• 24. April 2022 · 13:03 Uhr

Russe Robert Schwarzman wird unter israelischer Flagge für Ferrari testen

Mattia Binotto bestätigt, dass der russische Ferrari-Testfahrer Robert Schwarzman dieses Jahr unter einer israelischen Rennlizenz in der Formel 1 testen wird

(Motorsport-Total.com) - Der russische Ferrari-Testfahrer Robert Schwarzman wird ab sofort unter israelischer Flagge für die Scuderia fahren, wie Teamchef Mattia Binotto in Imola bestätigte. Schwarzman ist seit 2017 Mitglied der Ferrari Driver Academy, konnte 2019 die FIA-Formel-3-Meisterschaft mit Prema gewinnen und belegte in der letztjährigen Formel-2-Meisterschaft hinter Oscar Piastri den zweiten Platz.

Foto zur News: Russe Robert Schwarzman wird unter israelischer Flagge für Ferrari testen

Robert Schwarzman könnte 2022 zu einem Trainingseinsatz kommen Zoom Download

Seit 2022 nimmt er die Rolle als offizieller Testpilot für die Scuderia Ferrari ein. Da seit dieser Saison festgeschrieben ist, dass jeder Stammfahrer einmal für einen Rookie im ersten Freien Training weichen muss, wird Schwarzman aller Voraussicht nach in diesem Jahr den F1-75 zweimal pilotieren.

Allerdings wurde seine Situation infolge der russischen Invasion in die Ukraine kniffliger, da die FIA mit ihren breiten Maßnahmenkatalog den russischen Fahrern nur eine Teilnahme an einer Veranstaltung unter einer neutralen Flagge erlaubt.

Binotto: "Robert wird unser Testfahrer bleiben"

Da Schwarzman zuvor nur unter der russischen Flagge gefahren ist, hätte er an den Formel-1-Wochenenden nicht fahren dürfen. Jedoch erklärt Ferrari-Teamchef Mattia Binotto beim Grand Prix der Emilia-Romagna, dass der Youngster nun als Israeli eingestuft werde.

"Erstens ist Robert in Israel geboren, sagt Binotto. "Er hat einen israelischen Pass und was die Lizenz betrifft, hat er keine russische. Er war sich auch mit russischen Unternehmen einig, jede Vereinbarung, die er mit diesen Ländern getroffen hat, zu unterbrechen."

Zuvor wurde Shwartzman von der russischen Motorsportorganisation "SMP Racing" unterstützt, deren Ziel es ist, russische Motorsporttalente zu fördern. Das Unternehmen wurde von Boris Romanovich Rotenberg gegründet, der gleichzeitig auch Gründer der russischen SMP Bank ist und mittlerweile auf der EU-Finanzsanktionsliste steht.

"Im Moment ist er also noch unser Testfahrer und das wird er auch bleiben. Und wenn wir in Zukunft die Möglichkeit haben, ihn fahren zu lassen, dann werden wir es wahrscheinlich machen", so Binotto, der aber noch keine Entscheidung darüber getroffen habe, wann in der Saison Schwarzmans Rookie-Sessions stattfinden werden.

Der ehemalige Formel-3-Meister hat dabei schon in den Jahren zuvor die Ferrari-Formel-1-Autos beim Test nach der Saison in Abu Dhabi gefahren. Zudem konnte er weitere Erfahrungen auf der Ferrari-Teststrecke in Fiorano sammeln, auf der er mehrmals den SF71H aus dem Jahr 2018 testen durfte.

Foto zur News: Russe Robert Schwarzman wird unter israelischer Flagge für Ferrari testen

Robert Schwarzman während des Reifentests in Abu Dhabi 2021 für Ferrari Zoom Download

2020 fuhr er den SF1000 auf dem Yas Marina Circuit, während er im vergangenen Jahr an gleicher Stelle sowohl für Ferrari als auch für Haas mit den damals aktuellen Autos den "Young-Driver-Test" absolvierte.

Aktuelles Top-Video
Foto zur News: Stroll & Seargant fahren F1, Mick nicht: Ist das unfair, Ralf Schumacher?
Stroll & Seargant fahren F1, Mick nicht: Ist das unfair, Ralf Schumacher?

Die "Silly Season" in der Formel 1 ist im Frühjahr 2024 "sillier" als je zuvor.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Formel-1-Mittelfeld-WM: So spannend wäre es  2024 ohne die fünf Topteams ...
Formel-1-Mittelfeld-WM: So spannend wäre es 2024 ohne die fünf Topteams ...
Foto zur News: Schanghai: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Schanghai: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion

Foto zur News: Alle Sieger von Sprintrennen in der Formel 1
Alle Sieger von Sprintrennen in der Formel 1

Foto zur News: F1: Grand Prix von China (Schanghai) 2024
F1: Grand Prix von China (Schanghai) 2024
Samstag

Foto zur News: Formel-1-Qualifying: Modus im Wandel der Zeit
Formel-1-Qualifying: Modus im Wandel der Zeit
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Stroll & Seargant fahren F1, Mick nicht: Ist das unfair, Ralf Schumacher?
Stroll & Seargant fahren F1, Mick nicht: Ist das unfair, Ralf Schumacher?
Foto zur News: Charlie Wurz: Der nächste Österreicher in der Formel 1?
Charlie Wurz: Der nächste Österreicher in der Formel 1?

Foto zur News: Würde Red Bull auch mit dem 2023er-Auto gewinnen?
Würde Red Bull auch mit dem 2023er-Auto gewinnen?

Foto zur News: Danner: "Was Toto sehr fehlt, ist Niki Lauda"
Danner: "Was Toto sehr fehlt, ist Niki Lauda"
Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

Monaco Grand Prix 2024 Formel-1 Tickets kaufen