• 04. Februar 2015 · 15:21 Uhr

Formel-1-Comeback von Marussia: So einfach wird es nicht

Marussia könnte als Manor Grand Prix zurückkehren: Die Konkurrenten müssten einem Start mit 2014er-Auto zustimmen - Viele Teams verweigern ihre Zustimmung

(Motorsport-Total.com) - Auf dem Weg zu einem plötzlichen Comeback des bisherigen Formel-1-Rennstalls Marussia gibt es noch zahlreiche Hürden zu nehmen. Die Insolvenzverwalter, die eine Wiederauferstehung der Mannschaft noch vor dem Start in die neue Saison ins Aussicht gestellt haben, arbeiten derzeit gemeinsam mit neuen Investoren an der Rettung. Die neuen Finanzmittel sollen von einem Konsortium stammen, das der ehemalige britische Supermarkt-Mogul Justin King ("Sainsbury") anführt.

John Booth

Graeme Lowdon und John Booth wollen mit ihrem Team zurück in die Formel 1 Zoom Download

Wenn überhaupt, dann wird Marussia unter dem neuen Namen Manor Grand Prix mit einem Vorjahreswagen beim Saisonauftakt in Melbourne antreten müssen, denn ein neues Fahrzeug ist schlichtweg nicht vorhanden. Die FIA-Regeln gestatten den Einsatz von veralteten Autos unter gewissen Voraussetzungen, aber es gibt andere Hindernisse. Ein Start mit einem 2014er-Wagen findet nur dann statt, wenn alle Konkurrenten einer solchen Lösung zustimmen.

Und genau an diesem Punkt dürfte der Manor-Plan scheitern. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir bei einer entsprechenden Anfrage zustimmen würden. Unser zweites Team Toro Rosso im übrigen auch nicht", wird Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko von 'f1-insider.com' zitiert. Auch Force India, Lotus und Sauber werden wohl gegen einen Start der Briten mit einem Vorjahresauto stimmen. Weitere Hindernisse: Die ehemalige Marussia-Fabrik in Banbury ist an Haas verkauft, außerdem ist fraglich, ob Ferrari noch einen Bestand an alten Antrieben hat. Der 2015er-Ferrari-Antrieb dürfte kaum in das alte Marussia-Chassis passen.

Anzeige
Anzeige

Aktuelles Top-Video

Saudi-Qualifying: Doppelgelb-Affäre um Hamilton!
Saudi-Qualifying: Doppelgelb-Affäre um Hamilton!

Warum bekommt Verstappen in Katar eine Strafe, Hamilton diesmal aber nicht?...

Fotos & Fotostrecken

F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Samstag
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Freitag

F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Technik

Formel-1-Technik: Detailfotos beim Saudi-Arabien-Grand-Prix 2021
Formel-1-Technik: Detailfotos beim Saudi-Arabien-Grand-Prix 2021

F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Pre-Events
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

In welchem dieser Jahre wurde Sebastian Vettel Weltmeister?

Top-Motorsport-News

BMW-M2-Cup auch 2022 bei der DTM: Kalender enthüllt, Tolimit bleibt Partner
DTM - BMW-M2-Cup auch 2022 bei der DTM: Kalender enthüllt, Tolimit bleibt Partner

WEC 2022 mit neuem LMP2-Team und Nico Müller
WEC - WEC 2022 mit neuem LMP2-Team und Nico Müller

Rallye Dakar 2022 in Saudi-Arabien mit kurzfristig veränderter Route
Dakar - Rallye Dakar 2022 in Saudi-Arabien mit kurzfristig veränderter Route

Analyse von Casey Stoner: Was Ducati 2021 den MotoGP-Titel kostete
MotoGP - Analyse von Casey Stoner: Was Ducati 2021 den MotoGP-Titel kostete
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de