• 05. September 2020 · 13:59 Uhr

Teamchef: Haas-Fahrer 2021 sollen bis mindestens 2022 bleiben

Günther Steiner erklärt, auf was es dem Haas-Rennstall bei der Fahrerfrage für die Formel-1-Saison 2021 besonders ankommen wird

(Motorsport-Total.com) - Nein, bisher hat Günther Steiner noch keine Fahrer für die Formel-1-Saison 2021 unter Vertrag. Doch der Haas-Teamchef hat eine genaue Vorstellung davon, wie genau sein Rennstall bei der Fahrerplanung vorgehen sollte. Das verriet Steiner vor dem Italien-Grand-Prix 2020 in Monza (hier im Liveticker verfolgen!).

Romain Grosjean, Kevin Magnussen

Grosjean vor Magnussen: Wer ab 2021 für Haas fährt, das ist noch offen Zoom Download

Steiner sagte zunächst: "Für nächstes Jahr ist noch alles offen. Es gibt nur eine Sache, die ich gerne hätte, und das werde ich in den nächsten Wochen und Monaten mit Gene [Haas] besprechen: Wie wir unser Bestes geben können. Und dann schauen wir, was am besten dazu passt." Sprich: Welche Fahrer am ehesten dazu in der Lage sind, die Haas-Ziele in die Tat umzusetzen.

Genau deshalb will Steiner auf keinen Fall kurzfristig denken. "Es gibt eine Sache, die wir meiner Meinung nach tun müssen: Wer auch immer 2021 im Auto sitzt, er muss auch 2022 im Auto sitzen", erklärt er bei 'Sky'.

Wie Steiner seinen Wunsch begründet

Begründung: "Wir kriegen [2022] ein völlig neues Auto. Wenn du aber wenigstens deinen Fahrer kennst, dann ist das schon mal aussortiert. Unsere Fahrer sollten [ab 2021] also mindestens für zwei Jahre dabei sein."


Fotostrecke: Alle Formel-1-Autos von Haas

Er spreche sich dagegen aus, nach 2021 und vor 2022 einen Fahrerwechsel vorzunehmen, weil es sonst "schwierig" werden könnte für Haas. Es gäbe dann eine Konstante weniger im Team.

Mehr habe er zur Fahrerwahl des Teams bislang nicht zu sagen, betont Steiner. "Alles Weitere ist offen. Und ich habe keine Ahnung, wer 2021 oder 2022 für uns fahren wird." (Fahrer und Teams der Formel-1-Saison 2021 in der aktuellen Übersicht!)

Die bisherige Bilanz von Haas

Derzeit sind Romain Grosjean und Kevin Magnussen für Haas in der Formel 1 aktiv. Grosjean ist schon seit der Debütsaison des US-Rennstalls (2016) dabei, Magnussen stieß 2017 zur Mannschaft um Teamchef Steiner.

Im dritten Jahr des Bestehens, 2018, erzielte Haas mit P5 in der Konstrukteurswertung sein bisher bestes Ergebnis. 2019 folgte mit nur 28 Punkten die bisher schwächste Saison, mit Platz neun in der Gesamtwertung.

Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Kuriose Zwischenfälle beim Rennstart in der Formel 1
Kuriose Zwischenfälle beim Rennstart in der Formel 1
Top 10: Die kürzesten Formel-1-Debüts seit 2000
Top 10: Die kürzesten Formel-1-Debüts seit 2000

Albert Park: Formel-1-Strecke in Melbourne wird umgebaut
Albert Park: Formel-1-Strecke in Melbourne wird umgebaut

Mick Schumacher: Sein Weg in die Formel 1
Mick Schumacher: Sein Weg in die Formel 1

Die schrägsten und spektakulärsten Debüts der Formel-1-Geschichte
Die schrägsten und spektakulärsten Debüts der Formel-1-Geschichte
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Welches britische Team war zwischen 1976 und 1985 in der Formel 1?

Top-Motorsport-News

DTM-Absage von Buttons Team: Gilt das auch für Gaststarts des Ex-F1-Stars?
DTM - DTM-Absage von Buttons Team: Gilt das auch für Gaststarts des Ex-F1-Stars?

Acura treibt sein LMDh-Programm für die IMSA-Meisterschaft voran
WEC - Acura treibt sein LMDh-Programm für die IMSA-Meisterschaft voran

Comeback einer Legende: Akropolis-Rallye zurück im WRC-Kalender
WRC - Comeback einer Legende: Akropolis-Rallye zurück im WRC-Kalender

Starker Supersport-WM-Test: Dominique Aegerter der große Favorit für 2021
WSBK - Starker Supersport-WM-Test: Dominique Aegerter der große Favorit für 2021
Formel 1 App

Folge Formel1.de