• 05. Dezember 2013 · 17:58 Uhr

Perez zuversichtlich für Mexiko: Dann eben 2015...

Trotz des endgültigen Aus für die Grand-Prix-Pläne von Mexiko glaubt Sergio Perez, dass man nah an einem Einstieg sei - Nächster Anlauf 2015?

(Motorsport-Total.com) - Auch wenn man in Mexiko seit gestern die definitive Bestätigung hat, dass man 2014 nicht im Kalender vertreten sein wird, glaubt Sergio Perez, dass sein Heimatland in naher Zukunft den Weg auf die Formel-1-Landkarte finden wird. "Ich habe es erwartet, ich bin daher nicht allzu sehr enttäuscht", sagt er auf die Bestätigung des Aus angesprochen. "Aber ich glaube, dass es 2015 wirklich stattfinden kann."

Mexiko-Flagge

Mexiko muss sich noch ein wenig länger auf die Formel 1 gedulden Zoom Download

Ursprünglich tauchte ein Grand Prix in der Hauptstadt Mexiko-Stadt überraschend auf dem vorläufigen Kalenderentwurf auf, doch schon in den vergangenen Wochen zeichnete sich ab, dass 2014 vermutlich doch kein Rennen auf dem Autodromo Hermanos Rodriguez ausgetragen wird. Gestern wurde endgültig klar, dass Mexiko wie auch New Jersey und Südkorea nicht im Formel-1-Kalender 2014 auftauchen werden.

Dennoch ist Perez überzeugt davon, dass seine Landsleute bald wieder einen Grand Prix besitzen: "Ich habe große Hoffnungen, dass Mexiko 2015 stattfinden kann. Wir sind viel näher dran als vor ein paar Monaten." Doch selbst wenn die Königsklasse im nordamerikanischen Staat Station machen sollte, steht noch längst nicht fest, ob man auch einen einheimischen Fahrer begrüßen kann. Sowohl die Zukunft von Esteban Gutierrez als auch die von Sergio Perez ist ungewiss.

McLaren trennte sich nach der abgelaufenen Saison von "Checo", der nun auf eine Fortsetzung seiner Karriere hofft - und sie vielleicht in Force India findet. Trotzdem ist er nicht enttäuscht: "Ich wusste, dass ich zu einem der größten Teams des Sports komme und dass der Druck auf meinen Schultern größer sein würde. Ich kam nur vermutlich zum schlechtesten Zeitpunkt, von daher war es noch schwerer, weil sie im Jahr davor so stark waren."

Anzeige
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Formel 1 2022: Ferrari-Testfahrten in Fiorano
Formel 1 2022: Ferrari-Testfahrten in Fiorano
Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen bis zum ersten WM-Titel
Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen bis zum ersten WM-Titel

Die erste Arbeitswoche von Alexander Albon bei Williams
Die erste Arbeitswoche von Alexander Albon bei Williams

"Rush" - Szenen aus dem Kinofilm
"Rush" - Szenen aus dem Kinofilm

Max Verstappen & Helmut Marko bei ServusTV
Max Verstappen & Helmut Marko bei ServusTV
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Top-Motorsport-News

Ulrich Fritz verteidigt AMG-Teamorder: "Warum war der Ferrari so stark?"
DTM - Ulrich Fritz verteidigt AMG-Teamorder: "Warum war der Ferrari so stark?"

WEC 2022: WRT bestätigt Neuzugang Sean Gelael und zweites Auto
WEC - WEC 2022: WRT bestätigt Neuzugang Sean Gelael und zweites Auto

Stephane Peterhansel vom neuen Audi überzeugt: "2023 müssen wir gewinnen"
Dakar - Stephane Peterhansel vom neuen Audi überzeugt: "2023 müssen wir gewinnen"

"Grello"-Fahrer 2022: Manthey-Porsche mit vier Werks-Assen
VLN - "Grello"-Fahrer 2022: Manthey-Porsche mit vier Werks-Assen
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de