.

Ganz anders Sebastian Vettel: Den "großen Fehler", analysiert Surer, habe er zwar bereits in der Qualifikation gemacht. Aber auch seine Vorstellung im Rennen sei "nicht besonders" gewesen. Genauer gesagt ausreichend für Note 4, deckungsgleich mit der Redaktion. Die User klassierten Vettel auf P12; in Kombination wurde es P16.

Ebenso in der Kritik steht Pierre Gasly, der bei Red Bull zunehmend unter Druck gerät. "Nach einer Steigerung in den letzten Rennen war das wieder ein Absturz", findet Surer und gibt, genau wie die Redaktion, Note 5 - so schlecht wurde kein anderer Fahrer eingestuft. Auch die Leser waren mit dem Franzosen gnadenlos: Schnitt 4,5, letzter Platz.

Daniel Ricciardo sicherte sich in unserem Ranking jenen siebten Platz, der ihm auf der Rennstrecke von den FIA-Kommissaren mit seiner doppelten Fünf-Sekunden-Strafe aberkannt wurde. Vor Renault-Teamkollege Nico Hülkenberg. Den benotet Surer um einen Grad schlechter (3:2), obwohl er ihn in Schutz nimmt: "Er hatte ja noch den alten Motor."

Obwohl der ehemalige Formel-1-Pilot - und damit spricht er wohl vielen Fans aus der Seele - zugibt, dass ihn der Grand Prix von Frankreich nicht gerade vom Hocker gerissen hat ("War schwer wach zu bleiben bei diesem Rennen"), hatte er natürlich ein wachsames Auge auf die Leistung des Schweizer Sauber-, pardon, Alfa-Romeo-Teams.

Kimi Räikkönen sicherte sich - auch dank Note 2 von Surer - den starken sechsten Platz: "Es geht wieder aufwärts", findet der Experte. Während Teamkollege Antonio Giovinazzi 17. wurde. Nach dem "guten Quali" sei im Rennen "der Absturz" gekommen. Was einerseits am Italiener selbst, andererseits aber auch an seinen weichen Startreifen lag ...

Die Idee hinter unserer Notenvergabe ist, die Leistungen an einem Wochenende und besonders im Rennen mit Noten zu bewerten (1 = Sehr gut, 6 = Ungenügend). Dabei sollen externe Einflüsse, die die Fahrer nicht selbst steuern können, ausgeblendet werden. Und damit nicht nur die Redaktion subjektiv bewertet, wie das bei Fußballmagazinen der Fall ist, haben wir mit den Lesern und dem Experten insgesamt drei gleichberechtigte Säulen geschaffen.

Das ultimative Fahrer-Ranking Frankreich 2019:
01. Lewis Hamilton, Note 1,3 (Leser 1,8 - Surer 1 - Redaktion 1)
02. Lando Norris, Note 1,9 (Leser 1,8 - Surer 2 - Redaktion 2)
03. Carlos Sainz, Note 2,0 (Leser 1,9 - Surer 2 - Redaktion 2)
04. Charles Leclerc, Note 2,0 (Leser 2,0 - Surer 2 - Redaktion 2)
05. Max Verstappen, Note 2,1 (Leser 2,3 - Surer 2 - Redaktion 2)
06. Kimi Räikkönen, Note 2,4 (Leser 2,1 - Surer 2 - Redaktion 3)
07. Daniel Ricciardo, Note 2,5 (Leser 2,5 - Surer 2 - Redaktion 3)
08. Nico Hülkenberg, Note 2,9 (Leser 2,6 - Surer 3 - Redaktion 3)
09. Valtteri Bottas, Note 3,0 (Leser 2,9 - Surer 3 - Redaktion 3)
10. Daniil Kwjat, Note 3,0 (Leser 3,0 - Surer 3 - Redaktion 3)
11. Sergio Perez, Note 3,1 (Leser 3,4 - Surer 3 - Redaktion 3)
12. George Russell, Note 3,2 (Leser 3,6 - Surer 3 - Redaktion 3)
13. Alexander Albon, Note 3,4 (Leser 3,1 - Surer 3 - Redaktion 4)
14. Robert Kubica, Note 3,6 (Leser 3,9 - Surer 3 - Redaktion 4)
15. Kevin Magnussen, Note 3,7 (Leser 4,1 - Surer 3 - Redaktion 4)
16. Sebastian Vettel, Note 3,8 (Leser 3,3 - Surer 4 - Redaktion 4)
17. Antonio Giovinazzi, Note 3,9 (Leser 3,6 - Surer 4 - Redaktion 4)
18. Lance Stroll, Note 3,9 (Leser 3,8 - Surer 4 - Redaktion 4)
19. Romain Grosjean, Note 4,1 (Leser 4,3 - Surer 4 - Redaktion 4)
20. Pierre Gasly, Note 4,8 (Leser 4,5 - Surer 5 - Redaktion 5)

