• 01. Dezember 2020 · 16:24 Uhr

Stoffel Vandoorne: Ja, es gibt eine "Chance" bei Mercedes

Mercedes-Ersatzfahrer Stoffel Vandoorne über die Möglichkeit, als Ersatz für Lewis Hamilton zu einem kurzfristigen Formel-1-Comeback zu kommen

(Motorsport-Total.com) - "Ich weiß, es gibt eine Chance, dass ich fahre, aber jetzt warten wir erst einmal ab." So reagiert Stoffel Vandoorne auf die Frage, ob Mercedes ihn für den Sachir-Grand-Prix am Wochenende als Ersatzmann für Lewis Hamilton nominieren werde. Denn Hamilton ist aufgrund eines positiven Corona-Tests nicht dabei. Und Mercedes braucht einen neuen Fahrer.

Stoffel Vandoorne

Stoffel Vandoorne im Formel-E-Outfit: Mercedes-Fahrer wäre er schonmal ... Zoom Download

Vandoorne, der neben Esteban Gutierrez als offizieller Ersatzfahrer tätig ist, wäre für das Rennen ohnehin vor Ort, geplanterweise bisher aber nur in nicht-fahrender Rolle. Aktuell befindet er sich noch in Valencia in Spanien, wo er - ebenfalls für Mercedes - an den Formel-E-Testfahrten teilgenommen hat.

Dort sagte Vandoorne: "Ich fliege ohnehin nach Bahrain. Morgen geht mein Flieger. Im Augenblick weiß ich aber noch nicht, was passiert. Morgen reise ich hin. Wahrscheinlich finde ich es dann heraus."

Schon um sieben Uhr von Mercedes informiert

Mercedes habe ihn bereits am frühen Morgen über die Hamilton-Situation informiert, meint Vandoorne. "Ich erhielt gegen sieben Uhr eine Nachricht. Das Team schilderte mir, dass Lewis positiv getestet worden war und dass man es eine Stunde später verkünden wollte. Danach wartete ich erst einmal ab, wenn ich ehrlich bin."

Er habe bisher aber noch nicht groß darüber nachgedacht, ob er als Ersatzmann einspringen werde oder nicht, "weil ich mich auf meinen Formel-E-Test konzentrieren musste", so Vandoorne. "Das hatte heute Priorität."

In Bahrain ist Vandoorne übrigens schon einmal kurzfristig eingesprungen, und zwar 2016 bei McLaren anstelle von Fernando Alonso. Mit Erfolg: Vandoorne punktete gleich als Zehnter, ehe er 2017 und 2018 neben Alonso als McLaren-Stammfahrer antrat. (Weitere Statistiken in der Formel-1-Datenbank abrufen!)

Vandoorne: Zuletzt Zweiter in der Formel E

Seit der Saison 2018/2019 fährt er für Mercedes in der Formel E und belegte in der Saison 2019/2020 mit einem Sieg den zweiten Platz in der Gesamtwertung. Den angesprochenen Formel-E-Test beschloss Vandoorne am Dienstag auf P18 unter 24 Fahrern.

Neben Vandoorne gilt auch dessen Mercedes-Kollege George Russell als Kandidat auf die Ersatzrolle in der Formel 1, zumal Russell dort bereits seit 2019 als Williams-Stammfahrer aktiv ist.

Anzeige
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

"Lap of Lights" in Silverstone: Mercedes läutet Vorweihnachtszeit ein
"Lap of Lights" in Silverstone: Mercedes läutet Vorweihnachtszeit ein
Katar: Die Fahrernoten der Redaktion
Katar: Die Fahrernoten der Redaktion

F1-Premiere in Saudi-Arabien: Dschidda nähert sich der Fertigstellung
F1-Premiere in Saudi-Arabien: Dschidda nähert sich der Fertigstellung

F1: Grand Prix von Katar (Losail) 2021
F1: Grand Prix von Katar (Losail) 2021
Sonntag

F1: Grand Prix von Katar (Losail) 2021
F1: Grand Prix von Katar (Losail) 2021
Samstag
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Welches Tier ist Teil des Ferrari-Emblems?

Top-Motorsport-News

AF-Corse-Sportchef über DTM-Entdeckung Lawson: "Beim ersten Test sprachlos"
DTM - AF-Corse-Sportchef über DTM-Entdeckung Lawson: "Beim ersten Test sprachlos"

Internationale FIA-Lizenz bei der GT Winter Series erwerben
WEC - Internationale FIA-Lizenz bei der GT Winter Series erwerben

Spannendes Finale in Sachsen: Marijan Griebel ist Deutscher Rallye-Meister 2021
DRM - Spannendes Finale in Sachsen: Marijan Griebel ist Deutscher Rallye-Meister 2021

Nach KTM-internen Kollisionen: "Sollte thematisiert werden", findet Oliveira
MotoGP - Nach KTM-internen Kollisionen: "Sollte thematisiert werden", findet Oliveira
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de