• 13. April 2021 · 13:49 Uhr

Russell: Jetzt kann sich Williams endlich auf seine Leistung konzentrieren

Vorbei mit Überlebensmodus: Unter den neuen Eigentümern glaubt George Russell, dass sich Williams in der Formel-1-Hackordnung endlich nach vorn arbeiten kann

(Motorsport-Total.com) - Mit der Übernahme durch die amerikanische Investmentfirma Dorilton Capital kann sich Williams laut George Russell jetzt endlich darauf konzentrieren, in seiner Performance Fortschritte zu machen, anstatt das Team am Leben zu erhalten.

George Russell

George Russell hofft mit mehr Struktur im Team auch auf mehr Leistung Zoom Download

So bezeichnet der Brite die Ankunft von Jost Capito als neuem CEO als "eine unglaublich positive Nachricht für Williams", gerade mit Blick auf die kommenden Jahre.

"Ich glaube wirklich, dass wir einen standhaften Chef am Ruder haben, der in der Lage sein wird, ein richtiges technisches Team um uns herum zu strukturieren, um letztendlich die Leistung des Autos zu verbessern", sagt Russell.

Russell freut sich: Endlich ein technischer Direktor

Nach einigen turbulenten Saisons verkaufte die Williams-Familie das Team vergangenes Jahr an Dorilton Capital. Mit frischen Investitionen beförderten die neuen Besitzer von Williams Simon Roberts zum Teamchef, während der frühere Volkswagen-Motorsportchef Jost Capito als CEO einstieg.


J. Capito: Der neue "Mister Williams" im Interview

Video wird geladen…

J. Capito: Der neue "Mister Williams" im Interview

Ein Deutscher tritt das Erbe von Frank Williams an: Jost Capito über seine Vision für Williams und Parallelen zwischen George Russell und Seb Ogier Weitere Formel-1-Videos

Letzterer holte Francois-Xavier Demaison, mit dem er bei Volkswagen bereits erfolgreich an den WRC- und Pikes-Peak-Projekten der Marke gearbeitet hatte, um die Rolle des technischen Direktors zu besetzen. Diese war seit dem Abgang von Paddy Lowe während einer desaströsen Saison 2019 vakant.

"Offensichtlich hatten wir in meiner gesamten Amtszeit bei Williams noch keinen technischen Direktor, was verrückt ist, wenn man darüber nachdenkt", merkt Russell an.

Williams: Kampf um Performance statt ums Überleben

"Ich denke, die Priorität während meiner gesamten Zeit bei Williams, bis Dorilton übernahm, war es, das Team über Wasser zu halten, die Jobs der Leute am Leben zu erhalten, das Team am Leben zu halten, im Gegensatz zu dem Versuch, das Auto so schnell wie möglich zu machen."

Der Fokus habe darauf gelegen, überhaupt in der Formel 1 zu bleiben, "was natürlich eine großartige Sache war", unterstreicht Russell die Anstrengungen der Williams-Familie. "Aber jetzt können wir uns wieder voll auf die Leistung konzentrieren. Es ist wirklich aufregend für alle bei Williams mit Jost am Steuer."


Fotos: Williams: Filmtag in Silverstone


Von Technikdirektor Demaison erhofft sich der Williams-Pilot, dass er "alles zusammenbringen" wird, um die radikale Überarbeitung der Formel 1 im Jahr 2022 vorzubereiten, die für Williams die größte Chance ist, in der Startaufstellung aufzusteigen.

Zurück zu klarer Teamstruktur: Jeder tut, was er kann

"Ich denke, es ist unglaublich wichtig, einen technischen Direktor an der richtigen Stelle zu haben", erklärt Russell. "Die Formel 1 ist ein riesiges Puzzlespiel. Man muss die Teile zusammensetzen, und ein technischer Direktor ist derjenige, der das orchestriert."

Ohne eben diesen sei er zuvor sehr schwierig gewesen, viele Leute hätten Jobs machen müssen, "für die sie wahrscheinlich nicht unbedingt vorgesehen waren, weil es niemanden gab, der sie anführte", gibt Russell zu bedenken.

"Jetzt haben wir einen CEO, jetzt haben wir einen technischen Direktor. Diese Jungs können sich jetzt wieder auf ihr Hauptziel konzentrieren, egal ob es um Aerodynamik, Mechanik oder Elektronik geht, was auch immer es sein mag - mit unserem neuen technischen Direktor, der sie orchestriert und alles zusammenbringt."

Anzeige
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

"Rush" - Szenen aus dem Kinofilm
"Rush" - Szenen aus dem Kinofilm
Max Verstappen & Helmut Marko bei ServusTV
Max Verstappen & Helmut Marko bei ServusTV

FIA-Gala 2021 in Paris
FIA-Gala 2021 in Paris

Zum Mitraten: Die ursprünglichen Helmdesigns der Formel-1-Piloten 2021
Zum Mitraten: Die ursprünglichen Helmdesigns der Formel-1-Piloten 2021

Reifen- und Young-Driver-Test in Abu Dhabi
Reifen- und Young-Driver-Test in Abu Dhabi
Dienstag
Formel1.de auf YouTube
Tickets

Top-Motorsport-News

Ulrich Fritz verteidigt AMG-Teamorder: "Warum war der Ferrari so stark?"
DTM - Ulrich Fritz verteidigt AMG-Teamorder: "Warum war der Ferrari so stark?"

WEC 2022: WRT bestätigt Neuzugang Sean Gelael und zweites Auto
WEC - WEC 2022: WRT bestätigt Neuzugang Sean Gelael und zweites Auto

Stephane Peterhansel vom neuen Audi überzeugt: "2023 müssen wir gewinnen"
Dakar - Stephane Peterhansel vom neuen Audi überzeugt: "2023 müssen wir gewinnen"

"Grello"-Fahrer 2022: Manthey-Porsche mit vier Werks-Assen
VLN - "Grello"-Fahrer 2022: Manthey-Porsche mit vier Werks-Assen
Formel 1 App

Folge Formel1.de