Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Ist der neue Alpine erst einmal ein Rückschritt?

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Auch 2024 wieder zwei Alpine-Designs +++ Verfahren gegen Sauber eröffnet +++ Neuer Titelsponsor könnte für Ärger sorgen +++

17:55 Uhr

Feierabend!

Damit ziehen wir dann auch einen Strich unter diesen Launchtag in Enstone. Morgen setzen wir mit unserem Ticker einmal aus, dafür melden wir uns am Freitag bereits zu früher Stunde zum Racing-Bulls-Launch in Las Vegas zurück.

Und auf unserem Portal geht es heute am Abend und natürlich auch morgen noch ganz normal weiter. Habt noch einen schönen Abend und bis dann!


17:48 Uhr

Famin: Stehen hinter der Entscheidung der Formel 1

Der Teamchef wird auch zur Andretti-Situation gefragt. Er betont, die Meinung von Alpine habe sich über den Winter nicht geändert. "Wir wären sehr glücklich über ein elftes Team in der Formel 1, wenn es der Meisterschaft wirklich einen Mehrwert bringen würde", so Famin.

Letztendlich habe es an der Formel 1 gelegen, genau das zu überprüfen. "Sie sind diejenigen, die entscheiden, und damit sind wir zufrieden", betont er und erklärt, man müsse sich jeden Fall einzeln anschauen.

Es gehe also nicht generell darum, kein elftes Team zuzulassen. "Wenn die Formel 1 eines Tages sagt, dass ein elftes Team der Meisterschaft einen großen Mehrwert bringt, dann sind wir damit sehr glücklich", stellt er klar.

Doch bei Andretti kam die Formel 1 bekanntlich zu einem anderen Schluss.


17:35 Uhr

Auch Famin rechnet mit schwierigem Start

Der Teamchef schließt sich seinen beiden Fahrern an und erklärt: "Der Start der Saison könnte schwierig werden." Faktisch habe man zum aktuellen Zeitpunkt aber "keine Ahnung", ob es auch wirklich so kommen werde.

"Wir haben eine Idee, wo wir im Vergleich zum vergangenen Jahr sind. Aber wir haben keine Ahnung, wo die Gegner stehen", erklärt er das Problem und betont: "Das werden wir nach einigen Rennen wissen."

Auch er schließt aber nicht aus, dass das neue Konzept das Team erst einmal vor einige Herausforderungen stellen könnte.


17:26 Uhr

Famin: 2025 ist kein großer Umbruch mehr möglich

Der Alpine-Teamchef erklärt, dass 2024 der letztmögliche Zeitpunkt gewesen sei, um das Konzept des Autos noch einmal zu überarbeiten. Hintergrund ist das komplett neue Reglement, das ab der Formel-1-Saison 2026 greift.

Famin erklärt, dass man daher ab Mitte 2024 "eine Menge Ressourcen" brauchen werde, um bereits am neuen Auto für 2026 zu arbeiten. Daher werde das 2025er-Auto dann lediglich noch eine kleine Evolution des 2024er-Autos sein.

"Daher war es wichtig, 2024 einen großen Schritt zu machen", erklärt er. Denn 2025 werde ein solcher wegen der Umstände nicht mehr möglich sein.


17:15 Uhr

Neues Helmdesign

Neues Jahr, neuer Helm: Williams hat in diesem Post hat verraten, mit welchem Helmdesign Logan Sargeant 2024 an den Start gehen wird. Aber schauen wir mal, wie oft dieser Helm dann auch wirklich zum Einsatz kommt.

Denn in den vergangenen Jahren ist es ja schon Tradition geworden, dass viele Piloten fast bei jedem Grand Prix mit einem Spezialdesign antreten.


17:07 Uhr

Gasly: Hamilton-Wechsel gut für den Sport

Der Franzose hat sich ebenfalls zu Lewis Hamiltons Wechsel zu Ferrari geäußert und erklärt, dass dieser ihn nicht komplett überrascht habe. Schließlich gehe Hamiltons Karriere dem Ende entgegen, weshalb es seine letzte Chance gewesen sei.

"Ich wünsche ihm alles Gute", betont Gasly und erklärt, dass es "für den Sport" eine tolle Geschichte sei, denn: "Er ist der erfolgreichste Fahrer aller Zeiten, der sich einem neuen Projekt, einer neuen Herausforderung stellt."

"Ich bin sicher, dass jeder das sehr genau verfolgen wird", so Gasly.


16:56 Uhr

Sauber sicher: Andere Teams bauen vordere Aufhängung auch um

Von Alpine noch einmal zurück zu Sauber: Technikchef James Key glaubt, dass noch weitere Teams auf die Pullrod-Aufhängung vorne setzen werden, die bei Red Bull und McLaren zum Erfolg geführt hat.

Auch Sauber hat für die Formel-1-Saison 2024 ein anderes Konzept benutzt und von Push- auf Pullrod vorne umgestellt - hinten bleibt man bei der bisherigen Pushrod-Variante.

Alle Hintergründe zu diesem technischen Kniff könnt ihr hier nachlesen!


16:41 Uhr

Gasly: Atmosphäre in Enstone ist "großartig"

"Ich will nicht lügen: Die vergangene Saison war eine ziemliche Enttäuschung, auch wenn wir ein paar Trophäen gewonnen haben", gesteht Gasly rückblickend. Über das schlechte Abschneiden in der WM haben wir ja bereits gesprochen.

Trotzdem sei die Atmosphäre in Enstone "großartig", stellt er klar und betont: "Es besteht ein großer Wunsch und Wille, sich zu verbessern." Auch er selbst fühle sich vor seiner zweiten Alpine-Saison ganz anders.

"Vor zwölf Monaten wusste ich noch gar nichts über Enstone und die Menschen, mit denen ich zusammenarbeiten würde", erinnert er. 2024 seinen die Voraussetzungen für ihn persönlich also deutlich besser.

"Ich fühle mich viel besser als vor einem Jahr", betont das Geburtstagskind.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Freitag
Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Samstag

Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Pre-Events

Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Technik

Foto zur News: Der McLaren MCL38 im Design von Ayrton Senna
Der McLaren MCL38 im Design von Ayrton Senna
Folge Formel1.de
Top-Motorsport-News
Foto zur News: DTM-Champion Preining kehrt bei 24h von Spa zu Timo Bernhards Team zurück
DTM - DTM-Champion Preining kehrt bei 24h von Spa zu Timo Bernhards Team zurück

Foto zur News: 24h Le Mans 2024: Ford präsentiert Lackierung für den dritten Mustang GT3
WEC - 24h Le Mans 2024: Ford präsentiert Lackierung für den dritten Mustang GT3

Foto zur News: WRC Rallye Portugal 2024: Sebastien Ogier führt nach Rovanperäs Crash
WRC - WRC Rallye Portugal 2024: Sebastien Ogier führt nach Rovanperäs Crash

Foto zur News: Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
F2 - Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
Formel1.de auf YouTube