• 16. Oktober 2020 · 10:23 Uhr

Stewart versichert: Ich will Lewis Hamilton nicht schlechtreden!

Der dreimalige Formel-1-Weltmeister Jackie Stewart fühlt sich von Lewis Hamilton missverstanden und erklärt seinen Standpunkt erneut

(Motorsport-Total.com) - "Viele Leute ärgern mich, vor allem ältere Fahrer. Sie haben wohl was gegen mich, aber ich habe keine Ahnung, warum das so ist", sagt Lewis Hamilton. Wen er damit wohl vor allem meint: Jackie Stewart. Denn der dreimalige Formel-1-Weltmeister hatte zuletzt erklärt, Hamilton sei "nicht der beste" Fahrer und habe obendrein einen "fast unfairen" technischen Vorteil durch seinen dominanten Mercedes.

Jackie Stewart

Ex-Champion Jackie Stewart will nicht einen Fahrer zum "Größten" erheben Zoom Download

Hamiltons Vorwurf aber weist Stewart nun zurück. Der Nachrichtenagentur 'PA' sagte er: "Ich versuche nicht, Lewis Hamilton herabzusetzen, sondern habe unglaublichen Respekt vor seiner Leistung. Er ist der beste Fahrer der Gegenwart. Ich will das nicht schmälern und bin enttäuscht, wenn er so denkt."

Er habe lediglich auf eine Frage geantwortet, nämlich: "Was ich davon halte, wenn Lewis der erfolgreichste Fahrer aller Zeiten wird, und ob ich ihn für den größten Fahrer überhaupt halte." Stewarts Antwort: "Sehr schwer zu sagen. Ich halte Juan Manuel Fangio für den Größten, vor Jim Clark."

Gibt es überhaupt "den Besten"?

Man dürfe sich aber auch die Frage stellen, ob es überhaupt richtig sei, jemanden als den Besten zu nominieren, meint Stewart. Er nennt ein Beispiel: "Ist Lionel Messi besser als Pele oder Stanley Matthews, der einmal der Größte war, als ich ein Kind war? Ist Roger Federer besser als Rod Laver?" Unterschiedliche Zeitalter miteinander zu vergleichen, das sei nicht so einfach.


91 Formel-1-Siege: Michael Schumacher vs. Lewis Hamilton

Lewis Hamilton hat den Formel-1-Siegrekord von Michael Schumacher eingestellt. Hier sind alle je 91 Siege Bild für Bild in einer Zusammenschau! Weitere Formel-1-Videos

"Man kann sagen: Lewis ist der Beste seiner Zeit, und das soll ihn nicht herabsetzen", so Stewart weiter. "Er leistet herausragende Arbeit, er ist sein eigener Mann, und damit ist er anders als Niki Lauda, Jackie Stewart, Jim Clark und Graham Hill."

"Lewis hat eine gigantische Entscheidung getroffen, indem er von McLaren zu Mercedes ging. Hut ab dafür! Er hat das Richtige gemacht. Aber ist er besser als Fangio, der seine fünf Titel mit vier Teams gewonnen hat? Oder besser als Jim Clark oder Michael Schumacher? Das kann man einfach nicht sagen."

Was man sehr wohl sagen könne: "Lewis Erfolge sind beeindruckend, aber er fährt das beste Rennauto der Welt, und das schon seit einer sehr langen Zeit."

Aktuelles Top-Video

Analyse Crash Verstappen vs. Stroll in Portimao
Analyse Crash Verstappen vs. Stroll in Portimao

Christian Nimmervoll und Stefan Ehlen analysieren die Kollision zwischen Max...

Fotos & Fotostrecken

Grand Prix von Portugal
Grand Prix von Portugal
Samstag
Grand Prix von Portugal
Grand Prix von Portugal
Freitag

Grand Prix von Portugal
Grand Prix von Portugal
Technik

Formel-1-Technik: Detailfotos beim Portugal-Grand-Prix 2020 in Portimao
Formel-1-Technik: Detailfotos beim Portugal-Grand-Prix 2020 in Portimao

Grand Prix von Portugal
Grand Prix von Portugal
Pre-Events
ANZEIGE
Formel1.de auf YouTube
ANZEIGE
Tickets

Formel-1-Quiz

Wie viele Sätze Intermediates stehen einem Formel-1-Piloten an einem Wochenende zur Verfügung?

Top-Motorsport-News

Rückzug von Audis DTM-Titelkandidaten von 24h Spa: Corona als Hintergrund?
DTM - Rückzug von Audis DTM-Titelkandidaten von 24h Spa: Corona als Hintergrund?

WRC Rallye Italien 2020: Dani Sordo zittert sich zum Sieg
WRC - WRC Rallye Italien 2020: Dani Sordo zittert sich zum Sieg

Moto3 Aragon 2: Back-to-Back-Pole für Raul Fernandez
Moto3 - Moto3 Aragon 2: Back-to-Back-Pole für Raul Fernandez

Digitale VLN: Rennen 3 mit großem Teilnehmerfeld
VLN - Digitale VLN: Rennen 3 mit großem Teilnehmerfeld
Formel 1 App

Folge Formel1.de

// //