• 03. April 2022 · 09:01 Uhr

Wie "King Richard": Lewis Hamilton erwägt eigene Film-Biografie

Weil ihn die Film-Doku "King Richard" über den Werdegang der Williams-Schwestern im Tennis begeistert hat, denkt Lewis Hamilton über eine Film-Biografie nach

(Motorsport-Total.com) - Lewis Hamilton kann sich eine Dokumentation über seinen sportlichen Werdegang vorstellen. Denn der Formel-1-Fahrer äußert sich begeistert über den Film "King Richard", der Hintergründe zum Aufstieg der beiden Tennis-Schwestern Venus und Serena Williams zeigt und vor allem deren Familienleben rund um Vater Richard Williams, der seine Töchter schon früh auf eine große Karriere vorbereitet hat.

Lewis Hamilton

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton könnte sein sportliches Leben verfilmen Zoom Download

Hamilton kennt nicht nur die Williams-Schwestern, sondern auch den Produzenten von "King Richard", den US-Schauspieler Will Smith. Und für ihn ist denkbar, eines Tages "vielleicht etwas Ähnliches" zu machen, so Hamilton, nämlich seine eigene Laufbahn anhand des persönlichen Umfelds darzustellen.

"Hinter jeder Person, die Erfolg hat, steht immer noch jemand", sagt Hamilton. "Ich kann das gut nachvollziehen, denn ich habe eine ganz tolle Familie. Ohne meine Familie wäre ich nicht, wo ich heute bin."

Deshalb habe ihm "King Richard" auch so sehr gefallen. Der Film sei "inspirierend für Familien", meint Hamilton. "Ich bin mir sicher: Alle [Eltern] wollen das Beste für ihre Kinder, ihnen die besten Möglichkeiten bieten, sie auf den richtigen Weg bringen. [Der Film] stellt das meiner Meinung gut dar."

Eigene Doku aktuell noch kein Thema für Hamilton

Aktuell aber ist eine Hamilton-Dokumentation im gleichen Stil kein Thema für den siebenmaligen Formel-1-Weltmeister. Er habe andere Projekte laufen und meint schlicht: "Alles zu seiner Zeit."


Fotostrecke: Lewis Hamiltons größte Formel-1-Siege

Doch Hamiltons Interesse ist geweckt. "Ich fühle mich jedenfalls sehr inspiriert von dem, was Will mit seinem Team auf die Beine gestellt hat", sagt Hamilton. "Geschichten sind da, um erzählt zu werden. Daraus kann man einiges lernen. Wenn deine Geschichte also einen positiven Einfluss auch nur auf eine Person oder eine Familie hat, dann wäre das klasse."

Wen aber würde Hamilton engagieren, um sich selbst in einer Filmdokumentation abzubilden? Er habe "keine Ahnung", meint Hamilton. "Ich müsste erstmal ein bisschen Nachforschung betreiben."

Fotos & Fotostrecken

Seit 2014: Was aus den Formel-1-Auftaktsiegern wurde
Seit 2014: Was aus den Formel-1-Auftaktsiegern wurde
Sachir: Die Fahrernoten der Redaktion
Sachir: Die Fahrernoten der Redaktion

F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
Samstag

F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
Freitag

Top 10: Die kürzesten Formel-1-Debüts seit 2000
Top 10: Die kürzesten Formel-1-Debüts seit 2000

Folge Formel1.de

Videos

Was der "Freispruch" von Christian Horner zu bedeuten hat
Was der "Freispruch" von Christian Horner zu bedeuten hat
Analyse: Wer soll Verstappen & Red Bull schlagen?
Analyse: Wer soll Verstappen & Red Bull schlagen?

Angst, dass Max Red Bull verlässt, Dr. Marko?
Angst, dass Max Red Bull verlässt, Dr. Marko?

Schafft Mick, was Michael nie geschafft hat?
Schafft Mick, was Michael nie geschafft hat?

Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!