• 17. Januar 2020 · 09:37 Uhr

Renault: 2021 darf keine Ausrede für 2020 sein

Obwohl Renault seine Strategie auf 2021 auslegt, will man dafür kein schlechtes 2020 haben: Veränderungen aus dem Vorjahr sollen schon jetzt einen Einfluss haben

(Motorsport-Total.com) - Obwohl Renault im Regelumbruch 2021 seine große Chance gekommen sieht, dürfe man die anstehende Formel-1-Saison 2020 nicht abschreiben, sagt Teamchef Cyril Abiteboul und will das auch nicht als Ausrede sehen. "Um ehrlich zu sein: nein", sagt er auf die Frage von 'Motorsport-Total.com', ob die Franzosen in diesem Jahr eine andere Denkweise verfolgen.

Cyril Abiteboul

Cyril Abiteboul will 2020 nicht nach Ausreden suchen Zoom Download

Renault erlebte eine schwierige Saison 2019, in der man seine Ziele in der Königsklasse deutlich verfehlt hat. Weder kam man näher an die drei Topteams heran, noch konnte man das Mittelfeld beherrschen und Rang vier in der Konstrukteurs-WM einfahren. Stattdessen schrieb man Negativschlagzeilen durch mangelnde Zuverlässigkeit und Diskussionen um illegale Fahrhilfen.

2021 hat man nun die große Chance, das Feld mit einem völligen Neustart zu durchmischen, und muss abwägen, wie viel Arbeit man bereits vom aktuellen Jahr loseist. "Jeder im Feld steht vor dieser Herausforderung", sagt Abiteboul, "aber ich denke, dass kein Team die gleichen Erwartungen für 2021 hat wie wir. Denn unsere komplette Strategie basiert darauf."


Jahresrückblick: 10 Thesen zur F1-Saison 2019

Die große Video-Show 2019 mit unseren bekannten "gewagten Thesen", und das mit exklusiver Unterstützung von Helmut Marko und Andreas Seidl Weitere Formel-1-Videos

Trotzdem betont er, dass 2021 keine Ausrede für ein schlechtes Jahr 2020 sein dürfe. "2020 sollten wir alle getätigten Veränderungen aus 2019 umsetzen. Sie sollten einen positiven Einfluss haben - nicht erst für 2021, sondern schon 2020. Das möchte ich sehen."

Renault fährt in diesem Jahr mit Daniel Ricciardo und Esteban Ocon, der Nico Hülkenberg nach drei Jahren bei den Franzosen ablöst. Die Präsentation des neuen Fahrzeugs findet am 12. Februar in Paris statt.

formel-1-countdown

ANZEIGE
ANZEIGE

Fotos & Fotostrecken

Die fertige Steilkurve in Zandvoort
Die fertige Steilkurve in Zandvoort
Formel-1-Testfahrten in Barcelona
Formel-1-Testfahrten in Barcelona
Donnerstag

Fertigstellung der Formel-1-Strecke in Vietnam
Fertigstellung der Formel-1-Strecke in Vietnam

Formel-1-Technik 2020: Die Updates beim Test in Barcelona (2)
Formel-1-Technik 2020: Die Updates beim Test in Barcelona (2)

Formel-1-Testfahrten in Barcelona
Formel-1-Testfahrten in Barcelona
Mittwoch

Formel-1-Quiz

Wie viele gefahrene Rennrunden in der Formel 1 kann Thierry Boutsen vorweisen?

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News

Nach Klatsche in Austin: Corvette hofft in Sebring auf besser BoP
WEC - Nach Klatsche in Austin: Corvette hofft in Sebring auf besser BoP

Emotionales Video: Falken blickt auf 20 Jahre Nürburgring-Geschichte
NR24 - Emotionales Video: Falken blickt auf 20 Jahre Nürburgring-Geschichte

Vier statt ein Titelsponsor ab 2020: Neue NASCAR-Ära steht bevor
NASCAR - Vier statt ein Titelsponsor ab 2020: Neue NASCAR-Ära steht bevor

Cupra Formentor (2020) Erlkönig sieht aus wie die Studie
Auto - Cupra Formentor (2020) Erlkönig sieht aus wie die Studie

Die aktuelle Umfrage

Formel 1 App

Videos

Flügel, Hörner, Finnen: Technik-Tricks der Teams
Flügel, Hörner, Finnen: Technik-Tricks der Teams
F1-Tests 2020 Barcelona: Sind Sebastian Vettel & Ferrari nur dritte Kraft?
F1-Tests 2020 Barcelona: Sind Sebastian Vettel & Ferrari nur dritte Kraft?

F1-Tests 2020 Barcelona: Mercedes zeigt innovatives DAS-System
F1-Tests 2020 Barcelona: Mercedes zeigt innovatives DAS-System

F1-Tests 2020 Barcelona: Racing Point, der "rosa Silberpfeil"
F1-Tests 2020 Barcelona: Racing Point, der "rosa Silberpfeil"

Folge Formel1.de

// //