• 17. Oktober 2020 · 14:06 Uhr

Valtteri Bottas: Gebe WM-Kampf in der Formel 1 nicht auf

Valtteri Bottas hat den WM-Titel in der Formel-1-Saison 2020 noch nicht abgeschrieben - Um Lewis Hamilton noch einzuholen, braucht es aber ein "Wunder"

(Motorsport-Total.com) - Rechnerisch ist für Valtteri Bottas in der Formel-1-Weltmeisterschaft 2020 noch alles drin: 69 Punkte trennen den Finnen aktuell von Lewis Hamilton, der die Gesamtwertung deutlich anführt. Bottas will den WM-Titel noch nicht abschreiben, weiß aber, dass er viel Glück braucht, um den Briten an der Spitze noch einzuholen.

Valtteri Bottas, Esteban Ocon

Valtteri Bottas hofft in der F1-Saison 2020 noch auf ein Wunder Zoom Download

In Deutschland hat Lewis Hamilton seinen siebten Saison- und 91. Formel-1-Sieg eingefahren, weshalb der aktuelle Weltmeister in der ewigen Tabelle mit Michael Schumacher gleichgezogen ist. Bottas kommt in der aktuellen Saison nur auf zwei Siege und musste am Nürburgring seinen ersten Ausfall der Saison verkraften, der ihn weit hinter seinen Mercedes-Teamkollegen zurückgeworfen hat.

"Die richtige Einstellung ist es, niemals aufzugeben", so Bottas. "Ich schaue mir das von Rennen zu Rennen an und setze mir für jedes Wochenende ein neues Ziel, für das ich alles gebe, um es auch zu erreichen. Diese Einstellung ist tief in mir verwurzelt, deshalb wird es niemals den Zeitpunkt geben, an dem wir aufgeben werden."


Nürburgring: DAS war für Mercedes noch nie wichtig

Mercedes erklärt, wie das Rennen am Nürburgring gelaufen ist und warum DAS diesmal so positive Auswirkungen auf die Performance hatte wie noch nie Weitere Formel-1-Videos

Der Rückschlag am Nürburgring war für Bottas eine große "Enttäuschung", gerade weil er sein Schicksal aufgrund des technischen Defekts nicht selbst in der Hand hatte. "Ich hatte die Chance auf den Sieg, weil wir uns früh für eine Zweistoppstrategie entschieden haben, die letztlich wohl die beste war. Wir mussten nach dem Verbremser darauf setzen und dann kam der Motorschaden, ich konnte es gar nicht glauben. Jetzt habe ich einen großen Rückstand auf Lewis."

"Ich brauche natürlich ein Wunder", gibt Bottas zu, der seine Chancen im WM-Kampf realistisch sieht. "Wie immer werde ich aber nicht aufgeben." Teamchef Toto Wolff glaubt, dass der 31-Jährige aufgrund seiner Motivation in der Saison 2020 noch für Furore sorgen wird.

Er sagt: "Das ist jetzt natürlich ein großer Abstand. Aber Valtteri hat bewiesen, wie widerstandsfähig er sein kann. Ich habe keinen Zweifel daran, dass er diese Saison noch Rennen gewinnen wird."

Fotos & Fotostrecken

Grand Prix der Emilia-Romagna
Grand Prix der Emilia-Romagna
Samstag
Grand Prix der Emilia-Romagna
Grand Prix der Emilia-Romagna
Technik

Formel-1-Technik: Detailfotos beim Emilia-Romagna-GP in Imola
Formel-1-Technik: Detailfotos beim Emilia-Romagna-GP in Imola

Grand Prix der Emilia-Romagna
Grand Prix der Emilia-Romagna
Pre-Events

Formel 1 2021: Übersicht Fahrer, Teams und Fahrerwechsel
Formel 1 2021: Übersicht Fahrer, Teams und Fahrerwechsel
ANZEIGE
Formel1.de auf YouTube
ANZEIGE

Formel-1-Quiz

In welchem Jahr beendete Mika Häkkinen seine Karriere in der Formel 1?

Top-Motorsport-News

ABS und Traktionskontrolle: Berger macht weitere Hersteller-Zugeständnisse
DTM - ABS und Traktionskontrolle: Berger macht weitere Hersteller-Zugeständnisse

Wegen COVID-19: AsLMS fährt komplette Saison 2021 in Abu Dhabi
WEC - Wegen COVID-19: AsLMS fährt komplette Saison 2021 in Abu Dhabi

Comeback von Nico Rosberg - als Teamchef in der Extreme E
ExtrE - Comeback von Nico Rosberg - als Teamchef in der Extreme E

"Scheiße, unmöglich zu fahren": Bautista blickt auf ersten Honda-Test zurück
WSBK - "Scheiße, unmöglich zu fahren": Bautista blickt auf ersten Honda-Test zurück
Formel 1 App

Folge Formel1.de

// //