• 18. März 2022 · 18:29 Uhr

McLaren-CEO Zak Brown spielt Gerüchte um Patricio O'Ward herunter

Dass IndyCar-Star Patricio O'Ward vor einem Abschied von McLaren steht, will CEO Zak Brown nicht glauben: Er bezeichnet die Gerüchte als "unbegründeten Lärm"

(Motorsport-Total.com) - Geht er oder bleibt er? Derzeit ist die Zukunft von IndyCar-Shootingstar Patricio "Pato" O'Ward bei McLaren ein heiß diskutiertes Thema. Der Mexikaner selbst ließ zuletzt offen, ob er dem britischen Traditionsrennstall erhalten bleibt, oder nicht.

Patricio O'Ward

Zak Brown glaubt nicht, dass sich Patricio O'Ward von McLaren verabschiedet Zoom Download

"Pato wollen wir zu 100 Prozent auf IndyCar fokussiert haben", spricht McLaren-CEO Zak Brown am Freitag in Bahrain ein Machtwort. "Wir glauben, dass wir dieses Jahr eine Chance auf die Meisterschaft haben. Sein Status hat sich nicht geändert. Er hat einen Mehrjahresvertrag mit uns. Ich weiß, dass es eine Menge Lärm gibt, aber es ist unbegründeter Lärm."

"Wir wollen nur, dass er sich darauf konzentriert", hält Brown fest. Zumindest diese Aussage deckt sich mit jener von O'Ward. Auch der Mexikaner in Diensten von Arrow McLaren SP betonte, sich zunächst ausschließlich auf die aktuelle IndyCar-Saison fokussieren zu wollen.

Patricio O'Ward

Patricio O'Ward beim Young-Driver-Test 2021 in Abu Dhabi Zoom Download

Gleichzeitig ließ O'Ward ein klares Bekenntnis zu McLaren vermissen. "Meine Gruppe von Leuten ist gerade dabei, herauszufinden, wie meine Zukunft aussehen wird", sagte er. O'Ward wurde vom britischen Traditionsrennstall im vergangenen Dezember erstmals in ein Formel-1-Auto gesetzt. In Abu Dhabi durfte er am Young-Driver-Test teilnehmen.

Zak Brown: McLarens Testprogramm noch unklar

"Offensichtlich hatte er seinen ersten Testtag, an dem er hervorragende Arbeit geleistet hat", blickt Brown zurück. Trotzdem nahm man noch einen weiteren, aufstrebenden US-Rennfahrer unter Vertrag: Colton Herta wird ins Testprogramm von McLaren aufgenommen. Zwar meint Brown: "Ich denke, es ist noch nicht klar, wie unser F1-Testprogramm aussehen wird."

Doch die Intention dahinter ist klar: Herta, der ebenso wie O'Ward noch nicht genügend Punkte für die Superlizenz gesammelt hat, soll an die Formel 1 herangeführt werden. Der junge US-Amerikaner gilt als heißer Favorit auf ein Andretti-Cockpit für 2024, sofern Michael Andretti mit seinem Team tatsächlich in die Königsklasse einsteigt.

Es ist nicht das erste Mal, dass es zu einer Zusammenarbeit zwischen Andretti und McLaren kommt. Beide spannten schon 2017 zusammen, als McLaren zusammen mit Fernando Alonso beim Indy 500 an den Start ging. Andretti Autosport unterstützte das McLaren-Team damals vor allem mit technischer Expertise.

Andreas Seidl: Wollen Colton Herta Testtage geben

McLarens Teamchef Andreas Seidl kann zum jetzigen Zeitpunkt noch keine konkreten Pläne mit Herta nennen: "Wir sind noch dabei, die Details des Programms festzulegen, was die Orte, den Zeitplan und so weiter angeht. Aber der Plan ist klar, wir wollen Colton einige Testtage in diesem Auto geben."

"Wir wollen ihm die Möglichkeit geben, das Fahren in einem Formel-1-Auto zu genießen und gleichzeitig zu zeigen, was er kann. Darauf freue ich mich. Er ist ein großes Talent, und dann sehen wir weiter." Fest steht derzeit nur, dass McLaren per Reglement in diesem Jahr junge Fahrer in mindestens zwei Freien Trainings einsetzen muss.

Patricio O'Ward fährt seit der Saison 2020 für das McLaren-Team in der IndyCar-Serie und entwickelte sich seitdem zu einem Shootingstar. Seinen ersten Sieg fuhr er im Vorjahr auf dem Texas Motor Speedway in Fort Worth ein, als Geschenk dafür durfte er am Young-Driver-Test der Formel 1 teilnehmen. Das Jahr 2021 schloss er als Gesamtdritter ab.

Anzeige Unser Formel1.de-Shop bietet Original-Merchandise der Top-Teams und Fahrer - Kappen, Shirts, Modellautos und Helme von Senna und Schumacher
Formel-1-Tickets Spanien Grand Prix 2023 kaufen

Aktuelles Top-Video

Die 10 besten Formel-1-Fahrer 2022!
Die 10 besten Formel-1-Fahrer 2022!

Wer sind, losgelöst von Konkurrenzfähigkeit des Autos, Zuverlässigkeit der...

Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Doohan, Lawson & Co.: So haben die F1-Junioren 2022 abgeschnitten
Doohan, Lawson & Co.: So haben die F1-Junioren 2022 abgeschnitten
Zahlenspiel: Die Startnummern der Formel-1-Piloten 2023
Zahlenspiel: Die Startnummern der Formel-1-Piloten 2023

Fotostrecke: Alle Ferrari-Rennleiter in der Formel 1 seit 1950
Fotostrecke: Alle Ferrari-Rennleiter in der Formel 1 seit 1950

Geschasste Formel-1-Teamchefs
Geschasste Formel-1-Teamchefs

Flop 25: Die größten Ferrari-Strategiedesaster seit 2015
Flop 25: Die größten Ferrari-Strategiedesaster seit 2015
Anzeige
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Wer holte den ersten und auch den letzten Sieg für das Benetton-Formel-1-Team?

Top-Motorsport-News

Thiim über missglücktes DTM-Gastspiel mit T3: "Nicht die beste Entscheidung"
DTM - Thiim über missglücktes DTM-Gastspiel mit T3: "Nicht die beste Entscheidung"

WEC-Team Richard Mille Racing hört nach drei Jahren LMP2 auf
WEC - WEC-Team Richard Mille Racing hört nach drei Jahren LMP2 auf

M-Sport: Für neuen Vertrag mit Loeb muss "vieles zusammenkommen"
WRC - M-Sport: Für neuen Vertrag mit Loeb muss "vieles zusammenkommen"

Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
F2 - Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
Formel 1 App

Folge Formel1.de