• 05. September 2022 · 09:36 Uhr

Toto Wolff: "Mick wäre einer, den wir auf dem Radar hätten"

Mercedes-Teamchef Toto Wolff den Marktwert von Mick Schumacher und betont, dass er definitiv weiterhin einen Platz in der Formel 1 verdienen würde

(Motorsport-Total.com) - Mick Schumacher hat in Zandvoort ein Bewerbungsschreiben für ein Formel-1-Cockpit 2023 abgegeben. Während sein Teamkollege Kevin Magnussen bereits in Q1 ausschied, fuhr er als Achter sensationell in Q3. Dass es im Rennen dann nicht so klappte wie erhofft, lag weniger am jungen Deutschen als vielmehr am Wagenheber des Haas-Teams.

Foto zur News: Toto Wolff: "Mick wäre einer, den wir auf dem Radar hätten"

Haas-Teamchef Günther Steiner im Gespräch mit seinem Fahrer Mick Schumacher Zoom Download

Trotzdem ist bisher nicht bekannt, ob es für Schumacher in der Formel 1 weitergehen wird. Mit dem Ferrari-Kader steht angeblich die Trennung bevor, bei Alpine rechnen ihm Experten bestenfalls Außenseiterchancen zu, und AlphaTauri hat in Form von Red-Bull-Konsulent Helmut Marko bereits abgesagt. Bleibt also Haas als realistischste Variante.

Deutsche Fans träumen davon, Schumacher eines Tages in einem Ferrari oder Mercedes zu sehen, so wie früher seinen Vater Michael. Und tatsächlich gibt es von Mercedes-Teamchef Toto Wolff nach Zandvoort erneut lobende Worte: "Unsere beiden Autos sind vergeben", sagt er zwar, aber: "Mick verdient einen Platz in der Formel 1."

Wolff argumentiert: "Mick ist eine tolle Persönlichkeit, er hat Talent, ist schnell. Er braucht nur mehr Zeit [...]. Ich hoffe, dass wir weiterhin einen deutschen Fahrer in der Formel 1 haben werden. Wenn ein Platz frei werden sollte, nehmen wir immer den mit der besten Performance. Mick wäre definitiv einer, den wir auf dem Radar hätten."

In der Realität freilich stellt sich die Frage nicht, denn zumindest bis Ende 2023 sind beide Mercedes-Cockpits an den siebenmaligen Weltmeister Lewis Hamilton und George Russell vergeben. Aber immerhin kamen zuletzt wieder freundlichere Töne von Haas-Teamchef Günther Steiner. Schumacher habe am Samstag einen "guten Job" gemacht und am Sonntag Pech gehabt, findet er.


Mick: Jetzt macht Günther Steiner Hoffnung!

Video wird geladen…

Günther Steiner lässt am Donnerstag in Zandvoort mit Aussagen aufhorchen, die Mick Schumacher im Hinblick auf 2023 Hoffnung machen. Weitere Formel-1-Videos

'Sky'-Experte Nico Rosberg, Formel-1-Weltmeister von 2016, hat sich indes "total gefreut" über Schumachers starke Performance am Samstag: "Mick ist unter Druck und muss liefern, dann hat er ein so sensationelles Qualifying gezeigt. Er hat Magnussen dominiert. So in die Top 10 zu fahren ist genau das, was er braucht."

Rosberg sieht die besten Chancen auf eine Fortsetzung von Schumachers Formel-1-Karriere "bei Haas und Williams". Und er unterstreicht die Worte seines ehemaligen Teamchefs Wolff, wenn er sagt: "Er hat es verdient, weiterhin in der Startaufstellung zu sein."

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen

Foto zur News: Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen
Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen

Foto zur News: Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen

Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

f1 live erleben: hier gibt's tickets
Ungarn
Hungaroring
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Belgien
Spa-Francorchamps
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Niederlande
Zandvoort
Hier Formel-1-Tickets sichern!
Anzeige Unser Formel-1-Shop bietet Original-Merchandise von Ferrari Racing Teams und Fahrern - Kappen, Shirts, Modellautos und Helme von Charles Leclerc und Carlos Sainz