Virtuelle F1-Rennen live

Formel-1-Liveticker: Charles Leclerc gewinnt virtuellen Ersatz-GP!

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Virtueller GP: Max Verstappen macht sich darüber lustig +++ #NotTheGPVersus: Geschenkter Sieg für Lando Norris +++

18:55 Uhr

Schumacher und Hamilton am Start: Wie bitte?!?

Zugegeben, das ist ein bisschen Clickbait. Natürlich fährt Michael Schumacher keinen virtuellen Grand Prix, und auch Lewis Hamilton nicht. Sehr wohl aber David Schumacher, Michaels Neffe, und Archie Hamilton, ein Internet-Star.


17:53 Uhr

Teamchef-Meeting: Budgetobergrenze bleibt ein Thema

Am Freitag gab es, das berichtet 'auto motor und sport', das nächste virtuelle Teamchef-Meeting. Angeblich mit FIA-Präsident Jean Todt und Formel-1-Boss Chase Carey. Dabei soll die Budgetobergrenze wieder Thema gewesen sein. Eine Entscheidung gibt es aber nicht zu vermelden.

Ursprünglich war geplant, dass die Budgetobergrenze ab 2021 greift, mit 175 Millionen US-Dollar pro Jahr als "Cap". Praktisch würden die Budgets immer noch über 250 Millionen bleiben. Denn große Posten wie die Fahrergagen, die Gagen der drei bestbezahlten Mitarbeiter des Teams, das Motorenleasing, Reisekosten und einiges mehr sind von den Budgetobergrenze-Bestimmungen ausgenommen.

In der Coronakrise sehen die kleinen Teams die Gunst der Stunde, was dieses Thema betrifft. Sie wünschen sich 100 statt 175 Millionen und weniger Ausnahmen von der Regel. Die drei Topteams lehnen das ab. Ihr Kompromisswille endet derzeit bei 150 Millionen.

Noch ist das letzte Wort in der Angelegenheit aber nicht gesprochen.


17:46 Uhr

Virtueller Vietnam-Grand-Prix: Die wichtigsten Infos

Um 21:00 Uhr beginnt heute der virtuelle Vietnam-Grand-Prix, der von Formel-1-Rechteinhaber Liberty Media veranstaltet wird. Weil als Plattform das Game "F1 2019" dient, gibt es die Strecke in Hanoi nicht. Das 20 Mann starke Feld (siehe unten) fährt stattdessen in Melbourne.

Und zwar zuerst ein Qualifying und dann ein Rennen über 28 Runden. Wir berichten davon natürlich live in diesem Ticker. Außerdem übertragen Sky Sport 1 in Deutschland und ORF Sport+ in Österreich live.

Mercedes: Stoffel Vandoorne, Esteban Gutierrez
Ferrari: Charles Leclerc, Arthur Leclerc
Red Bull: Alex Albon, Ben Stokes
McLaren: Lando Norris, Jenson Button
Renault: Christian Lundgaard, Andrei Heimgartner
AlphaTauri: Luca Salvadori, Nunzio Todisco
Racing Point: Anthony Davidson, Jimmy Broadbent
Alfa Romeo: Antonio Giovinazzi, Johnny Herbert
Haas: Pietro Fittipaldi, Louis Delatraz
Williams: Nicholas Latifi, George Russell


16:24 Uhr

Daniel Ricciardo: Was tun?

Für Ex-Formel-1-Pilot Robert Doornbos befindet sich Daniel Ricciardo 2020 in einer seltsamen Position. Der Australier besitzt einen auslaufenden Vertrag bei Renault, doch aufgrund der verkürzten Saison rückt die Entscheidung schnell näher, ohne dass er fahren kann.

Viele haben damals nicht verstanden, wieso er sein Cockpit bei Red Bull für die Franzosen aufgegeben hat. "Er hat das Geld gewählt", glaubt Rennfahrer Tom Coronel laut 'Ziggo Sport' und wundert sich: "Zweiter Fahrer bei Red Bull ist zehnmal besser als erster Fahrer bei Renault."

Für Doornbos ist aber klar, dass es trotzdem nicht zu einer Rückkehr zu den Bullen kommen wird. Sollte es bei Renault nicht weitergehen, hat er einen anderen Plan: Ferrari. Dort läuft der Vertrag von Sebastian Vettel aus ...


15:01 Uhr

Palmer: Warum F1-Fahrer Verstappen gehasst haben

Max Verstappen hat sich in der Anfangszeit in der Formel 1 nur wenig Freunde gemacht. Das hatte vor allem mit seinem Fahrstil zu tun, wie Ex-Pilot Jolyon Palmer erzählt.

Als der Brite ein E-Sport-Rennen kommentiert, kommt es zu einem Vorfall von Sebastian Montoya - Sohn von Ex-Formel-1-Pilot Juan-Pablo Montoya. "Er kommt da in der Anbremszone genau rübergefahren. Und das ist ein ganz großes No-Go", kommentiert er.

