• 09. Mai 2021 · 09:43 Uhr

Alpine bestätigt starke Form: Ocon verpasst zweite Startreihe knapp

Nach dem starken Auftritt in Portimao konnte Alpine seine Form auch in Barcelona unterstreichen: Esteban Ocon überrascht mit Startplatz fünf

(Motorsport-Total.com) - "Das war eine großartige Session", freut sich Esteban Ocon über Startplatz fünf für den Großen Preis von Spanien (Formel 1 2021 live im Ticker). Der Franzose war eine der positiven Überraschungen des Qualifyings und unterstrich damit die aufsteigende Form des Alpine-Teams, die sich schon in Portimao angedeutet hatte.

Esteban Ocon

Kein Vergleich mit dem Vorjahr: Esteban Ocon wurde starker Fünfter Zoom Download

Doch Portugal war für viele Teams ein recht außergewöhnlicher Event mit außergewöhnlichen Umständen. Die Pace nun auch in Barcelona bestätigt zu haben, das als Gradmesser für die Saison gilt, ist für Alpine ein wichtiger Schritt. Zumal die Strecke im Vorjahr die größte Schwachstelle von Renault war und ohne Punkte endete.

"Wir waren uns nicht sicher und wollten hier sehen, wie das Auto performt, denn im vergangenen Jahr lagen wir außerhalb der Top 10", sagt Ocon. "Jetzt nach dem Qualifying in den Top 5 zu stehen, bestätigt, dass wir einen Schritt nach vorne gemacht haben." Auf die zweite Startreihe fehlte nicht einmal eine Zehntelsekunde.

"Es zeigt, dass wir in meiner Gruppe extrem gut gearbeitet haben", meint der Franzose und findet, dass der schwierige Saisonstart dem Team sogar geholfen habe: "Beide Fabriken sind so motiviert, die Pace des Autos zu verbessern. Und jedes Mal finden wir etwas am Auto, das zu funktionieren scheint. So müssen wir weitermachen, denn wir haben einen guten Rhythmus."

Updates + Verständnis = Performance

Laut Ocon sei die gute Performance eine Mischung aus Updates und dem besseren Verständnis des Autos. Schon in Imola hatte Alpine Verbesserungen im Gepäck, die jedoch nicht so recht greifen wollten. Aber man habe noch ein paar Dinge gebracht und das Paket besser verstanden. "Wir haben die Upgrades zum Funktionieren gebracht. Es spielt alles zusammen."


"Enemy-Building": So macht Wolff sein Team scharf!

Video wird geladen…

"Enemy-Building": So macht Wolff sein Team scharf!

Toto Wolff hat verraten, wie er sein Team für das Duell mit Red Bull heiß macht. Das übrigens zwischen Hamilton und Verstappen enger kaum sein könnte. Weitere Formel-1-Videos

Das lässt sich auch bei Fernando Alonso sehen, der ebenfalls in Q3 einziehen konnte, dort aber nur Zehnter wurde. "Das war das Ziel", sagt der Ex-Weltmeister. "Es ist sehr eng im Mittelfeld, und Q3 mit beiden Autos war daher schon ein Erfolg."

Die Frage ist, ob Alpine die guten Ausgangspositionen am Sonntag auch in Punkte ummünzen kann. "Wir brauchen einen guten Start, eine gute erste Runde, und müssen die Punkte konsolidieren", sagt Alonso. Zwar rechnet er in Barcelona nicht mit vielen Überholmanövern, sagt aber auch: "Es gibt immer Möglichkeiten. Die Rennen sind sehr lang, und alles kann passieren."

Alpine jetzt überall schnell?

Auch Ocon gibt sich vor dem Rennen recht optimistisch und hält den Alpine für fähig. "Wir haben schon in Portimao gezeigt, dass wir schnell sind. Die Ferrari werden uns das Leben aber schwer machen. Vor allem Charles [Leclerc] war am Freitag sehr schnell."

Doch Alpine muss sich derzeit nicht verstecken. Heißt die gute Pace in Barcelona, dass man jetzt überall schnell ist? "Das ist ein großes Statement", sagt Ocon, "aber das ist, wo wir kämpfen möchten. Barcelona war im Vorjahr unser schlechtestes Wochenende, von daher ist es ein enormer Schritt des Autos, das zu Saisonbeginn nicht so gut performt hat."

"Wenn wir gute Arbeit leisten, können wir auch den Rest der Saison dort kämpfen. Das ist unser Ziel", ergänzt er. "Es ist sehr eng, es wird nicht einfach, aber dieses Ziel haben wir im Kopf."

Formel-1-Gewinnspiel

Anzeige
Anzeige

Aktuelles Top-Video

Verstappen auf Pole: Mercedes nur noch Nummer 2?
Verstappen auf Pole: Mercedes nur noch Nummer 2?

Auch wenn Hamilton nach dem Quali in Le Castellet zufrieden war: Eigentlich...

Fotos & Fotostrecken

F1: Grand Prix von Frankreich (Le Castellet) 2021
F1: Grand Prix von Frankreich (Le Castellet) 2021
Samstag
F1: Grand Prix von Frankreich (Le Castellet) 2021
F1: Grand Prix von Frankreich (Le Castellet) 2021
Freitag

F1: Grand Prix von Frankreich (Le Castellet) 2021
F1: Grand Prix von Frankreich (Le Castellet) 2021
Technik

Formel-1-Technik: Detailfotos beim Frankreich-Grand-Prix 2021
Formel-1-Technik: Detailfotos beim Frankreich-Grand-Prix 2021

F1: Grand Prix von Frankreich (Le Castellet) 2021
F1: Grand Prix von Frankreich (Le Castellet) 2021
Pre-Events
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Welcher deutsche Formel-1-Pilot stand 1970 beim Grand Prix in Österreich auf dem Podest?

Top-Motorsport-News

ServusTV sichert sich DTM-Rechte: Wie der Red-Bull-Sender die Serie live zeigt
DTM - ServusTV sichert sich DTM-Rechte: Wie der Red-Bull-Sender die Serie live zeigt

Andreas Mikkelsen: WRC-Comeback mit M-Sport und Ford?
WRC - Andreas Mikkelsen: WRC-Comeback mit M-Sport und Ford?

"Ich bin ein Racer" - Laverty nach 200-km/h-Sturz wieder auf dem Motorrad
WSBK - "Ich bin ein Racer" - Laverty nach 200-km/h-Sturz wieder auf dem Motorrad

BoP 24h Nürburgring 2021: Porsche offenbar vor weiterer Einbremsung
NR24 - BoP 24h Nürburgring 2021: Porsche offenbar vor weiterer Einbremsung
Formel 1 App

Folge Formel1.de