• 06. Juni 2022 · 10:38 Uhr

"Wir machen mehr und mehr": Alonso kritisiert mögliche Gehaltsdeckelung

Fernando Alonso hat die mögliche Einführung einer Gehaltsobergrenze in der Formel 1 kritisiert: "Sie verlangen immer mehr von uns, und sie profitieren davon"

(Motorsport-Total.com) - Wird das Fahrergehalt in Zukunft ebenfalls so gedeckelt wie die restlichen Ausgaben in der Formel 1? Darum drehen sich derzeit einige Diskussionen, weil die großen Gehälter von Lewis Hamilton, Max Verstappen & Co. weiterhin nicht unter die Budgetgrenze fallen und somit ein großer Kostenpunkt sein können.

Foto zur News: "Wir machen mehr und mehr": Alonso kritisiert mögliche Gehaltsdeckelung

Fernando Alonso ist kein Fan der Gehaltsobergrenze Zoom Download

Fernando Alonso ist jedoch kein großer Fan davon, die Gehälter der Piloten in der aktuellen Situation der Formel 1 zu beschneiden, wo immer mehr von den Fahrern verlangt wird: "Ich denke nicht, dass das nötig ist", sagt der zweimalige Weltmeister.

"Die Fahrer waren schon immer bei diesem Thema außen vor, und ich denke, sie nutzen uns immer mehr, um für die Formel 1 zu werben", so Alonso. "Wir machen mehr und mehr Veranstaltungen, wir sind mehr in Kontakt mit den Fans. Sie verlangen immer mehr von uns, und sie profitieren davon. Also sollten wir von dieser Deckelung ausgenommen sein."

Schon Ende 2020 hatte sich Lewis Hamilton ebenfalls gegen eine Deckelung der Formel-1-Gehälter ausgesprochen. Zwar gibt es in anderen Sportarten wie Basketball oder American Football ebenfalls Obergrenzen, doch für Hamilton liegt der Unterschied darin, dass die Sportler dort größere persönliche Rechte haben, an denen sie verdienen können. Das ist in der Formel 1 anders.

Und als Aushängeschilder ihres Sports sollten die Sportler belohnt und nicht beschnitten werden, hatte Hamilton gesagt.


Neuer Vertrag: Perez eine Gefahr für Verstappen?

Video wird geladen…

Sieg beim Grand Prix von Monaco und Vertrag bis Ende 2024: Hat Red Bull jetzt zwei Fahrer, die Formel-1-Weltmeister 2022 werden können? Weitere Formel-1-Videos

Die Budgetgrenze in der Formel 1 wurde 2021 eingeführt und lag bei 145 Millionen US-Dollar. 2022 sank die Grenze auf 140 Millionen Dollar, allerdings gibt es derzeit Gespräche, die Grenze aufgrund der hohen Inflation wieder nach oben zu setzen. Es gab einige Stimmen, dass einige Teams sonst die Saison nicht zu Ende fahren können. Das lehnen aber vor allem die kleineren Teams aber ab.

Der Plan der gedeckelten Fahrergehälter sah vor, eine Grenze von 30 Millionen US-Dollar festzulegen, die man in einer Saison auf seine beiden Fahrer verteilen darf. Jedes Team könnte dabei jedoch selbst entscheiden, mehr Geld für einen Fahrer auszugeben. Das würde jedoch wiederum aus dem Budgettopf des Teams kommen.

Laut Alfa-Romeo-Teamchef Frederic Vasseur seien die Gehälter der Fahrer und der wichtigsten Personen im Team "das nächste Thema auf der Agenda", denn auch die Gehälter der drei bestbezahlten Mitarbeiter pro Team sind aktuell nicht in der Budgetgrenze inkludiert.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen

Foto zur News: Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen
Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen

Foto zur News: Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen

Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Formel-1-Datenbank
Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News
Foto zur News: "Ein großer Held für mich": Warum Nicki Thiim sogar Tränen in den Augen hatte
DTM - "Ein großer Held für mich": Warum Nicki Thiim sogar Tränen in den Augen hatte

Foto zur News: Kein LMDh-Einsatz mehr für Ben Keating: Fahrzeuge "furchteinflößend"
WEC - Kein LMDh-Einsatz mehr für Ben Keating: Fahrzeuge "furchteinflößend"

Foto zur News: Zuschauerprobleme bei der Rallye Polen: "Sie wollen ihr Leben riskieren"
WRC - Zuschauerprobleme bei der Rallye Polen: "Sie wollen ihr Leben riskieren"

Foto zur News: "Zeit wird zeigen, ob es richtig war": Ducati-CEO über Marquez statt Martin
MotoGP - "Zeit wird zeigen, ob es richtig war": Ducati-CEO über Marquez statt Martin