• 24. April 2020 · 12:19 Uhr

'Ö3' vermeldet: Saisonauftakt mit GP Österreich so gut wie fix!

Was zunächst als Spinnerei von Helmut Marko abgetan wurde, rückt nun in greifbare Nähe, nämlich zwei Formel-1-Rennen in Spielberg am 5. und 12. Juli

(Motorsport-Total.com) - Der Traum von einem Formel-1-Saisonauftakt 2020 mit zwei Rennen am Red-Bull-Ring in Spielberg könnte tatsächlich wahr werden. Der öffentlich-rechtliche österreichische Radiosender 'Ö3' hat in seinen 10:00-Uhr-Nachrichten am Freitag vermeldet, dass alle Auflagen erfüllt werden können und eine Durchführung des Grand Prix von Österreich damit wahrscheinlich ist.

Foto zur News: 'Ö3' vermeldet: Saisonauftakt mit GP Österreich so gut wie fix!

Die Formel-1-Saison 2020 wird voraussichtlich in Österreich beginnen Zoom Download

Red-Bull-Motorsportkonsulent Helmut Marko spricht in dem Radiobeitrag wörtlich von "zwei Rennen, jeweils am Sonntag, den 5. und den 12. Juli". Dass solche Gedankenspiele aktuell zwischen Red Bull als Veranstalter, der österreichischen Bundes- und steirischen Landesregierung sowie Rechteinhaber Liberty Media verhandelt werden, hatte 'Motorsport-Total.com' bereits am Montag berichtet.

Laut 'Ö3' könne "einzig eine zweite Infektionswelle die Formel 1 in der Steiermark verhindern". Grundsätzlich könne man in Spielberg aber "schon jetzt alle Forderungen erfüllen". Dem vorangegangen waren Coronavirus-Tests von 400 Mitarbeitern der Rennstrecke und der Tourismusbehörden in der Boxenanlage des Red-Bull-Rings.

Die Testreihe war offenbar ein Pilotprojekt für den Formel-1-Tross, der nur unter strengen Auflagen (unter anderem Vorlage eines negativen SARS-CoV-2-Attests) nach Österreich einreisen darf. Laut Marko wird "von den Teams organisiert", dass die Mitarbeiter "schon mit dem entsprechenden Testzeugnis anreisen".

An den beiden Rennwochenenden soll der Grand-Prix-Tross mit weniger als 2.000 Mitarbeitern auskommen. Zuschauer werden nicht zugelassen, ebenso wenig Journalisten von unabhängigen Medien. Die FOM wird einzig und allein das internationale TV-Signal produzieren, um eine professionelle Live-Übertragung im Fernsehen sicherstellen zu können.

Wie die Formel-1-Saison 2020 nach dem Doppel-Grand-Prix in Spielberg weitergehen wird, steht noch nicht fest. "Es laufen Gespräche mit weiteren europäischen Veranstaltern", verrät Marko. Zuletzt hatte man in Silverstone Bereitschaft signalisiert, genau wie Spielberg zwei Rennen unter Ausschluss der Öffentlichkeit abzuhalten, am 19. und 26. Juli.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen

Foto zur News: Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen
Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen

Foto zur News: Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen

Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?