• 25. November 2014 · 15:08 Uhr

Family-Story: So machen wir Hamiltons das

Lewis Hamiltons Vater Anthony erinnert an den steinigen Weg, den sein Sohn hinter sich hat - Der ist seinerseits stolz, für immer Teil der Geschichte zu sein

(Motorsport-Total.com) - Kein Name hat in den vergangenen Tagen so sehr gestrahlt wie der von Lewis Hamilton. In Abu Dhabi sicherte sich der Brite zum zweiten Mal die Weltmeisterschaft in der Formel 1. Und das in den Augen der meisten Beobachter vollkommen verdient. Dementsprechend stolz ist die ganze Familie auf den Erfolg ihres Lewis: "Jetzt wird es Leute geben, die sich sagen: 'Ich will es so machen wie Lewis Hamilton - als Achtjähriger ohne Geld mit einem verrosteten alten Kart angefangen und jetzt zweimaliger Weltmeister'", schwärmt sein Vater.

Lewis Hamilton, Anthony Hamilton

Lewis und Anthony Hamilton hatten schon zu McLaren-Zeiten allen Grund zum Feiern Zoom Download

Anthony Hamilton, der seinen Sohn lange Zeit managte und immer noch häufig an der Rennstrecke präsent ist, erinnert an den schwierigen Weg seines Sohnes: "Wir dürfen nie vergessen: Lewis ist ein Junge aus Stevenage, der mit einem verrosteten alten Kart anfing", meint er bei 'Sky Sports F1'. "Wir hatten kein Geld und sind einfach so gut es ging Rennen gefahren. Er mag jetzt ein zweimaliger Weltmeister sein, aber er ist noch immer der Junge, der er damals war. Für uns hat sich nichts geändert, außer, dass wir alle ein bisschen älter geworden sind, und er jetzt ein bisschen mehr Geld in der Tasche hat. All die harte Arbeit hat sich ausgezahlt."

Dass Hamilton jun. im Jahr 2014 stark sein würde, war für seinen alten Herrn keine Überraschung: "Lewis wusste schon zu Beginn des Jahres, dass das sein Jahr werden würde, in dem er die Dinge auf seine Weise angeht." Zunächst sei mit vier Siegen aus fünf Rennen noch alles so gelaufen, wie der Mercedes-Pilot sich das vorgestellt hatte: "Er war schnell. Anschließend lief nicht immer alles so glatt wie gedacht, aber so ist es nun mal im Leben. Wenn man so etwas dann hinter sich lassen und gestärkt daraus hervorgehen kann... Wow, welch ein fantastisches Vorbild."


Fotostrecke: Von A bis Z: So tickt Weltmeister Hamilton

Dass der zweite WM-Titel bereits der Höhepunkt in der Karriere des Lewis Hamilton gewesen sein soll, kann sich sein Vater nicht vorstellen: "Nein. Da kommt noch mehr." Wie dem auch sei - seinen Platz in den Geschichtsbüchern hat der 29-Jährige sicher. Das weiß auch der Champion selbst: "Der Name Hamilton wird weit über meine Karriere hinaus weiterleben. Ich bin sehr stolz, ein Teil dieser Geschichte zu sein."

Anzeige

Aktuelles Top-Video

Letzte Nacht Imola: So viel Dusel hatte Hamilton!
Letzte Nacht Imola: So viel Dusel hatte Hamilton!

Wie Hamilton die WM-Führung behalten hat, warum Toto Wolff Russell mit...

Fotos & Fotostrecken

Imola: Fahrernoten der Redaktion
Imola: Fahrernoten der Redaktion
Grand Prix der Emilia-Romagna
Grand Prix der Emilia-Romagna
Sonntag

Formel-1-Technik: Unterböden aus der Vogelperspektive in Imola
Formel-1-Technik: Unterböden aus der Vogelperspektive in Imola

Grand Prix der Emilia-Romagna
Grand Prix der Emilia-Romagna
Samstag

Grand Prix der Emilia-Romagna
Grand Prix der Emilia-Romagna
Freitag
Tickets
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Mit wem war Ex-Formel-1-Pilot Paul Belmondo im Jahr 1991 liiert?

Top-Motorsport-News

"Sound ist mega": Mercedes-AMG will offene Abgasanlage in der DTM
DTM - "Sound ist mega": Mercedes-AMG will offene Abgasanlage in der DTM

Glickenhaus beim WEC-Saisonstart in Spa-Francorchamps nicht am Start
WEC - Glickenhaus beim WEC-Saisonstart in Spa-Francorchamps nicht am Start

Deshalb hat Audi die Dakar gewählt und der Formel E den Rücken gekehrt
Dakar - Deshalb hat Audi die Dakar gewählt und der Formel E den Rücken gekehrt

Diskussion über gestrichene Runden: Bagnaia und Vinales reagieren verärgert
MotoGP - Diskussion über gestrichene Runden: Bagnaia und Vinales reagieren verärgert
Formel 1 App

Folge Formel1.de