• 10. Juni 2022 · 08:26 Uhr

Helmut Marko: "Müssen schauen, wie es mit Gasly weitergeht"

Durch den Vertrag für Sergio Perez ist Pierre Gasly die Perspektive bei Red Bull verstellt, weshalb er AlphaTauri wohl spätestens Ende 2023 verlassen wird

(Motorsport-Total.com) - Pierre Gasly ist enttäuscht darüber, dass Red Bull den Vertrag von Sergio Perez bis Ende 2024 verlängert hat. Weil auch der Vertrag mit Max Verstappen bis Ende 2028 läuft, ist damit jede Aufstiegsperspektive für den 26-jährigen Franzosen dahin.

Foto zur News: Helmut Marko: "Müssen schauen, wie es mit Gasly weitergeht"

Helmut Marko kann Pierre Gasly derzeit keine Beförderung anbieten Zoom Download

Er habe zwar Spaß daran, gemeinsam mit AlphaTauri zu arbeiten und das Team weiterzuentwickeln, "aber ich habe natürlich auch persönliche Ziele. Und meine persönlichen Ziele sind nicht, auf Dauer um den Einzug in die Top 10 zu kämpfen. Dafür reiße ich mir nicht jeden Tag den Arsch auf, sondern ich will mehr als das. Ich will vorn mitfahren."

"Ich weiß gar nicht mehr, wie oft ich 2021 Sechster im Qualifying war und in der Startaufstellung neben Charles stand. Es ist verrückt, wie schnell sich die Dinge ändern können. Jetzt fährt er um die WM und wir haben Schwierigkeiten damit, es in die Top 10 zu schaffen", seufzt Gasly vor dem Grand Prix von Aserbaidschan (Formel-1-Liveticker vom Training in Baku).

Marko: Gasly war vor der Bekanntgabe informiert

Immerhin erfuhr er nicht aus den Medien darüber, dass der Platz bei Red Bull an Perez gegangen ist, sondern von Helmut Marko persönlich. Der hat Gasly bereits vor der Vertragsunterschrift, die am Freitagmorgen in Monaco erfolgt ist, angerufen und "ihm die Situation erklärt", wie der Motorsportkonsulent in einem Interview auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de verrät.

Jetzt "müssen wir halt schauen, wie es nach 2023 mit Gasly weitergeht", sagt Marko. Bis einschließlich 2023 ist Gasly noch an die Red-Bull-Familie gebunden. Mit einem Gesuch, vorzeitig aus dem Vertrag entlassen zu werden, rechnet Marko nicht: "Es gibt für ihn, glaube ich, derzeit keine Alternative, die deutlich besser wäre als AlphaTauri."

Möglichkeiten aber schon, zumindest theoretisch. McLaren betont zwar, dass Daniel Ricciardo auch für 2023 noch Vertrag hat, doch an der Paarung wurden zuletzt Zweifel laut. Und zu Alpine würde Gasly als Franzose wunderbar passen, auch wenn dort mit Esteban Ocon schon ein "Quotenfranzose" engagiert ist.

Gasly versteht, warum Red Bull so entschieden hat

Gasly selbst nimmt die veränderte Situation gelassen. Er werde sich jetzt mit Marko an einen Tisch setzen und diskutieren, wie es weitergeht - "so, wie wir das seit zehn Jahren machen. Sie kennen mich, seit ich ein Kind bin. Ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu Helmut. Jetzt müssen wir halt eine Lösung finden, die für uns alle funktioniert."

Dass Red Bull sich für Perez entschieden habe, sei "logisch", findet er: "Es war für mich keine Überraschung, denn ich schätze mich als sehr objektive Person ein. Ich weiß, was sie vom zweiten Fahrer erwarten, und Perez erfüllt alle Voraussetzungen. Er fährt eine tolle Saison, ist schnell, bringt ein bisschen Geld mit und hat viel Erfahrung. Das passt perfekt für das Team."

Um seine eigene Karriere macht sich Gasly keine Sorgen: "Ich habe 2021 bewiesen, als unser Auto konkurrenzfähig war, was ich mit einem Mittelfeldauto erreichen kann. Nicht nur 2021, auch 2019 und 2020. Ich bin jetzt bei AlphaTauri und gebe mein Bestes, auch wenn das Auto nicht so gut ist wie erhofft. Da ist natürlich alles ein bisschen weniger aufregend", gibt er zu.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
Samstag
Foto zur News: F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
Freitag

Foto zur News: 30 Jahre später: Formel-1-Piloten gedenken Senna und Ratzenberger
30 Jahre später: Formel-1-Piloten gedenken Senna und Ratzenberger

Foto zur News: F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
Pre-Events

Foto zur News: Die Formel-1-Fahrer 2026
Die Formel-1-Fahrer 2026
Folge Formel1.de
Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

formel-1-countdown
Anzeige Unser Formel-1-Shop bietet Original-Merchandise von Ferrari Racing Teams und Fahrern - Kappen, Shirts, Modellautos und Helme von Charles Leclerc und Carlos Sainz