• 22. September 2022 · 13:03 Uhr

Lewis Hamilton: "Bin beeindruckt von Adrian Newey und seinem Team"

Lewis Hamilton lobt das Red-Bull-Team für ihre "großartige Arbeit" und bewundert dabei Adrian Newey, der die "Ground-Effect"-Autos auf Anhieb verstanden hat

(Motorsport-Total.com) - Mercedes-Pilot Lewis Hamilton muss gestehen, dass Red Bull in der Saison 2022 einen hervorragenden Job macht. Besonders vom Ingenieursteam um Adrian Newey ist er angetan, obwohl er gleichzeitig betont, dass Mercedes selbst sehr viel Potenzial in den eigenen Reihen hat.

Adrian Newey, Max Verstappen, Jos Verstappen, Sergio Perez

Adrian Newey im Formel-1-Fahrerlager Zoom Download

"Es ist mehr so, dass ich von Adrian Newey und seinem Team beeindruckt bin", weicht Hamilton auf die Frage aus, wie er die überragende Konstanz und Dominanz von Max Verstappen in dieser Saison einschätzt. "Ich denke, das Team [Red Bull] hat schon seit einiger Zeit wirklich tolle Autos."

"Früher hatten sie eine sehr hohe Fahrhöhe und einen größeren Luftwiderstand. Ich denke, sie haben in diesem Jahr erkannt, dass ihr Motor nicht langsamer war als andere, sondern dass sie in den vergangenen Jahren einfach zu viel Luftwiderstand hatten. Und sie haben einen fantastischen Job gemacht", so Hamilton.

Hamilton bereut abfällige Aussagen über Red Bull

Mit seiner Lobeshymne auf den Mercedes-Rivalen der vergangenen Saison nutzt der siebenmalige Formel-1-Weltmeister auch gleich die Chance, sich bei Red Bull zu entschuldigen, für Aussagen, die er in der Vergangenheit getroffen hat.

"Alles, was ich in der Vergangenheit über das Team gesagt habe, habe ich nicht negativ gemeint. Ich glaube, vor Jahren habe ich einmal gesagt, dass sie nur eine Getränkefirma sind oder so etwas Ähnliches. Damit wollte ich eigentlich nur unterstreichen, dass man eher auf einen Autohersteller setzen würde, aber sie haben mich vom Gegenteil überzeugt, und zwar allen", sagt Hamilton.

"Sie haben einen großartigen Job gemacht, aber vor allem, weil ich weiß, dass Adrian seine Diplomarbeit über die 'Ground-Effect'-Autos geschrieben hat, als er an der Universität war. Es ist also keine Überraschung, was er in diesem Jahr geleistet und geschaffen hat! Es ist beeindruckend. Aber ich glaube an die jungen Wilden in unserem Team, dass wir aufholen werden."


Würde Verstappen mit jedem Auto gewinnen?

Video wird geladen…

Würde Verstappen mit jedem Auto gewinnen?

Nach Lewis Hamilton und Mercedes geben jetzt Max Verstappen und Red Bull den Ton an. Würde Verstappen mit jedem Auto gewinnen? Weitere Formel-1-Videos

Nach dem Rennen in Monza war für den Briten jedoch auch mathematisch klar, dass es mit der achten Weltmeisterschaft auch nicht in der Saison 2022 klappen wird. Hamilton hat derzeit 168 Punkte auf seinem Konto und läuft Gefahr, zum ersten Mal in seiner Formel-1-Karriere überhaupt keinen Saisonsieg zu erringen.

Motorsport-Gewinnspiel

Tickets

Aktuelles Top-Video

"Horror": Das kritisiert Ralf am F1-Kalender 2023
"Horror": Das kritisiert Ralf am F1-Kalender 2023

Der Formel-1-Kalender 2023 umfasst zwar kein Deutschland, aber 24 Rennen....

Anzeige

Fotos & Fotostrecken

F1: Grand Prix von Singapur 2022
F1: Grand Prix von Singapur 2022
Technik
F1: Grand Prix von Singapur 2022
F1: Grand Prix von Singapur 2022
Pre-Events

Die Formel-1-Fahrer 2023
Die Formel-1-Fahrer 2023

Wie McLaren in Singapur und Japan: Sonderlackierungen in der Formel 1
Wie McLaren in Singapur und Japan: Sonderlackierungen in der Formel 1

Die neue Lackierung von McLaren in Singapur und Japan 2022
Die neue Lackierung von McLaren in Singapur und Japan 2022
Anzeige
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

In welcher Stadt wurde Ayrton Senna geboren?

Top-Motorsport-News

Fehlende Repeater-Lights Ursache für DTM-Startcrashes?  "Das ist nicht fair"
DTM - Fehlende Repeater-Lights Ursache für DTM-Startcrashes? "Das ist nicht fair"

WRC Rallye Estland 2022: Rovanperä konsolidiert Führung
WRC - WRC Rallye Estland 2022: Rovanperä konsolidiert Führung

WSBK 2023: Jonathan Rea und Kawasaki einigen sich auf neuen Vertrag
WSBK - WSBK 2023: Jonathan Rea und Kawasaki einigen sich auf neuen Vertrag

12h-Rennen NLS: Campingplätze an der Nordschleife werden geöffnet
VLN - 12h-Rennen NLS: Campingplätze an der Nordschleife werden geöffnet
Formel 1 App

Folge Formel1.de