• 04. Mai 2024 · 04:22 Uhr

Zweite Startreihe im Racing Bull: Ist der alte Ricciardo wieder zurück?

Daniel Ricciardo mit sensationellem vierten Startplatz für den Sprint in Miami - ist der Knoten nach holprigem Saisonstart jetzt endlich geplatzt beim "Honigdachs"?

(Motorsport-Total.com) - Bisher war er das Sorgenkind der Saison: Trotz zuletzt deutlicher Formverbesserung in China, kommt Daniel Ricciardo mit null Punkten im Gepäck nach Miami. Doch im Sprint-Qualifying am Freitag lässt der "Honigdachs" mal wieder aufblitzen aus welchem Holz er geschnitzt ist - und liefert sich selbst den besten Grund für sein markantes Grinsen: Platz vier im Racing Bull.

Foto zur News: Zweite Startreihe im Racing Bull: Ist der alte Ricciardo wieder zurück?

Daniel Ricciardo rast im Sprint-Quali auf den starken vierten Startplatz Zoom Download

"Ich weiß, dass ich das draufhabe. Ich hab's ja auch früher schon geschafft", strahlt Ricciardo nach dem Kampf um die Sprint-Startplätze im Interview mit Sky. Der Australier gibt zu: "Hätte ich mit der zweiten Reihe gerechnet? Wahrscheinlich nicht. Aber ich hatte schon in Q2 ein gutes Gefühl und wusste, dass die Runde für Q3 reichen würde."

Ricciardo verrät: "An dem Punkt war ich Fünfter und dachte: 'P5 wäre für Q3 wirklich schön!' Jetzt bin ich Vierter. Es war irre." Zum zweiten Mal in Folge schlägt Ricciardo damit auch Teamkollege Yuki Tsunoda deutlich, der ihn zu Saisonbeginn noch hatte alt aussehen lassen: Der Japaner kommt am Freitag nicht über Rang 15 hinaus.

Experten und Teamverantwortliche sind beeindruckt von Ricciardos plötzlichem Wiedererstarken: "Ich glaube, jetzt kommt der Daniel Ricciardo zurück, den wir von anno dazumal kennen. Er hat ein neues Chassis und scheint im Kopf klarer zu sein", prognostiziert Ex-Formel-1-Pilot Alex Wurz im ORF, dass der Chassiswechsel bei den Racing Bulls wirklich Wunder gewirkt hat für den 34-Jährigen.

Foto zur News: Zweite Startreihe im Racing Bull: Ist der alte Ricciardo wieder zurück?

Miami-Vibes: Ricciardo ist wieder besser drauf und zeigt das auch auf der Strecke Zoom Download

Auch Teamboss Peter Bayer freut sich: "Wir sind froh, den alten Daniel wiederzuhaben. Er hat einen tollen Job gemacht!" Das Team hat dabei nichts unversucht gelassen, um den achtfachen Grand-Prix-Sieger wieder in die richtige Spur zu bekommen, wie Teamchef Laurent Mekies verrät: "Wir haben hart gearbeitet, um sicherzustellen, dass er ein Auto hat, mit dem er sich wohlfühlt zu pushen", sagt der Franzose.

Für ihn ist klar: "Einiges kommt von ihm und wie er sich anpasst, einiges von uns, die das Auto auf seine Bedürfnisse trimmen." Dabei ist der Teamchef überzeugt: "Wir haben ganz schöne Fortschritte erzielt, weitere kommen noch später in der Saison, damit er mit dem Auto wieder angreifen kann. Aber er ist jetzt auf einem guten Weg und ich glaube, jetzt haben wir Daniel und Yuki beide auf einem sehr starken Level, auf dem sie sich auch gegenseitig weiter pushen werden dieses Jahr."

Ricciardo: "Träumen kann ich von allem"


Video wird geladen…

  Weitere Formel-1-Videos

Winken in Miami nun die ersten Punkte der Saison für Ricciardo, vielleicht sogar schon am Samstag? Der Australier ist nach dem starken Sprint-Quali jedenfalls zu Scherzen aufgelegt und kann sich durchaus noch reichere Beute vorstellen: "Sicher", antwortet er auf die Frage, ob von Rang vier aus nicht ein Podium drin ist - oder sogar der Sieg? Ricciardo grinst: "Träumen kann ich von allem."

Realistisch betrachtet ist aber vor allem die starke Formverbesserung Gold wert für den zuletzt unter Druck geratenen Aussie im Red-Bull-Kosmos: "Es ist erstmal nett, so weit vorn zu starten und raus aus diesem Rudel im Mittelfeld zu sein, in dem es normalerweise immer ein bisschen chaotisch zugeht. Hoffentlich kann ich am Anfang mit der Spitzengruppe mitfahren, danach ist es ein kurzes Rennen. Ich hoffe, dass ich die ersten Runden nicht zurückfalle. Dann ist ein guter Schwall Punkte möglich", hofft Ricciardo.

Foto zur News: Zweite Startreihe im Racing Bull: Ist der alte Ricciardo wieder zurück?

Bunt: Spezielle Lackierung für Miami bei den Racing Bulls Zoom Download

Ein bisschen weniger Risiko gehen als noch am Freitag muss der Racing-Bulls-Pilot dann allerdings: Denn zum Auftakt in Miami berührt er gleich zweimal die Mauer: "Das erste Mal war ein richtiger Einschlag, ein Mauerkuss. Ich habe voll attackiert. Ich weiß nicht, ob das gut für die Rundenzeit war, aber es war gut und ich bin stolz auf meine Leistung heute."

Doch auch dem Team gebührt laut Ricciardo Dank, hätte dieses doch immer fleißig "Updates gebracht in den letzten paar Rennen. In China hatte ich den Chassiswechsel, und hier haben wir einen neuen Unterboden. Es sieht danach aus, dass es dreht", freut sich der Mann des Tages am Freitag in Miami.

Aktuelles Top-Video
Foto zur News: Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?

McLaren hat das schnellste Auto in der Formel 1 und holt nach dem Doppelsieg...

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Alle Formel-1-Debütsieger beim Ungarn-Grand-Prix
Alle Formel-1-Debütsieger beim Ungarn-Grand-Prix
Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen

Foto zur News: Die letzten 20 Siegfahrer der Formel 1
Die letzten 20 Siegfahrer der Formel 1

Foto zur News: Budapest: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Budapest: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion

Foto zur News: Die 20 letzten Debütsieger in der Formel 1
Die 20 letzten Debütsieger in der Formel 1
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!

Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
formel-1-countdown
Anzeige motor1.com