• 20. Juli 2018 · 09:56 Uhr

Vertrag verlängert: Valtteri Bottas bleibt 2019 bei Mercedes

Nach Lewis Hamilton nun auch Valtteri Bottas: An der Fahrerpaarung der Silberpfeile ändert sich in der kommenden Formel-1-Saison wie erwartet nichts

(Motorsport-Total.com) - Valtteri Bottas hat seinen Formel-1-Vertrag bei Mercedes verlängert. Wie das Team am Freitagmorgen am Rande des Deutschland-Grand-Prix in Hockenheim (Formel 1 2018 live Ticker) bekanntgibt, wird der Finne 2019 auch in einem Silberpfeil sitzen. Damit sind Nachfolgekandidaten wie Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo oder auch die hauseigenen Junioren Esteban Ocon und Pascal Wehrlein zunächst aus dem Rennen.

Valtteri Bottas

Bottas wird sich auch im kommenden Jahr den Helm für Mercedes aufsetzen Zoom Download

Einen Tag nach der Verkündung eines neuen Deals mit Weltmeister Lewis Hamilton kommt die Meldung nicht überraschend - aber dennoch zügiger als vermutet, schließlich hatten die Gespräche zwischen Bottas und Mercedes erst kürzlich Fahrt aufgenommen. Zudem hat sich das Team mit dem neuen Vertrag eine einseitige Option auf Bottas auch für 2020 gesichert.

Er begreift die Vertragsverlängerung als Würdigung seiner Leistungen: "Nach einem vorbereitungsintensiven Winter konnte ich bei meiner Performance einen guten Schritt nach vorne machen - und ich denke, dass mehr zu holen ist", sagt Bottas. "Uns fehlte in den diesjährigen Rennen manchmal das Glück, aber das Team kennt meine Leistung und der Vertrag ist ein großartiges Zeichen für das Vertrauen in mich und mein fahrerisches Können."

Er lobt auch die Atmosphäre im Team und das Verhältnis zu Teamkollege Hamilton: "Wir haben eine gute Beziehung - aufrichtig und unkompliziert", meint Bottas und erhofft sich einen Schub im Duell mit Ferrari. "Wir sind mitten in einem harten Kampf, von daher ist es gut, dass nun Klarheit über die Zukunft herrscht." Er wolle weiterhin Leistungen auf hohem Niveau zeigen und so die Entscheidung des Teams für 2020 "zu einem Kinderspiel machen".


Fotostrecke: Die Karriere des Valtteri Bottas

Sportchef Toto Wolff nennt "exzellente Leistungen" den Grund für die Vertragsverlängerung. "Ohne unsere Fehler sowie seine Pechsträhne könnte er im Moment sogar die Fahrer-WM anführen", lobt er Bottas. "Als wir die Entscheidung für die Zusammenarbeit mit Valtteri getroffen haben, ging es nicht nur um seinen unzweifelhaften Speed und seine Arbeitsmoral. Es war auch eine Charakterfrage."

Ein kleiner Seitenhieb auf seinen Vorgänger Nico Rosberg, der sich mit Hamilton allerlei Scharmützel lieferte? Möglicherweise. Denn Wolff sagt weiter: "Seine Beziehung zum Team - Lewis eingeschlossen - ist offen, vertrauensvoll und komplett ohne politische Spielchen. Das sind die Zutaten, die man braucht, wenn man in beiden Weltmeisterschaften gegen starke Rivalen kämpft - und es spiegelt auch unsere Werte als Team wider."

Bottas kam in der Saison 2017 als Nachfolger des zurückgetretenen Weltmeisters Nico Rosberg zu Mercedes. Zuvor war der hoch dekorierte Junior, der zu Beginn seiner Karriere von Toto Wolff und Mika Häkkinen gemanagt wurde, vier Jahre lang für seinen Förderer Williams an den Start gegangen. In 107 Grand-Prix-Einsätzen brachte er es auf drei Rennsiege, 26 Podestplätze sowie fünf Pole-Positions.

Formel-1-Gewinnspiel

Fotos & Fotostrecken

Sotschi: Fahrernoten der Redaktion
Sotschi: Fahrernoten der Redaktion
Die Karriere des Mika Häkkinen
Die Karriere des Mika Häkkinen

Grand Prix von Russland
Grand Prix von Russland
Sonntag

Grand Prix von Russland
Grand Prix von Russland
Samstag

Grand Prix von Russland
Grand Prix von Russland
Technik
ANZEIGE
Formel1.de auf YouTube
ANZEIGE

Formel-1-Quiz

In welchem dieser Jahre seiner Karriere wurde Denis Hulme Weltmeister?

Top-Motorsport-News

Meisterschaftsprädikat für GT-Masters: DTM ab 2021 nur GT3-B-Liga?
DTM - Meisterschaftsprädikat für GT-Masters: DTM ab 2021 nur GT3-B-Liga?

IMSA 2021: Neue Einsatzteams für Acura ARX-05 gefunden
WEC - IMSA 2021: Neue Einsatzteams für Acura ARX-05 gefunden

Agag: Extreme E für Lewis Hamilton eine Herzensangelegenheit
ExtrE - Agag: Extreme E für Lewis Hamilton eine Herzensangelegenheit

Moto2 Barcelona: Luca Marini auf der Pole, Marcel Schrötter im Q2 nur auf P15
Moto2 - Moto2 Barcelona: Luca Marini auf der Pole, Marcel Schrötter im Q2 nur auf P15
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de

// //