• 21. Mai 2021 · 14:12 Uhr

Mayländer: "Übereifriger Polizist" hat Safety-Car in Monaco aufgehalten

Safety-Car-Pilot Bernd Mayländer klärt auf, was ihm am Mittwoch am Rande des Medientages auf den Straßen von Monaco passiert ist

(Motorsport-Total.com) - Eine ungewöhnliche Szene hat sich am Medientag in Monaco abgespielt: Bernd Mayländer wurde im Safety-Car von einem Polizisten aufgehalten. Ein Foto von der Szene kursierte wenig später auf Social Media. Der Deutsche klärt auf, wie es dazu kommen konnte.

Safety-Car

Safety-Car wird am Mittwoch in Monaco aufgehalten Zoom Download

"Ich hab' schon geschrieben, dass ich Brötchen holen war und eskortiert worden bin zum Metzger sozusagen", nimmt er die Situation im Interview bei 'ServusTV' mit Humor. "Das stimmt natürlich nicht." Vielmehr wurde Mayländer in seinem neuen Aston Martin im Straßenverkehr aufgehalten.

"Es gibt [in Monaco] keinen Tracktest am Mittwoch, wir machen hier nur einen Radiocheck. Und die Fahrzeuge haben kein Nummernschild drauf. Von dem her hat uns ein übereifriger Polizist darauf hingewiesen, dass wir wieder in die Boxengasse zurückfahren sollen", erklärt der Deutsche.

"Wir sind ein bisschen eskortiert worden. Also nichts Schlimmes. Das ist ganz normal hier in Monaco. Und der Kollege hat sich dann später auch noch einmal entschuldigt", verrät der Safety-Car-Pilot und ergänzt: "Das war halt ein Neuer, der kann das nicht wissen."

Mayländer hat sich nicht aus der Ruhe bringen lassen und hat die Anweisung des Polizisten befolgt. "Hat trotzdem mal Spaß gemacht, einem Motorrad hinterherzufahren", schmunzelt er. Da die Straßen am Mittwoch in Monaco noch für den normalen Verkehr geöffnet sind, könne man gar nicht wirklich schnell fahren.

"Da steht der ganze Verkehr. Und wir machen wirklich nur einen Radiocheck und schauen, ob alles funktioniert", so Mayländer. Nachsatz: "Wegen Speeding komme ich dann vielleicht am Sonntag dran", lacht er. Tatsächlich liegt die Safety-Car-Wahrscheinlichkeit in Monaco bei 82 Prozent.

Anzeige Unser Formel1.de-Shop bietet Original-Merchandise der Top-Teams und Fahrer - Kappen, Shirts, Modellautos und Helme von Senna und Schumacher
Formel-1-Tickets Spanien Grand Prix 2023 kaufen
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Fotostrecke: Alle Ferrari-Rennleiter in der Formel 1 seit 1950
Fotostrecke: Alle Ferrari-Rennleiter in der Formel 1 seit 1950
Geschasste Formel-1-Teamchefs
Geschasste Formel-1-Teamchefs

Flop 25: Die größten Ferrari-Strategiedesaster seit 2015
Flop 25: Die größten Ferrari-Strategiedesaster seit 2015

Mick Schumacher: Seine Abflüge in der Formel 1
Mick Schumacher: Seine Abflüge in der Formel 1

Testfahrten in Abu Dhabi
Testfahrten in Abu Dhabi
Anzeige
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Welcher Fahrer blieb einem seiner Teams mit 180 Rennen am längsten treu?

Top-Motorsport-News

Thiim über missglücktes DTM-Gastspiel mit T3: "Nicht die beste Entscheidung"
DTM - Thiim über missglücktes DTM-Gastspiel mit T3: "Nicht die beste Entscheidung"

WEC-Team Richard Mille Racing hört nach drei Jahren LMP2 auf
WEC - WEC-Team Richard Mille Racing hört nach drei Jahren LMP2 auf

M-Sport: Für neuen Vertrag mit Loeb muss "vieles zusammenkommen"
WRC - M-Sport: Für neuen Vertrag mit Loeb muss "vieles zusammenkommen"

Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
F2 - Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
Formel 1 App

Folge Formel1.de