• 18. Oktober 2022 · 21:16 Uhr

Tsunoda über Teamleader-Rolle: Muss erst einmal meine Fehler ausbügeln

Yuki Tsunoda gibt zu, dass er noch zu viele Fehler in der Formel 1 macht, um 2023 in Pierre Gaslys Fußstapfen bei AlphaTauri als Teamleader zu treten

(Motorsport-Total.com) - Yuki Tsunoda sagt, dass er Fehler wie seinen Unfall in Singapur und die vorangegangene Serie von Strafen "definitiv reduzieren" muss, um AlphaTauri nächstes Jahr in der Formel 1 zu führen.

Foto zur News: Tsunoda über Teamleader-Rolle: Muss erst einmal meine Fehler ausbügeln

Silverstone 2022: Einer von mehreren kleinen Fehlern von Yuki Tsunoda in der aktuellen Saison Zoom Download

Tsunoda wird 2023 als der erfahrenere Fahrer bei AlphaTauri antreten, nachdem sein langjähriger Teamkollege Pierre Gasly am Wochenende des Großen Preises von Japan seinen Abschied vom italienischen Team bekannt gab mit seinem Wechsel zu Alpine.

Gasly wird durch Nyck de Vries ersetzt, der bereits Titel in der Formel 2 und der Formel E gewonnen hat und im September in Monza sein Formel-1-Debüt als später Ersatz für Alex Albon bei Williams gab. Tsunoda hat während seiner Zeit bei AlphaTauri Glanzlichter gezeigt und in seiner zweiten Saison 2022 gute Fortschritte gemacht, aber er hat auch mit der Konstanz gekämpft.

Tsunoda: Fehler und Strafen "sind unnötig"

Der Japaner hat offen darüber gesprochen, dass er von Gasly lernen muss, und sagte in Suzuka, dass er glaubt, dass es noch "einige Dinge" gibt, die er von seinem scheidenden Teamkollegen in ihren letzten gemeinsamen Rennen bei AlphaTauri lernen will.

"Sicherlich muss ich die Art von Fehlern, die ich in Singapur gemacht habe, definitiv reduzieren, und andere Dinge, zum Beispiel die Strafen", so der Japaner. "Diese Dinge sind unnötig. Das sind Dinge, die ich definitiv verbessern muss, aber gleichzeitig bin ich mit der Pace, vor allem auf einer Runde, recht zufrieden und habe bisher gute Fortschritte gemacht. Also werde ich diesen Schwung bis zum nächsten Jahr beibehalten."

Der Teamchef von AlphaTauri, Franz Tost, hat bereits darüber gesprochen, dass Tsunoda seine Emotionen unter Kontrolle bringen muss, nachdem sein Fahrer in Monza eine Gridstrafe wegen zu vieler Verwarnungen erhalten hat. Seit Einführung dieser Regel hat das vor Tsunoda noch keiner geschafft.

Punktelos seit Barcelona: Tsunoda will wieder in den Rhythmus kommen

Seit dem Großen Preis von Spanien im Mai hat der Japaner zudem keinen einzigen Punkt mehr geholt, aber AlphaTauri hatte in dieser Zeit Mühe, mit den anderen Mittelfeld-Teams mitzuhalten und ist in der Konstrukteurswertung auf den neunten Platz abgerutscht.


So sieht eine Formel-1-Fabrik von innen aus!

Video wird geladen…

Inside AlphaTauri: Noch nie eine Formel-1-Fabrik backstage gesehen? Dann kommt jetzt mit auf eine Werkstour mit Teamchef Franz Tost! Weitere Formel-1-Videos

Tsunoda sagt, er wolle in den letzten Rennen unbedingt wieder einen "guten Rhythmus finden, wie ich ihn in der ersten Saisonhälfte hatte", um mit einem Hoch in den Winter zu gehen.

"Das wird wahrscheinlich eine gute Gelegenheit sein, um wieder in den Rhythmus zu kommen", fügt er hinzu. "Aber ich denke, ich lerne immer noch, und [es gibt] viele Dinge, die ich lernen muss, aber ich scheine ziemlich viel Selbstvertrauen zu haben, um das zu tun."

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen

Foto zur News: Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen
Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen

Foto zur News: Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen

Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Formel-1-Datenbank
Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News
Foto zur News: "Ein großer Held für mich": Warum Nicki Thiim sogar Tränen in den Augen hatte
DTM - "Ein großer Held für mich": Warum Nicki Thiim sogar Tränen in den Augen hatte

Foto zur News: Kein LMDh-Einsatz mehr für Ben Keating: Fahrzeuge "furchteinflößend"
WEC - Kein LMDh-Einsatz mehr für Ben Keating: Fahrzeuge "furchteinflößend"

Foto zur News: Zuschauerprobleme bei der Rallye Polen: "Sie wollen ihr Leben riskieren"
WRC - Zuschauerprobleme bei der Rallye Polen: "Sie wollen ihr Leben riskieren"

Foto zur News: "Zeit wird zeigen, ob es richtig war": Ducati-CEO über Marquez statt Martin
MotoGP - "Zeit wird zeigen, ob es richtig war": Ducati-CEO über Marquez statt Martin
Formel1.de auf YouTube