• 02. April 2014 · 09:36 Uhr

Force India: Kann Hülkenberg auch in Bahrain glänzen?

Nico Hülkenberg reist als WM-Sechster zum dritten Rennen der Saison und hofft erneut auf viele Punkte - Endet Sergio Perez' Pechsträhne in Bahrain?

(Motorsport-Total.com) - Force-India-Rückkehrer Nico Hülkenberg kann nach den beiden ersten Rennen der Saison eine erfreuliche Bilanz ziehen. Der Deutsche sammelte in Australien und Malaysia 18 WM-Punkte und liegt damit in der Fahrerwertung auf Position sechs. Teamkollege Sergio Perez hingegen erlebte in Sepang ein Wochenende zum vergessen und liegt in der Meisterschaft nur auf Position 13. In Bahrain möchte der ehemalige McLaren-Pilot wieder in die Erfolgsspur finden.

Nico Hülkenberg

Nico Hülkenberg sammelte beim Rennen in Sepang zehn WM-Punkte für Platz fünf Zoom Download

"Ich denke, die Leistung in Malaysia hat uns Mut gemacht, vor allem weil es uns gelang, mit einer Zweistoppstrategie durchzukommen, was keinem anderen Fahrer an der Spitze gelang", analysiert Hülkenberg. "Wir hatten zwei gute Rennen und konnten viele Punkte sammeln. Ich denke, wir haben eine starke Basis und können darauf aufbauen. Das Auto ist gut, doch es gibt einige Bereiche, auf die wir uns konzentrieren müssen. Wir müssen die Entwicklung fortführen."

Beim Bahrain-Test konnten die Teams Erfahrungswerte sammeln. Doch die Aussagekraft der Daten stellt Hülkenberg in Frage: "Im Rennen fahren wir zu einer ganz anderen Uhrzeit. Es wird kühler sein", bemerkt er. "Ich denke, dass es für die Reifen und den Umgang mit ihnen einfacher wird. Das ist gut für uns im Auto. Hinsichtlich der Performance erwarte ich ähnliche Leistungen wie in Malaysia. Ich denke, das Ziel sollte erneut ein Startplatz in den Top 10 und ein Punkteergebnis sein."

Punkte strebt auch Teamkollege Perez an. "Es ist sehr gut, dass die Enttäuschung nur einige Tage anhält, bevor es weiter nach Bahrain geht. Ich freue mich darauf. Das komplette Wochenende in Malaysia war frustrierend. Hoffentlich können wir in Bahrain ein tolles Ergebnis erzielen", erklärt er. "Ich habe das Gefühl, dass wir uns in einer guten Form befinden. Hoffentlich können wir eine starke Leistung zeigen. Wenn wir uns aus allem heraushalten, sollten wir schnell genug sein, um Punkte zu holen und wieder auf den richtigen Weg zu finden."

Mallya bejubelt besten Saisonstart der Geschichte

Teamchef Vijay Mallya ist mit der diesjährigen Performance seines Teams sehr zufrieden. Auch die Konkurrenzfähigkeit des VJM07 stimmt ihn positiv. "Wir wussten zu jedem Zeitpunkt, dass wir konkurrenzfähig sind und mit den gewohnten Spitzenfahrern kämpfen können. Das hat Nico ein weiteres Mal bewiesen", blickt Mallya zurück. "Er hat dieses Wettbewerbsdenken und ist ein riesiges Talent. Egal ob im Nassen oder im Trockenen, egal mit welchem Reifen, er ist zur Stelle."

Sergio Perez

Sergio Perez hofft auf ein reibungsloses Rennwochenende in Bahrain Zoom Download

"Es war schade, dass wir bei Checos Auto einige unerwartete Probleme hatten und das Rennen auslassen mussten. Andererseits hätten wir, basierend auf Nicos Aussagen, mit beiden Autos Punkte geholt", bedauert Mallya. Besonders viel Freude bereiteten dem Force-India-Teamchef die Führungskilometer von Hülkenberg, bevor er die Box ansteuerte: "Es ist immer schön, einen Force India an der Spitze zu sehen. Man führt keinen Grand Prix durch Zufall an. Man muss zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein und man muss gut genug sein, um vorne zu fahren."

"Wir müssen noch ein bisschen aufholen, um regelmäßig um Podestplätze zu kämpfen. Dafür haben wir bereits Pläne entwickelt. Wir hatten den bisher besten Saisonstart unserer Geschichte seit Jordan-Zeiten. Obwohl wir in Malaysia nur ein Auto ins Ziel brachten, liegen wir in der Meisterschaft auf Position fünf", jubelt Mallya, der beim Rennwochenende in Bahrain durch den Test keine überraschenden Ereignisse erwartet.

"Ich erwarte keine Überraschungen. Der Regen ist in Malaysia immer die große Unbekannte. Im Qualifying hatten wir sehr viel davon. Wir hatten ein trockenes Rennen und wollten sehen, wie wir mit der Hitze zurechtkommen, was in diesem Jahr ein wichtiges Element des kompletten Autos ist. Wir sind im grünen Bereich. Alle Temperaturen lagen im vorgegebenen Bereich. Das ist gut. In Bahrain wird es ähnlich. Wir erwarten keine Überraschungen und haben hoffentlich ein gutes Rennen", so Mallya.

Fotos & Fotostrecken

Die 10 schlechtesten Formel-1-Fahrer des Jahrtausends
Die 10 schlechtesten Formel-1-Fahrer des Jahrtausends
Abstimmung: Das ultimative Formel-1-Team
Abstimmung: Das ultimative Formel-1-Team

Vettel vs. Webber: Als das Red-Bull-Duo in Istanbul 2010 kollidierte
Vettel vs. Webber: Als das Red-Bull-Duo in Istanbul 2010 kollidierte

Die größten Formel-1-Verschwörungstheorien
Die größten Formel-1-Verschwörungstheorien

Formel-1-Technik: Die denkwürdigsten Monaco-Spezialideen
Formel-1-Technik: Die denkwürdigsten Monaco-Spezialideen
Tickets
ANZEIGE
Formel1.de auf YouTube
ANZEIGE

Formel-1-Quiz

Wer hatte beim Australien-Grand-Prix 2016 einen schweren Unfall?

Top-Motorsport-News

Porsche bei den 24h Le Mans virtuell: Neue Wege für Traditionsmarke
WEC - Porsche bei den 24h Le Mans virtuell: Neue Wege für Traditionsmarke

Digitale VLN: Rennen 3 mit großem Teilnehmerfeld
VLN - Digitale VLN: Rennen 3 mit großem Teilnehmerfeld

Coronavirus: NASCAR-Rennen in Homestead verschoben
NASCAR - Coronavirus: NASCAR-Rennen in Homestead verschoben

Range Rover Evoque: Langversion mit sieben Sitzen als Erlkönig erwischt
Auto - Range Rover Evoque: Langversion mit sieben Sitzen als Erlkönig erwischt
Formel 1 App

Folge Formel1.de