• 11. Mai 2022 · 14:18 Uhr

Alpine: Alonsos zweite Strafe in Miami ist "schwer zu akzeptieren"

Alpine-CEO Laurent Rossi kritisiert die zweite Zeitstrafe für Fernando Alonso in Miami und glaubt, das Team hätte erfolgreich dagegen argumentieren können

(Motorsport-Total.com) - Fernando Alonso kam beim Grand Prix von Miami als Neunter ins Ziel, nachdem er für eine Kollision mit Pierre Gasly bereits während des Rennens eine Fünf-Sekunden-Zeitstrafe erhalten hatte. Doch die Rennkommissare verhängten eine weitere Fünf-Sekunden-Strafe und Alonso fiel aus den Punkterängen.

Foto zur News: Alpine: Alonsos zweite Strafe in Miami ist "schwer zu akzeptieren"

Nach zwei Zeitstrafen ging Fernando Alonso auch in Miami leer aus Zoom Download

Der Grund: In Runde 53 schnitt der Alpine-Pilot die Schikane in Kurve 14, wodurch er sich weiter von Mick Schumacher absetzen und aus der DRS-Reichweite des Haas-Piloten herausfahren konnte. Weil Alonso sich einen dauerhaften Vorteil verschafft hatte, sah sich die Rennleitung zu einer zweiten Strafe gezwungen.

In einer Erklärung, die Alpine am Mittwoch in den sozialen Medien veröffentlichte, kritisiert CEO Laurent Rossi die Entscheidung und behauptet, Alonso habe Schumacher in derselben Runde Zeit zurückgegeben. Das Team habe das jedoch nicht klarstellen können.

"Eine enttäuschende Strafe für Fernando nach dem Rennen. Weil er die Strecke verlassen und sich einen Vorteil verschafft hat, sind aus unseren sechs Punkten im Ziel vier geworden, und das hat uns einen verdienten doppelten Punktgewinn gekostet", sagt Rossi.

"Das ist sicherlich schwer zu akzeptieren, da Fernando die Zeit während der Runde zurückgegeben hat und wir nicht in der Lage waren, die Beweise vorzulegen, um die besondere Situation zu klären, bevor die Strafe ausgesprochen wurde. Wir sind sehr zuversichtlich, dass Fernando seinen neunten Platz sonst behalten hätte."

Mit Blick auf Barcelona verspricht Rossi: "Wir werden am nächsten Wochenende in Spanien wieder alles geben und sind entschlossen, ein viel besseres und faireres Rennwochenende zu absolvieren und das wahre Potenzial unseres Pakets zu demonstrieren."

Alonsos Strafe brachte Williams-Pilot Alex Albon auf den neunten Platz und Lance Stroll im Aston Martin mit nur einer Zehntelsekunde Rückstand auf den zehnten Rang. Für Alonso war es bereits das vierte Rennen in Folge, in dem er keine Punkte holte. Der Spanier beklagte bereits sein bisheriges Pech in diesem Jahr.

Nach dem Rennen in Miami meinte der Alpine-Pilot, dass es "keine Geschenke" und "immer noch keine Glückspunkte gibt, aber hoffentlich kommt das eines Tages". Nur beim Saisonauftakt in Bahrain konnte Alonso bisher als Neunter punkten. Teamkollege Esteban Ocon fuhr insgesamt viermal in die Punkteränge.

Aktuelles Top-Video
Foto zur News: Wechseln Sie mit Max zu Mercedes, Helmut Marko?
Wechseln Sie mit Max zu Mercedes, Helmut Marko?

Welche Folgen die Horner-Affäre hat, wie knapp es mit Alonso wirklich war,...

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Monaco: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Monaco: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Sonntag

Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Freitag

Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Samstag

Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Pre-Events
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Wechseln Sie mit Max zu Mercedes, Helmut Marko?
Wechseln Sie mit Max zu Mercedes, Helmut Marko?
Foto zur News: Helmut Marko: Warum ich Mick Schumacher bei Red Bull verhindert habe
Helmut Marko: Warum ich Mick Schumacher bei Red Bull verhindert habe

Foto zur News: Ist der Aston Martin langsamer als vorher?
Ist der Aston Martin langsamer als vorher?

Foto zur News: Das neue Hockenheim: Ist die Formel 1 Teil der Vision?
Das neue Hockenheim: Ist die Formel 1 Teil der Vision?
Top-Motorsport-News
Foto zur News: Keine Erweiterung des Rennkalenders: WEC bleibt auch 2025 bei acht Rennen!
WEC - Keine Erweiterung des Rennkalenders: WEC bleibt auch 2025 bei acht Rennen!

Foto zur News: WRC Rallye Portugal 2024: Sebastien Ogier führt nach Rovanperäs Crash
WRC - WRC Rallye Portugal 2024: Sebastien Ogier führt nach Rovanperäs Crash

Foto zur News: Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
F2 - Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2

Foto zur News: mcchip-dkr kriegt kein GT3-Auto: "Fühle mich verarscht"
NR24 - mcchip-dkr kriegt kein GT3-Auto: "Fühle mich verarscht"
Formel-1-Datenbank
Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Formel 1 App