• 14. April 2019 · 14:07 Uhr

Wolff kann Ferrari-Stallorder "komplett verstehen", warnt aber vor Problemen

Mercedes-Teamchef Toto Wolff weiß aus eigener Erfahrung, dass Ferrari in China in einer schwierigen Situation war - Er warnt davor, sich neue Probleme zu schaffen

(Motorsport-Total.com) - Die Stallregie von Ferrari ist das vielleicht größte Thema nach dem Großen Preis von China 2019. Während das Rennen davon abgesehen extrem ruhig verlief, schlägt die Anweisung an Charles Leclerc, Sebastian Vettel vorbei zu lassen, hohe Wellen. Auch Mercedes-Teamchef Toto Wolff wird nach dem Rennen auf seiner Medienrunde darauf angesprochen und grübelt: "Es ist eine knifflige Situation."

Foto zur News: Wolff kann Ferrari-Stallorder "komplett verstehen", warnt aber vor Problemen

Toto Wolff weiß, dass Ferrari in keiner leichten Situation ist Zoom Download

"Man möchte, dass das schnellere Auto die Gegner jagt. Und Sebastian hat gesagt, dass er zu diesem Zeitpunkt das schnellere Auto ist. Dann haben sie die Reihenfolge umgedreht", erinnert er und erklärt: "Das kann ich komplett verstehen. Trotzdem wird es sehr kompliziert, sobald man mit diesen Dingen anfängt. Man schafft einen Präzedenzfall und schafft sich Probleme."

Die Gefahr: Theoretisch müsste Ferrari ab sofort in ähnlichen Situationen immer die Reihenfolge umdrehen, wenn der Hintermann behauptet, der Schnellere zu sein. "Das ist keine einfach Situation", weiß Wolff aus eigener Erfahrung und verrät: "Die hatten wir mit Nico und Lewis auch schon, und auch mit Valtteri. Heute hatten wir eine Situation, in der sie sich gegenseitig hart gepusht haben und ein Risiko eingegangen sind, das Rennen eventuell nicht zu beenden."

"Das ist nicht nur ein Ferrari-Problem. Jedes Team hat dieses Problem, wenn sie zwei Alphafahrer haben", so der Österreicher. "Wir wollten Sebastian einfach eine Chance geben und sehen, ob er die Pace der Mercedes mitgehen kann", rechtfertigte Binotto die Teamorder nach dem Rennen und erklärte: "Es ging nicht darum, einem Fahrer einen Vorteil gegenüber dem anderen zu geben."

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Die Formel-1-Teams mit den meisten Doppelsiegen
Die Formel-1-Teams mit den meisten Doppelsiegen
Foto zur News: Die letzten 20 Formel-1-Rennen mit einer roten Flagge
Die letzten 20 Formel-1-Rennen mit einer roten Flagge

Foto zur News: Formel-1-Reifentest in Suzuka
Formel-1-Reifentest in Suzuka
Mittwoch

Foto zur News: Erste Bilder vom neuen Formel-1-Werk von Andretti in Silverstone
Erste Bilder vom neuen Formel-1-Werk von Andretti in Silverstone

Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Danner: "Was Toto sehr fehlt, ist Niki Lauda"
Danner: "Was Toto sehr fehlt, ist Niki Lauda"
Foto zur News: Warum McLaren keinen Pokal einsammelte!
Warum McLaren keinen Pokal einsammelte!

Foto zur News: Steiner: So kalt war Gene Haas bei der Kündigung!
Steiner: So kalt war Gene Haas bei der Kündigung!

Foto zur News: Abu Dhabi 2021: Was danach passiert ist ... | Interview Peter Bayer
Abu Dhabi 2021: Was danach passiert ist ... | Interview Peter Bayer
Top-Motorsport-News
Foto zur News: Nach Felgenrissen und Unfällen: BMW wechselt beim M4 GT3 die Felge!
DTM - Nach Felgenrissen und Unfällen: BMW wechselt beim M4 GT3 die Felge!

Foto zur News: Wie Daten in allen Bereichen des modernen Motorsports eine Rolle spielen
WEC - Wie Daten in allen Bereichen des modernen Motorsports eine Rolle spielen

Foto zur News: WRC Safari-Rallye 2024: Kalle Rovanperä in Kenia auf Kurs zum Sieg
WRC - WRC Safari-Rallye 2024: Kalle Rovanperä in Kenia auf Kurs zum Sieg

Foto zur News: Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
F2 - Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
f1 live erleben: hier gibt's tickets
China
Schanghai
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Miami
Miami
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Emilia-Romagna
Imola
Hier Formel-1-Tickets sichern!
Monaco Grand Prix 2024 Formel-1 Tickets kaufen