• 05. Oktober 2021 · 09:35 Uhr

Lando Norris: Neues Formel-1-Auto für 2022 fährt sich "nicht so schön"

Aktuell existiert der neue McLaren für 2022 nur auf dem Papier und im Simulator - Lando Norris verrät, dass der erste Eindruck nicht gerade der beste gewesen sei

(Motorsport-Total.com) - Noch weiß niemand mit Sicherheit, wie sich die neuen Formel-1-Boliden ab 2022 auf der Rennstrecke verhalten werden. Denn fertige Autos gibt es zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht. Allerdings testen die Teams ihre neuen Fahrzeuge aktuell bereits im Simulator. Und da liefert Lando Norris nun spannende Einblicke.

Das neue Formel-1-Auto für 2022 in Silverstone

So könnten die neuen Formel-1-Autos ab der Saison 2022 aussehen Zoom Download

"Es ist ein Auto, das ganz anders zu fahren ist. In gewisser Hinsicht ist es nicht so schön wie in dieser Saison", berichtet er im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com'. Hintergrund: Die neuen Autos sollen unter anderem deutlich Abtrieb verlieren. Das macht die Boliden langsamer - und eben auch weniger schön zu fahren.

"Hoffentlich ist das bei allen anderen Teams auch so", sagt McLaren-Pilot Norris und ergänzt: "Es bringt nichts, darüber nachzudenken, ob es toll oder schrecklich ist. Man muss einfach seinen besten Job machen, und hoffentlich kommen wir in der nächsten Saison mit einem guten Auto zum Wintertest."


Formel-1-Auto 2022: So sieht's aus!

Video wird geladen…

Formel-1-Auto 2022: So sieht's aus!

Die Formel 1 hat präsentiert, wie die Autos 2022 aussehen werden. Wir erklären, warum sie letztendlich doch ein bisschen anders sein werden. Weitere Formel-1-Videos

Der Brite bestätigt außerdem, dass der neue McLaren bislang lediglich im Simulator und als Entwurf existiert. "Das Auto, das wir in der Fabrik haben, ist noch nicht einmal ein Auto. Es ist eine Zeichnung und etwas Papier", verrät er und erklärt: "Ich denke, es wird noch viele Monate dauern, bevor wir es sehen - vielleicht bis zum nächsten Jahr."

"Das einzige Auto, das wir gesehen haben, ist das in Silverstone", erinnert er an den Großen Preis von Großbritannien, als die Formel 1 ein Modell eines möglichen Autos für 2022 präsentierte. Den McLaren gebe es bislang nur als Entwurf. "Aber jede Woche kommt etwas dazu, was neu und anders ist", so Norris.

Die Testfahrten für die Formel-1-Saison 2022 beginnen im Februar. Es bleibt bis dahin also genug Zeit, auch das Fahrerlebnis noch zu verbessern.

Anzeige
Anzeige

Aktuelles Top-Video

Saudi-Arabien 2021: Die Fahrernoten der Redaktion
Saudi-Arabien 2021: Die Fahrernoten der Redaktion

Wer war der beste Fahrer auf dem Jeddah Corniche Circuit? Ist Note 5 nach dem...

Fotos & Fotostrecken

Saudi-Arabien: Die Fahrernoten der Redaktion
Saudi-Arabien: Die Fahrernoten der Redaktion
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Sonntag

F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Samstag

F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Freitag

F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Technik
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Wo hat Ferrari seit 1943 seinen Stammsitz?

Top-Motorsport-News

BMW-M2-Cup auch 2022 bei der DTM: Kalender enthüllt, Tolimit bleibt Partner
DTM - BMW-M2-Cup auch 2022 bei der DTM: Kalender enthüllt, Tolimit bleibt Partner

WEC 2022 mit neuem LMP2-Team und Nico Müller
WEC - WEC 2022 mit neuem LMP2-Team und Nico Müller

Rallye Dakar 2022 in Saudi-Arabien mit kurzfristig veränderter Route
Dakar - Rallye Dakar 2022 in Saudi-Arabien mit kurzfristig veränderter Route

Analyse von Casey Stoner: Was Ducati 2021 den MotoGP-Titel kostete
MotoGP - Analyse von Casey Stoner: Was Ducati 2021 den MotoGP-Titel kostete
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de