• 11. Juni 2020 · 10:20 Uhr

Valtteri Bottas verrät: Sebastian Vettel ist kein Thema für Mercedes

Laut Valtteri Bottas ist Sebastian Vettel für Mercedes keine Option für die kommende Saison - Teamchef Toto Wolff hat öffentlich bislang endgültige keine Absage erteilt

(Motorsport-Total.com) - Die meisten Formel-1-Experten sind sich einig: Entweder Sebastian Vettel fährt 2021 für Mercedes oder er wird die Königsklasse (vorübergehend) verlassen. Glaubt man nun Valtteri Bottas, so läuft es auf einen Rücktritt des viermaligen Weltmeisters hinaus. Denn der Finne verrät, dass Vettel bei Mercedes für die kommende Saison kein Thema sei.

Valtteri Bottas, Sebastian Vettel

Valtteri Bottas glaubt nicht, dass Sebastian Vettel sein Cockpit übernimmt Zoom Download

Gegenüber 'Sky' erklärt er, dass ihn die Gerüchte, Vettel könne ihn 2021 ersetzen, nicht beunruhigen. "Das Team und ich waren immer ehrlich zueinander", betont Bottas und verrät: "Ich habe eine sehr klare Botschaft bekommen, dass sie nicht über Seb nachdenken. Daher ist es für mich okay, ich mache mir keine Sorgen."

Öffentlich erteilte Teamchef Toto Wolff Vettel bislang keine so klare Absage. Zwar betonte der Österreicher immer, dass die aktuellen Mercedes-Piloten Priorität haben. Gleichzeitig sagte er aber auch: "Sebastian ist ein viermaliger Weltmeister. So jemanden sollte man nicht ausschließen. Wer weiß, was in den nächsten Monaten noch passiert?"


Die zehn größten Siege von Sebastian Vettel

Video wird geladen…

Die zehn größten Siege von Sebastian Vettel

Sebastian Vettel hat in seiner Formel-1-Karriere bereits zahlreiche Siege gefeiert. Unsere Redakteure Stefan Ehlen und Ruben Zimmermann blicken auf seine größten Erfolge zurück. Weitere Formel-1-Videos

Aktuell hat Mercedes noch gar keinen Fahrer für 2021 unter Vertrag genommen. Neben dem Kontrakt von Bottas läuft auch der von Weltmeister Lewis Hamilton Ende des Jahres aus. "Für mich ist es jedes Jahr gleich", zuckt Bottas die Schultern. Der Vertrag des Finnen wurde in den vergangenen Jahren jeweils nur um eine Saison verlängert.

"Es wird immer geredet", weiß der 30-Jährige. Er kenne die Situation bereits aus den Vorjahren. "Ich finde es ziemlich witzig, dass es jetzt schon Leute gibt, die [angeblich] meinen Platz bekommen, obwohl [2020] noch kein Rennen gefahren wurde. Da musste ich schon ein paarmal lachen", gibt sich Bottas ganz entspannt.


Fotostrecke: Die letzten 20 Siegfahrer der Formel 1

"Es gibt da keinen Druck. Ich habe ein klares Ziel für die Saison im Kopf, und das war's", verrät er und erklärt: "Die Dinge werden sich von selbst regeln - so oder so. Was auch immer passiert, ich mache mir da überhaupt keinen Stress." 2019 war für Bottas mit vier Siegen und WM-Platz zwei seine bislang stärkste Saison in der Formel 1.

Gemeinsam mit Hamilton gewann er zudem seit 2017 dreimal in Folge die Konstrukteurs-WM für Mercedes. Sportlich gibt es also eigentlich keinen Grund, einen der beiden Fahrer zu ersetzen. Doch wie Toto Wolff bereits vor einem Monat gegenüber der 'dpa' sagte: Wenn ein Fahrer wie Vettel verfügbar ist, kann man das "natürlich nicht außer Acht lassen".

Anzeige

Aktuelles Top-Video

Training Imola: Hat Mercedes Red Bull überholt?
Training Imola: Hat Mercedes Red Bull überholt?

Mercedes überlegen, bei Red Bull Probleme mit dem Motor, scharfe Kritik an...

Fotos & Fotostrecken

Grand Prix der Emilia-Romagna
Grand Prix der Emilia-Romagna
Samstag
Grand Prix der Emilia-Romagna
Grand Prix der Emilia-Romagna
Freitag

Grand Prix der Emilia-Romagna
Grand Prix der Emilia-Romagna
Technik

Formel-1-Technik: Detailfotos beim Emilia-Romagna-Grand-Prix 2021 in Imola
Formel-1-Technik: Detailfotos beim Emilia-Romagna-Grand-Prix 2021 in Imola

Grand Prix der Emilia-Romagna
Grand Prix der Emilia-Romagna
Pre-Events
Formel1.de auf YouTube
Tickets

Formel-1-Quiz

Mit welchem Material kühlen die Teams Fahrer und Material?

Top-Motorsport-News

Scheider bei Haupt-Team abgeblitzt: "DTM-Chance besteht weiterhin"
DTM - Scheider bei Haupt-Team abgeblitzt: "DTM-Chance besteht weiterhin"

Zukunft der GT-Klasse in der WEC: Wendepunkt 2023?
WEC - Zukunft der GT-Klasse in der WEC: Wendepunkt 2023?

Deshalb hat Audi die Dakar gewählt und der Formel E den Rücken gekehrt
Dakar - Deshalb hat Audi die Dakar gewählt und der Formel E den Rücken gekehrt

Rabat erneuert Kritik an Barni-Ducati: "Motorrad muss besser funktionieren"
WSBK - Rabat erneuert Kritik an Barni-Ducati: "Motorrad muss besser funktionieren"
Formel 1 App

Folge Formel1.de