• 23. Juli 2014 · 21:13 Uhr

Boullier: Sommerpause behindert McLarens Fortschritt nicht

McLaren ist gerade im Aufwind, der durch die anstehende Sommerpause kurzfristig gestoppt werden wird, doch Eric Boullier sieht das Momentum nicht gestört

(Motorsport-Total.com) - Nach dem Großen Preis von Ungarn steht für alle Teams eine Sommerpause auf dem Programm. Innerhalb der vier Wochen bis zum Rennen in Spa-Francorchamps müssen alle Teams ihre Fabrik für zwei Wochen lang schließen und eine strikte Ruhepause einhalten. Während viele der erzwungenen Auszeit entgegensehen, gibt es auch einige, die am liebsten weiterentwickeln würden, weil sie gerade eine gute Phase haben.

Foto zur News: Boullier: Sommerpause behindert McLarens Fortschritt nicht

Rennleiter Eric Boullier glaubt an weitere Fortschritte bei McLaren Zoom Download

Auch McLaren muss sich demnächst in die Sommerpause verabschieden, doch laut Rennleiter Eric Boullier werden die zwei Ferienwochen den Fortschritt des Teams nicht behindern. "Wir werden die Entwicklung des Autos aufrechthalten und an so vielen Bereichen arbeiten, wie wir können. Somit können wir das Auto bis Singapur entwickeln und danach vielleicht auch noch", spricht der Franzose über die kommenden Wochen.

"In der Pipeline haben wir einige Entwicklungen zwischen jetzt und Monza, Spa und Singapur, daher werden wir das Momentum behalten, auch wenn wir jetzt eine zweiwöchige Pause haben werden", so Boullier, der die Auszeit ebenfalls willkommen heißt: "Ich denke, es ist für die herumreisenden Jungs ganz schön, mal eine Ruhepause zu bekommen. Ich denke nicht, dass es unseren Fortschritt unterbrechen wird."

In der Konstrukteurs-WM liegt McLaren aktuell nur auf Rang sechs, doch in den vergangenen Wochen haben die Chrompfeile ihre gute Form immer wieder unter Beweis gestellt. Jenson Button konnte in Montreal und Silverstone jeweils den vierten Platz einfahren, Kevin Magnussen gelang dieses Resultat zuletzt im Qualifying von Hockenheim. Doch jetzt dürstet es McLaren nach mehr. "Wir werden versuchen, Williams und Red Bull einzuholen", verspricht Boullier, mahnt aber zur Ruhe: "Ich denke nicht, dass die zwei Wochen zwischen Ungarn und Spa genug sein werden."

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: 16 Formel-1-Rekorde, die (vermutlich) nie mehr gebrochen werden
16 Formel-1-Rekorde, die (vermutlich) nie mehr gebrochen werden
Foto zur News: Die erfolgreichsten Fahrer der aktuellen Formel-1-Teams
Die erfolgreichsten Fahrer der aktuellen Formel-1-Teams

Foto zur News: Designs alternative F1-History: Was wäre wenn ..?
Designs alternative F1-History: Was wäre wenn ..?

Foto zur News: Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024
Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024

Foto zur News: Montreal: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Montreal: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Hätte McLaren Norris besser draußen gelassen?
Hätte McLaren Norris besser draußen gelassen?
Foto zur News: So wird die Formel 1 ab 2026!
So wird die Formel 1 ab 2026!

Foto zur News: Wird Ocons Dummheit zur Chance für Mick?
Wird Ocons Dummheit zur Chance für Mick?

Foto zur News: Würde Ferrari Hamilton am liebsten loswerden?
Würde Ferrari Hamilton am liebsten loswerden?
Top-Motorsport-News
Foto zur News: "Akzeptiere ich nicht!": Bortolotti ärgert Verwarnung nach Wittmann-Kollision
DTM - "Akzeptiere ich nicht!": Bortolotti ärgert Verwarnung nach Wittmann-Kollision

Foto zur News: WRC Rallye Italien 2024: Ogier-Drama beschert Tänak ersten Saisonsieg
WRC - WRC Rallye Italien 2024: Ogier-Drama beschert Tänak ersten Saisonsieg

Foto zur News: WSBK-Rückkehr nach Verletzung: Wie fit ist Danilo Petrucci in Misano wirklich?
WSBK - WSBK-Rückkehr nach Verletzung: Wie fit ist Danilo Petrucci in Misano wirklich?

Foto zur News: Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
F2 - Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

Formel1.de auf YouTube