• 07. Mai 2019 · 15:51 Uhr

Platz vier "momentan das Maximum": Keine Titelchance für Max Verstappen?

Max Verstappen legt den besten Saisonstart seiner Formel-1-Karriere hin - Trotzdem sieht es aktuell nicht danach aus, als könnte er um den WM-Titel mitkämpfen

(Motorsport-Total.com) - Max Verstappen legte 2019 einen extrem konstanten Saisonstart hin. Beim Auftakt in Melbourne stand er als Dritter auf dem Podium, anschließend wurde er dreimal in Folge Vierter. Tatsächlich steht der Niederländer mit 51 WM-Punkten so gut da wie noch nie zuvor in seiner Formel-1-Karriere zu diesem Zeitpunkt der Saison. Um die WM scheint er aber auch in diesem Jahr nicht mitkämpfen zu können.

Foto zur News: Platz vier "momentan das Maximum": Keine Titelchance für Max Verstappen?

Kann Max Verstappen die Lücke in der WM wieder schließen? Zoom Download

"Es sind vier Rennen vorbei und er liegt 36 Punkte hinten. Die Meisterschaft ist noch lang, und man muss es Rennen für Rennen angehen", erklärt Red-Bull-Teamchef Christian Horner. Gleichzeitig gesteht er aber auch, dass der vierte Platz langsam "etwas langweilig" werde. "Momentan ist es das Maximum", zuckt Verstappen selbst die Schultern. Das sei "natürlich nicht" das, was er wolle.

"Aber gerade ist es so", räumt er ein. Und Teamchef Horner erklärt: "Wir wollen wieder um das Podium kämpfen." Doch momentan scheinen Mercedes und auch Ferrari etwas zu schnell zu sein. Verstappen ist aktuell auf Fehler der Gegner angewiesen. Und in der Konstrukteurs-WM scheint der Zug für Red Bull sowieso bereits abgefahren zu sein.


Fotostrecke: Zehn überraschende Fakten zum Formel-1-Saisonstart 2019

Bereits 109 Punkte fehlen nach den ersten vier Saisonrennen auf die Silberpfeile. "Darauf haben wir uns sowieso nicht konzentriert", winkt Verstappen ab. Er selbst liegt in der Fahrer-WM zumindest theoretisch noch in Schlagdistanz. Doch ihm und auch dem Team ist klar, dass Verstappen ein besseres Auto braucht, um den Konkurrenten an der Spitze der WM noch gefährlich zu werden.

Horner erinnert daran, dass Verstappen bis Bahrain saisonübergreifend sechsmal in Folge auf dem Podium stand. "Außerdem hat er in der zweiten Hälfte der vergangenen Saison die zweitmeisten Punkte nach Lewis Hamilton gesammelt. Diese Form hat er durch den Winter mitgenommen", lobt Horner. Verstappen selbst wäre vermutlich bereit, um den WM-Titel zu kämpfen. Das Auto ist es aktuell wohl noch nicht.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen

Foto zur News: Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen
Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen

Foto zur News: Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen

Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
f1 live erleben: hier gibt's tickets
Ungarn
Hungaroring
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Belgien
Spa-Francorchamps
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Niederlande
Zandvoort
Hier Formel-1-Tickets sichern!
Top-Motorsport-News
Foto zur News: "Ein großer Held für mich": Warum Nicki Thiim sogar Tränen in den Augen hatte
DTM - "Ein großer Held für mich": Warum Nicki Thiim sogar Tränen in den Augen hatte

Foto zur News: Kein LMDh-Einsatz mehr für Ben Keating: Fahrzeuge "furchteinflößend"
WEC - Kein LMDh-Einsatz mehr für Ben Keating: Fahrzeuge "furchteinflößend"

Foto zur News: Zuschauerprobleme bei der Rallye Polen: "Sie wollen ihr Leben riskieren"
WRC - Zuschauerprobleme bei der Rallye Polen: "Sie wollen ihr Leben riskieren"

Foto zur News: "Zeit wird zeigen, ob es richtig war": Ducati-CEO über Marquez statt Martin
MotoGP - "Zeit wird zeigen, ob es richtig war": Ducati-CEO über Marquez statt Martin