• 06. September 2021 · 14:10 Uhr

Wolff: Valtteri Bottas hätte Mercedes-Verbleib "verdient gehabt"

Mercedes-Teamchef Toto Wolff erklärt, wie schwer ihm die Entscheidung, sich zum Saisonende 2021 von Valtteri Bottas zu trennen, gefallen ist

(Motorsport-Total.com) - Bereits in der Sommerpause hat Toto Wolff die Entscheidung getroffen, dass George Russell 2022 Teamkollege von Lewis Hamilton werden soll. Doch es hat bis nach Zandvoort gedauert, diese Entscheidung zu kommunizieren. Erst jetzt, wo endgültig klar ist, dass Valtteri Bottas mit Alfa Romeo eine neue Heimat gefunden hat, gibt es zum Abschied des Finnen eine offizielle Mitteilung.

Toto Wolff, Valtteri Bottas

Servus, Valtteri! Toto Wolff und Lewis Hamiltons "Wingman" gehen getrennte Wege ... Zoom Download

"Es war kein einfacher Prozess und auch keine unkomplizierte Entscheidung für uns", sagt Wolff. "Valtteri hat im Verlauf der vergangenen fünf Saisons fantastische Arbeit geleistet und einen wesentlichen Teil zu unseren Erfolgen und unserer Entwicklung beigetragen."

"Gemeinsam mit Lewis hat er einen hohen Maßstab für eine Partnerschaft zwischen zwei Teamkollegen in diesem Sport gelegt. Das war unschätzbar wertvoll für unsere Titelkämpfe und hat uns dazu angetrieben, beispiellose Erfolge zu erreichen."

Die Zusammenarbeit mit Lewis Hamilton empfindet auch Bottas selbst als "Privileg und eine großartige sportliche Herausforderung", wie er sagt: "Unsere Harmonie spielte eine wichtige Rolle beim Gewinn der Konstrukteurs-Weltmeisterschaften, die wir als Teamkollegen zusammen geholt haben."

"Die Zeit zum Abschied nehmen wird kommen, doch so weit ist es noch nicht. Aber ich möchte mich schon jetzt bei Toto und dem Team für den Respekt bedanken, mit dem wir gemeinsam diese Entscheidung getroffen haben", erklärt Bottas.


Bottas verlässt Mercedes: 2022 bei Alfa Romeo!

Video wird geladen…

Bottas verlässt Mercedes: 2022 bei Alfa Romeo!

"Mehrjähriger Vertrag" bei Alfa und seinem alten Chef Frederic Vasseur: Valtteri Bottas verlässt Mercedes! Ein Kommentar von Christian Nimmervoll. Weitere Formel-1-Videos

Die "gemeinsame Entscheidung" wird sowohl von Mercedes als auch von Bottas betont. Wolff und seinem Team war wichtig, den 32-Jährigen nicht einfach vor die Tür zu setzen, sondern ihn bei der Suche nach einem neuen Cockpit zu unterstützen. Dabei hat Wolffs enge Freundschaft mit Alfa-Teamchef Frederic Vasseur sicher geholfen.

Der Österreicher verliert nur lobende Worte über Bottas: "Er hätte es absolut verdient gehabt, beim Team zu bleiben, und ich freue mich, dass er sich mit Alfa im nächsten Jahr für eine aufregende Herausforderung entschieden hat, um seine Karriere auf höchster Ebene in diesem Sport fortzusetzen."

Außerdem sagt Wolff: "Wenn es so weit ist, wird er von jedem einzelnen Mitglied des Teams mit einem enormen Goodwill verabschiedet werden. Und er wird immer ein Teil der Mercedes-Familie bleiben."

Anzeige
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen bis zum ersten WM-Titel
Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen bis zum ersten WM-Titel
Die erste Arbeitswoche von Alexander Albon bei Williams
Die erste Arbeitswoche von Alexander Albon bei Williams

"Rush" - Szenen aus dem Kinofilm
"Rush" - Szenen aus dem Kinofilm

Max Verstappen & Helmut Marko bei ServusTV
Max Verstappen & Helmut Marko bei ServusTV

FIA-Gala 2021 in Paris
FIA-Gala 2021 in Paris
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Welcher Formel-1-Konstrukteur debütierte beim Belgien GP 1972?

Top-Motorsport-News

Ulrich Fritz verteidigt AMG-Teamorder: "Warum war der Ferrari so stark?"
DTM - Ulrich Fritz verteidigt AMG-Teamorder: "Warum war der Ferrari so stark?"

WEC 2022: WRT bestätigt Neuzugang Sean Gelael und zweites Auto
WEC - WEC 2022: WRT bestätigt Neuzugang Sean Gelael und zweites Auto

Stephane Peterhansel vom neuen Audi überzeugt: "2023 müssen wir gewinnen"
Dakar - Stephane Peterhansel vom neuen Audi überzeugt: "2023 müssen wir gewinnen"

"Grello"-Fahrer 2022: Manthey-Porsche mit vier Werks-Assen
VLN - "Grello"-Fahrer 2022: Manthey-Porsche mit vier Werks-Assen
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de