• 10. Dezember 2018 · 17:36 Uhr

Die Teamchefs haben abgestimmt: Lewis Hamilton 2018 der beste Formel-1-Fahrer

Neun von zehn Teamchefs haben über die Leistungen der 20 Piloten abgestimmt und die Top 10 gekürt - Hamilton verteidigt seinen Titel erfolgreich, Top 3 unverändert

(Motorsport-Total.com) - Lewis Hamilton darf sich freuen. Der Brite konnte 2018 nicht nur seinen insgesamt fünften Weltmeistertitel in der Formel 1 einfahren, er wird außerdem von allen Teamchefs als der beste Formel-1-Pilot der Saison 2018 angesehen. Mit einer Ausnahme: Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene nahm an unserer exklusiven Umfrage nicht teil. Dennoch kristallisierte sich der Mercedes-Pilot erneut als dominanter Sieger heraus. Max Verstappen war sein engster Verfolger.

Es ist bereits so etwas wie eine kleine Tradition nach Saisonende: Die Teamchefs der Formel-1-Teams küren basierend auf den Leistungen auf der Rennstrecke die besten zehn Piloten der Saison. Die Abstimmung wird geheim von 'Motorsport-Total.com'-Schwesternpublikation 'Autosport' durchgeführt, damit auch sichergestellt ist, dass alle Teambosse einwilligen und mitmachen. So können sie ihre ehrliche Meinung über alle 20 Piloten abgeben, ohne in Bedrängnis zu geraten.

Um einen Gesamtsieger zu küren, wird das offizielle Formel-1-Punktesystem angewandt. 25 Punkte stehen für den besten Fahrer zur Verfügung, ein Punkt für Platz zehn (25-18-15-12-10-8-6-4-2-1). Nun wurden die Punkte addiert und das Ergebnis steht fest: Lewis Hamilton ist der klare Gewinner. Acht von neun Teamchefs hatten den aktuellen Weltmeister ganz oben auf ihrer Liste stehen. Mit 318 Punkten liegt er allerdings hinter seinem Ergebnis aus dem Vorjahr (233), dennoch verteidigt er auch diesen Titel erneut erfolgreich.

Top 3 unverändert - Überraschung auf Platz sechs

Dahinter wurde es deutlich enger: Max Verstappen, Sebastian Vettel und Fernando Alonso konnten ebenso viele Zähler abstauben. Am Ende schaffte es der Red-Bull-Pilot noch vorbei am Vizeweltmeister. Um 35 Punkte hängte der Niederländer den Deutschen ab (139:105) - die Top 3 blieben damit im Vergleich zu 2017 unverändert. Auch in der Fahrernoten-Gesamtwertung von 'Motorsport-Total.com', ausgewählt von der Redaktion, den Lesern und Experte Marc Surer, belegten Lewis Hamilton, Max Verstappen und Sebastian Vettel die Top 3.

Auf Rang vier in der Teamchef-Umfrage landet McLaren-Pilot Fernando Alonso in seinem Abschiedsjahr. Er konnte 103 Punkte, und damit nur zwei weniger als Vettel, einfahren, obwohl er in der Saison 2018 kein einziges Podium belegen konnte. In der WM-Wertung liegt er nur auf Rang elf.

Ebenfalls überraschend: Sauber-Pilot Charles Leclerc schafft es in seiner Rookie-Saison bereits auf den sechsten Rang. Vor ihm liegt noch Daniel Ricciardo (Red Bull), der einen Rang verloren hat gegenüber dem Vorjahr. Hinter dem angehenden Ferrari-Piloten reiht sich sein Vorgänger Kimi Räikkönen ein, der den siebten Platz halten konnte. Mercedes-Fahrer Valtteri Bottas hat zwei Ränge gegenüber 2017 aufgeholt, obwohl er selbst von seiner enttäuschendsten Saison sprach.

Esteban Ocon verliert vier Ränge, bleibt aber in den Top 10 auf Platz neun. Der Force-India-Fahrer wird im kommenden Jahr wohl ganz aus der Wertung fallen, da er kein Cockpit mehr erwischte. Den letzten Platz schnappt sich Renault-Pilot Nico Hülkenberg, der einen Rang abrutschte.

Das Ergebnis:
1. Lewis Hamilton (218 Punkte)
2. Max Verstappen (139)
3. Sebastian Vettel (105)
4. Fernando Alonso (103)
5. Daniel Ricciardo (85)
6. Charles Leclerc (71)
7. Kimi Räikkönen (57)
8. Valtteri Bottas (38)
9. Esteban Ocon (27)
10. Nico Hülkenberg (23)

Die Teilnehmer: Toto Wolff (Mercedes), Christian Horner (Red Bull), Cyril Abiteboul (Renault), Günther Steiner (Haas), Zak Brown (McLaren), Otmar Szafnauer (Force India), Fred Vasseur (Sauber), Franz Tost (Toro Rosso) und Claire Williams (Williams).

Anzeige
Anzeige

Aktuelles Top-Video

F1 Saudi-Arabien: So wird Verstappen Weltmeister!
F1 Saudi-Arabien: So wird Verstappen Weltmeister!

Wir rechnen, wie Max Verstappen Weltmeister werden kann. Erzählen, was Lewis...

Fotos & Fotostrecken

F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Technik
Formel-1-Technik: Detailfotos beim Saudi-Arabien-Grand-Prix 2021
Formel-1-Technik: Detailfotos beim Saudi-Arabien-Grand-Prix 2021

F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Pre-Events

Alle Formel-1-Autos von Williams seit 1974
Alle Formel-1-Autos von Williams seit 1974

Die Williams-Story
Die Williams-Story
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Während seiner Karriere-Unterbrechung 2009 verletzte sich Michael Schumacher schwer. Wobei?

Top-Motorsport-News

Keine Lamborghini-Unterstützung für T3-Team: Folgt nun DTM-Markenwechsel?
DTM - Keine Lamborghini-Unterstützung für T3-Team: Folgt nun DTM-Markenwechsel?

IMSA-Titelentscheidung in letzter Runde: "Wusste, er würde Kurve nicht schaffen"
WEC - IMSA-Titelentscheidung in letzter Runde: "Wusste, er würde Kurve nicht schaffen"

Elfyn Evans verpasst WRC-Titel: "Hätte nicht mehr geben können ..."
WRC - Elfyn Evans verpasst WRC-Titel: "Hätte nicht mehr geben können ..."

Operationen bei Ducati: Martin und Bagnaia lassen Titanplatten entfernen
MotoGP - Operationen bei Ducati: Martin und Bagnaia lassen Titanplatten entfernen
Formel 1 App

Folge Formel1.de