"Und genau das wurde Verstappen immer vorgeworfen", sagt Palmer weiter. "Der Rest der Fahrer hat ihn dafür gehasst."

Der Spurwechsel in der Bremszone gilt in der Formel 1 als No-Go. In den vergangenen Jahren war es spöttisch auch als Verstappen-Manöver tituliert.


13:54 Uhr

Die bunte Sim-Racing-Welt von Lando Norris

Lando Norris gehört zu den besten Sim-Racing-Piloten im Formel-1-Feld. Der Brite ist aktuell in praktisch jedem virtuellen Rennen der Szene zu Gast und feirt dort beachtliche Erfolge. Mit uns hat er exklusiv gesprochen und uns seine Sim-Racing-Welt erklärt.

Norris erzählt, warum Fahrern auch virtuelle Rennen Spaß machen, warum Sim-Profis einen Vorteil haben und wie sein Simulator zuhause mit dem echten McLaren-Simulator standhält.

Und natürlich liefert er uns auch den ein oder anderen lustigen Einblick. Unbedingter Lese-Tipp!


12:41 Uhr

Perez sauer auf Krankenhaus

Sergio Perez macht seinem Ärger derweil auf Twitter Luft. Der Racing-Point-Pilot regt sich über unzuverlässige Corona-Tests auf, die in einem Krankenhaus in Mexiko gemacht wurden. Dabei wurden Patienten als gesund erachtet, die sich später aber als infiziert herausstellten.

"Das kann nicht sein", schreibt Perez. Ich hoffe, dass ihr wenigstens das Geld an jene zurückgebt, die an euch geglaubt haben. Aber ich würde wirklich gerne sehen, dass ihr etwas Wichtiges für die Gesellschaft macht, um diesen schweren Fehler wiedergutzumachen. Wir müssen alle zusammenstehen und uns gegenseitig unterstützen."


11:08 Uhr

Villeneuve: Grand Slams statt Meisterschaft

Wann wieder Rennen gefahren werden können, ist aktuell offen. Bernie Ecclestone hatte bereits gesagt, dass man 2020 die Meisterschaft absagen sollte, und gleiches findet auch Ex-Weltmeister Jacques Villeneuve.

Denn dass man den Kalender im Herbst mit so vielen Rennen wie möglich vollstopfen will, hält er für "einen Fehler", wie er gegenüber 'Canal+' sagt. "Es wäre schade, den August zu füllen und dann von September bis Weihnachten und sogar darüber hinaus Rennen zu veranstalten, nur um eine Meisterschaft zu haben."

Sein Vorschlag: Die Formel 1 sollte einfach Einzelrennen fahren, die nicht zur Meisterschaft gehören. Siese wären dann als Highlights wie die Grand Slams im Tennis anzusehen oder das Indy500 oder die 24 Stunden von Le Mans. "Das würde den Teams auch ermöglichen, das Jahresende 2020 zu nutzen, um sich auf 2021 vorzubereiten."

Anzeige

Aktuelles Top-Video

Letzte Nacht Imola: So viel Dusel hatte Hamilton!
Letzte Nacht Imola: So viel Dusel hatte Hamilton!

Wie Hamilton die WM-Führung behalten hat, warum Toto Wolff Russell mit...

Fotos & Fotostrecken

Imola: Fahrernoten der Redaktion
Imola: Fahrernoten der Redaktion
Grand Prix der Emilia-Romagna
Grand Prix der Emilia-Romagna
Sonntag

Formel-1-Technik: Unterböden aus der Vogelperspektive in Imola
Formel-1-Technik: Unterböden aus der Vogelperspektive in Imola

Grand Prix der Emilia-Romagna
Grand Prix der Emilia-Romagna
Samstag

Grand Prix der Emilia-Romagna
Grand Prix der Emilia-Romagna
Freitag
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Wie hieß der berühmte Funkspruch an Rubens Barrichello beim Österreich GP 2001?

Top-Motorsport-News

"Sound ist mega": Mercedes-AMG will offene Abgasanlage in der DTM
DTM - "Sound ist mega": Mercedes-AMG will offene Abgasanlage in der DTM

Glickenhaus beim WEC-Saisonstart in Spa-Francorchamps nicht am Start
WEC - Glickenhaus beim WEC-Saisonstart in Spa-Francorchamps nicht am Start

Deshalb hat Audi die Dakar gewählt und der Formel E den Rücken gekehrt
Dakar - Deshalb hat Audi die Dakar gewählt und der Formel E den Rücken gekehrt

Diskussion über gestrichene Runden: Bagnaia und Vinales reagieren verärgert
MotoGP - Diskussion über gestrichene Runden: Bagnaia und Vinales reagieren verärgert
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de