• 30. März 2015 · 13:29 Uhr

Causa Alonso: Dennis beschwichtigt, Hamilton bleibt kritisch

Während der McLaren-Patron von der Diskussion um den Testunfall nichts mehr hören will, stellt der Weltmeister seinem Ex-Arbeitgeber kritische Fragen

(Motorsport-Total.com) - McLaren und Fernando Alonso konnten beim Comeback des Spaniers im Rahmen des Malaysia-Grand-Prix noch so viel Einigkeit und Harmonie demonstrieren, die Verschwörungstheorien und Gerüchte um interne Differenzen ebbten nicht ab - der Vorgeschichte des Teams und des Piloten sei Dank. Einen weiteren Versuch, der Gerüchteküche den Saft abzudrehen, unternimmt Patron Ron Dennis persönlich: "Es gibt kein Problem zwischen dem Team und Fernando", sagt er am Montag dem 'Telegraph'.

Ron Dennis

Ron Dennis betont, dass es keinen Grund zur Skepsis geben würde Zoom Download

Für das McLaren-Urgestein ist die Sache schnell erzählt: "Er hat geschildert, was passiert ist, wir haben unser Datenmaterial zur Verfügung gestellt und damit ist die Sache gegessen." Das gilt allerdings nicht für die Medienwelt und nicht für seinen Ex-Lieblingsschützling Lewis Hamilton. Der fordert von der FIA nicht nur die Herausgabe des Unfallberichts, sondern stellt auch kritische Fragen in Richtung seines früheren Arbeitgebers: "Er hatte den Unfall und dann haben sie was gemacht?"

Hamilton wundert sich über die von Alonso persönlich in Umlauf gebrachte Geschichte, er sei nach dem Crash mit einem Beruhigungsmittel behandelt worden und erinnere sich an nichts mehr, was nach seinem Abtransport geschah. "Sie haben ihm Medikamente gegeben? Wirklich? Ich habe auch nicht viel mehr gehört als das, was geredet wird, aber ich weiß, dass die FIA von Untersuchungen spricht", so der Weltmeister. "Sind sie mit einer Stellungnahme an die Öffentlichkeit gegangen? Das wäre interessant."

Fotos & Fotostrecken

F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
Samstag
F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
Freitag

Top 10: Die kürzesten Formel-1-Debüts seit 2000
Top 10: Die kürzesten Formel-1-Debüts seit 2000

F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
Donnerstag

F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
Technik

Folge Formel1.de

Videos

Was der "Freispruch" von Christian Horner zu bedeuten hat
Was der "Freispruch" von Christian Horner zu bedeuten hat
Analyse: Wer soll Verstappen & Red Bull schlagen?
Analyse: Wer soll Verstappen & Red Bull schlagen?

Angst, dass Max Red Bull verlässt, Dr. Marko?
Angst, dass Max Red Bull verlässt, Dr. Marko?

Schafft Mick, was Michael nie geschafft hat?
Schafft Mick, was Michael nie geschafft hat?

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

formel-1-countdown

Formel 1 App