• 21. März 2021 · 15:19 Uhr

Was sich Valtteri Bottas nicht von Nico Rosberg abschauen wird

Valtteri Bottas hat in seiner Formel-1-Karriere einiges über Egoismus gelernt - Nico Rosbergs Weg will er aber nicht einschlagen

(Motorsport-Total.com) - Valtteri Bottas hat zugegeben, im Laufe seiner Formel-1-Karriere egoistischer geworden zu sein. "Wenn du gewinnen willst, musst du an dich denken. Das ist etwas, das ich definitiv gelernt habe", sagt der Mercedes-Pilot in einem Video von 'Sky UK' am Rande der Testfahrten in Bahrain.

Valtteri Bottas

Valtteri Bottas will künftig mehr an sich selbst denken Zoom Download

Der Finne war 2017 als Nachfolger des als Weltmeister zurückgetretenen Nico Rosberg zu Mercedes gekommen. Im Gegensatz zu Rosberg, der Lewis Hamilton Paroli bieten konnte, kann Bottas von wenigen Höhepunkten abgesehen nicht mit dem Briten mithalten.

"Ich muss an mich selbst denken", wiederholt Bottas deshalb. "Ich muss mir vor Augen führen, dass eine Karriere in der Formel 1 nicht ewig dauert. Ich möchte nichts bereuen, wenn ich irgendwann einmal zurücktrete. Ich weiß nicht, wann das sein wird, aber ich will wissen, dass ich es nur für mich und nicht für andere getan habe", ergänzt der 31-Jährige.

Rosberg ging in der Saison 2016 nach bitteren Niederlagen gegen Hamilton einen ganz neuen Weg und setzte auf Kopfspielchen. Auch zu Hause legte er den Fokus komplett auf den Rennsport und bezog sogar ein eigenes Schlafzimmer, weg von seiner Frau.


Wurz mahnt: "Keine gmahde Wiesn" für Mercedes!

Video wird geladen…

Wurz mahnt: "Keine gmahde Wiesn" für Mercedes!

Alex Wurz über die Tests in Bahrain: Wie ernst die Mercedes-Probleme sind, wie gut der Start von Red Bull war, und was die Zeiten zu bedeuten haben Weitere Formel-1-Videos

"Das ist ziemlich extrem", sagt Bottas, als er darauf angesprochen wird. Eine solch drastische Maßnahme, um den Fokus noch mehr auf den Erfolg legen zu können, komme für ich nicht infrage. Jedoch will er nicht ausschließen, auch für sich eine andere Herangehensweise zu finden.

"Einige Dinge nein, andere Dinge vielleicht ja. Aber ich habe es oft gesagt, ich bin nicht Nico. Ich bin Valtteri", stellt er klar: "Ich will Dinge versuchen, die mir helfen, das Maximum aus mir herauszuholen. Der Hauptfokus liegt immer auf meiner Performance und wie ich konstanter werden und jede einzelne Chance, die ich bekomme, nutzen kann", sagt er.

Formel-1-Gewinnspiel

Anzeige
Anzeige

Aktuelles Top-Video

Top 10: Die größten Duselmomente von Lewis Hamilton in der F1
Top 10: Die größten Duselmomente von Lewis Hamilton in der F1

Hat Lewis Hamilton wirklich so viel Glück, wie es immer heißt? Wir zeigen...

Fotos & Fotostrecken

Die 14 dramatischsten Teamduelle um den Titel
Die 14 dramatischsten Teamduelle um den Titel
Mick Schumacher im Jordan 191 von Papa Michael
Mick Schumacher im Jordan 191 von Papa Michael

Alle Formel-1-Autos von Fernando Alonso
Alle Formel-1-Autos von Fernando Alonso

Silverstone: Fahrernoten der Redaktion
Silverstone: Fahrernoten der Redaktion

F1: Grand Prix von Großbritannien (Silverstone) 2021
F1: Grand Prix von Großbritannien (Silverstone) 2021
Sonntag
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Was stellt die Firma Rial, die 1988 und 1989 ein eigenes Formel-1-Team hatte, her?

Top-Motorsport-News

Comeback am Nürburgring: Hubert Haupt schreibt DTM-Geschichte
DTM - Comeback am Nürburgring: Hubert Haupt schreibt DTM-Geschichte

WEC Monza 2021: Dramatischer Toyota-Sieg gegen Alpine, LMP2 auf dem Podest
WEC - WEC Monza 2021: Dramatischer Toyota-Sieg gegen Alpine, LMP2 auf dem Podest

Wildes Unfallvideo: Österreichischer Rallyefahrer zum Glück unverletzt
Sonst - Wildes Unfallvideo: Österreichischer Rallyefahrer zum Glück unverletzt

BMW M1000RR vs. Yamaha R1: Wie sich Michael van der Mark umstellen muss
WSBK - BMW M1000RR vs. Yamaha R1: Wie sich Michael van der Mark umstellen muss
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de