• 20. Oktober 2017 · 16:47 Uhr

Max Verstappen verlängert Formel-1-Vertrag mit Red Bull

Formel-1-Superstar Max Verstappen bleibt seinem Team Red Bull langfristig erhalten und hat seinen Vertrag nun vorzeitig bis einschließlich 2020 verlängert

(Motorsport-Total.com) - Max Verstappen sieht seine mittelfristige Zukunft in der Formel 1 bei Red Bull. Der Niederländer hat seinen Vertrag mit dem Energy-Drink-Rennstall vorzeitig verlängert und fährt demnach bis mindestens 2020 für das österreichisch-britische Team, für das er bislang zwei Formel-1-Rennsiege erzielt hat. Der 20-Jährige war während der Formel-1-Saison 2016 zum Team gestoßen und hatte in Barcelona gleich bei seinem ersten Einsatz für die Mannschaft sein erstes Rennen gewonnen.

Max Verstappen

Max Verstappen will mit Red Bull in der Formel 1 den WM-Titel einfahren Zoom Download

"Red Bull hat mir gegenüber immer Vertrauen bewiesen und stets an mich geglaubt", sagt Verstappen. "Als 16-Jähriger wurde ich in das Nachwuchsprogramm aufgenommen. Red Bull gab mir mein Formel-1-Debüt, als ich gerade mal 17 Jahre alt war. Und dann stieß ich zu Red Bull Racing, wo ich einen Traumstart erwischte. Das Team stand immer hinter meinen Ambitionen. Es sind Ambitionen, die wir teilen. Daher freue ich mich sehr darüber, mich noch länger an das Team zu binden. Ich freue mich auch auf die erweiterte Zusammenarbeit und viele Erfolge in den kommenden Jahren."

Teamchef Christian Horner zeigt sich "begeistert" über die vorzeitige Vertragsverlängerung Verstappens, der zunächst nur bis 2019 unterschrieben hatte. "Seit seinem Debüt für unser Team hat Max unaufhörlich Druck gemacht. Und es war klasse, dass es ihm in Malaysia gelungen ist, den ganzen Frust aus der Formel-1-Saison 2017 mit seinem fantastischen Sieg abzuschütteln."

"Max ist ein wahrer Racer mit unheimlich viel Talent. Er hat den seltenen Instinkt, den es braucht, um konstant auf diesem Niveau mitzukämpfen. Dazu kommen seine Entschlossenheit und sein Einsatz, außerdem eine so erwachsene Herangehensweise, die über sein eigentliches Alter hinausgeht", sagt Horner weiter. "Max hat allen Grund dazu, erfolgshungrig zu sein. Und wir freuen uns darüber, unser Abenteuer mit ihm fortzusetzen - auf der Jagd nach WM-Titeln."

Horner spricht Verstappen dabei sogar einen speziellen Status zu, indem er meint: "Mit Max denken wir langfristig. Er befindet sich in der idealen Position, ein Team um sich herum aufzubauen, damit er die Ziele, die wir alle teilen, auch erreichen kann."

Verstappen selbst hatte unmittelbar vor der Vertragsverlängerung erklärt, er würde sich niemals mit der Rolle des Nummer-2-Fahrers in einem Team zufriedengeben, sondern eher seine Karriere beenden (hier weiterlesen!). Einen Wechsel zu einem Konkurrenz-Team, wo bereits ein "Platzhirsch" wie Lewis Hamilton (Mercedes) oder Sebastian Vettel (Ferrari) beschäftigt sei, hatte er daher ausgeschlossen.

FORMEL-1-TIPPSPIEL 2018

Autosport Grand Prix Predictor 2018
Jetzt mittippen und gewinnen!

Zeigen sie, wie gut Ihre "Formel-1-Nase" wirklich ist und tippen Sie die Top 10 des nächsten Rennens!

ANZEIGE 
Piola Watches Collection

Fotos & Fotostrecken

GP China: Fahrernoten der Redaktion
GP China: Fahrernoten der Redaktion
Grand Prix von China
Grand Prix von China
Sonntag

Grand Prix von China
Grand Prix von China
Samstag

Grand Prix von China
Grand Prix von China
Freitag

Grand Prix von China
Grand Prix von China
Technik

Formel-1-Quiz

Wer ist der Formel-1-Fahrer mit den meisten Führungskilometern?

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News

Honda wäre nach 2017 aus der WTCC ausgestiegen
WTCC - Honda wäre nach 2017 aus der WTCC ausgestiegen

24h-Qualifikationsrennen: Mercedes schlägt BMW knapp
NR24 - 24h-Qualifikationsrennen: Mercedes schlägt BMW knapp

Danica Patrick: NASCAR-Abschied mit unverschuldetem Crash
NASCAR - Danica Patrick: NASCAR-Abschied mit unverschuldetem Crash

Moto2 Austin: Alex Marquez setzt sich im Qualifying durch
Moto2 - Moto2 Austin: Alex Marquez setzt sich im Qualifying durch

Die aktuelle Umfrage

Videos

China-Strategie: Was es Mercedes so schwer machte
China-Strategie: Was es Mercedes so schwer machte
Mit Nico Rosberg hinter den Kulissen in Schanghai
Mit Nico Rosberg hinter den Kulissen in Schanghai

L. Hamilton: Unterwegs im Nachtleben von Schanghai
L. Hamilton: Unterwegs im Nachtleben von Schanghai

Red Bull: Die etwas andere China-Vorschau
Red Bull: Die etwas andere China-Vorschau

Folge Formel1.de