• 16. Januar 2019 · 16:09 Uhr

Renault wird vollmundig: "Jetzt beginnen drei Jahre Attacke!"

Nach drei Jahren des Aufbaus will Renault nun mit dem Angriff in der Formel 1 beginnen - Die Franzosen bleiben ihrem langfristigen Plan treu

(Motorsport-Total.com) - Für Renault beginnt ab der Saison 2019 ein neuer Angriffsmodus, wie Renault-Direktor Marcin Budkowski erklärt. Der Hersteller war 2016 wieder als Werksteam zurück in die Formel 1 gekommen, hatte bislang aber kleinere Brötchen backen müssen - das gehört aber alles zum langfristigen Plan der Franzosen.

Foto zur News: Renault wird vollmundig: "Jetzt beginnen drei Jahre Attacke!"

Für Renault soll es immer weiter aufwärts gehen Zoom Download

"Nach drei Jahren Aufbau beginnen nun drei Jahre Attacke", kündigt Budkowski gegenüber der französischen Seite 'Auto Hebdo' an. Bislang ging es für Renault seit dem Einstieg immer bergauf: Nach den Plätzen neun und sechs gab es in der abgelaufenen Saison Rang vier in der Konstrukteurs-WM. Dabei lag man allerdings deutlich hinter den drei Topteams.

"Wir hätten im vergangenen Jahr noch besser sein können, wenn das Kurzfristige unser Ziel gewesen wäre", behauptet Budkowski. "Aber wir wollen lieber ein Team aufbauen, das in der Lage ist, Weltmeisterschaften zu gewinnen." Dafür verpflichten die Franzosen neben etablierten Leuten vor allem talentierte Nachwuchsmitarbeiter, die direkt von der Universität kommen. "Wir investieren in die Zukunft", so der Renault-Mann.

Gleichzeitig muss er aber zugeben, dass er mit der Entwicklung in der Vorsaison nicht zufrieden gewesen ist. "Unser Fortschritt war schlechter als 2017, und das wissen wir", sagt er. "Wir sind enttäuscht, dass wir nicht näher an die Top 3 kommen konnten, aber das führt uns zu Veränderungen in unserer Arbeitsweise."

Renault sieht vor allem das neue Reglement ab 2021 als große Chance für den Angriff auf die Spitze.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Alle Formel-1-Debütsieger beim Ungarn-Grand-Prix
Alle Formel-1-Debütsieger beim Ungarn-Grand-Prix
Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen

Foto zur News: Die letzten 20 Siegfahrer der Formel 1
Die letzten 20 Siegfahrer der Formel 1

Foto zur News: Budapest: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Budapest: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion

Foto zur News: Die 20 letzten Debütsieger in der Formel 1
Die 20 letzten Debütsieger in der Formel 1
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

formel-1-countdown
Niederlande Grand Prix 2024 Formel-1 Tickets kaufen