Und so berechnen wir:
Aus der durchschnittlichen Benotung der Motorsport-Total.com-User, der Benotung durch Experte Marc Surer und der Benotung durch unsere Redaktion ermitteln wir den Durchschnitt. Aus diesem Durchschnittswert ergibt sich unser Fahrer-Ranking. Wir bilden nur eine Kommastelle ab, für die Berechnung ziehen wir aber alle Kommastellen heran. Aus diesen teilweise nicht sichtbaren Kommastellen ergibt sich die Reihenfolge des Rankings zweier Fahrer bei vermeintlichem Benotungs-Gleichstand.

Der Fahrernoten-WM-Stand 2019:
01. Lewis Hamilton (133)
02. Max Verstappen (116)
03. Valtteri Bottas (80)
04. Daniel Ricciardo (56)
05. Charles Leclerc (53)
06. Carlos Sainz (53)
07. Lando Norris (49)
08. Kimi Räikkönen (49)
09. Nico Hülkenberg (47)
10. Sebastian Vettel (38)
11. Daniil Kwjat (32)
12. Alexander Albon (31)
13. Sergio Perez (29)
14. Kevin Magnussen (18)
15. Lance Stroll (15)
16. George Russell (5)
17. Pierre Gasly (3)
18. Antonio Giovinazzi (1)
19. Romain Grosjean (0)
20. Robert Kubica (0)

Der punktbeste Fahrer wird nach Saisonende mit einem Award für den Fahrer des Jahres 2019 ausgezeichnet.

formel-1-countdown

Fotos & Fotostrecken

Top 10: Ereignisse aus den 2010er-Jahren, an die sich keiner erinnert
Top 10: Ereignisse aus den 2010er-Jahren, an die sich keiner erinnert
Die Top-10-Momente der Saison 2019
Die Top-10-Momente der Saison 2019

Gewinner und Verlierer: Formel-1-Teams im Vergleich 2018 /2019
Gewinner und Verlierer: Formel-1-Teams im Vergleich 2018 /2019

10 Formel-1-Rekorde, die 2020 gebrochen werden können
10 Formel-1-Rekorde, die 2020 gebrochen werden können

Fahrzeugtausch Hamilton vs. Rossi
Fahrzeugtausch Hamilton vs. Rossi

Formel-1-Quiz

Warum musste HRT-Pilot Sakon Yamamoto 2010 in Singapur aussetzen?

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News

WEC und IMSA: Hypercars und LMDh bilden gemeinsame Topklasse
WEC - WEC und IMSA: Hypercars und LMDh bilden gemeinsame Topklasse

GetSpeed: Die neue SP9-Macht am Ring
VLN - GetSpeed: Die neue SP9-Macht am Ring

Vier statt ein Titelsponsor ab 2020: Neue NASCAR-Ära steht bevor
NASCAR - Vier statt ein Titelsponsor ab 2020: Neue NASCAR-Ära steht bevor

Audi S3 Sportback (2020): Erster Blick ins neue Cockpit
Auto - Audi S3 Sportback (2020): Erster Blick ins neue Cockpit

Die aktuelle Umfrage

Formel 1 App

Videos

Formel 1: Diese Teams müssen sich 2020 verbessern
Formel 1: Diese Teams müssen sich 2020 verbessern
Formel-1-Technik: Duell Ferrari vs. Mercedes 2019
Formel-1-Technik: Duell Ferrari vs. Mercedes 2019

Schumacher vs. Hamilton: Der große Vergleich
Schumacher vs. Hamilton: Der große Vergleich

Formel 1 2020: Die wichtigsten Regeländerungen
Formel 1 2020: Die wichtigsten Regeländerungen

Folge Formel1.de

// //