• 12. August 2019 · 10:53 Uhr

Perez weiter voll des Lobes: Stroll hat sich "massiv verbessert"

Sergio Perez betont erneut, wie stark sein neuer Teamkollege Lance Stroll sei - Der junge Kanadier habe enorme Fortschritte gemacht, seit er ins Team gekommen sei

(Motorsport-Total.com) - Lance Stroll ist im internen Racing-Point-Duell mit Sergio Perez als Führender in die Sommerpause gegangen. Der 20-Jährige hat die Nase mit 18:13 Punkten vorne - vor allem dank Platz vier in Hockenheim. Für einige kommt es überraschend, dass der häufig als reiner Pay-Driver bezeichnete Kanadier vor seinem erfahrenen Teamkollegen liegt. Auch Perez selbst hätte vor der Saison wohl nicht damit gerechnet.

Foto zur News: Perez weiter voll des Lobes: Stroll hat sich "massiv verbessert"

Sergio Perez wird nicht müde, seinen Teamkollege Lance Stroll zu loben Zoom Download

"Seit er hergekommen ist, bin ich von seinem Rhythmus im Rennen überrascht. Damit hatte ich nicht gerechnet", gesteht der Mexikaner und erklärt: "Historisch hatte ich gegen meine vorherigen Teamkollegen einen etwas größeren Vorteil, besonders bei der Rennpace." Es ist nicht das erste Mal, dass sich Perez so lobend über seinen neuen Teamkollegen äußert.

Bereits zu Saisonbeginn erklärt er, dass Stroll eine bessere Rennpace als seine ehemaligen Teamkollegen Esteban Ocon und Nico Hülkenberg habe. An dieser Meinung hat sich auch einige Monate später nichts geändert - im Gegenteil. Stroll habe sich "massiv verbessert", seit er ins Team gekommen sei. "Von ihm wird noch eine Menge kommen. Ich glaube, dass er sehr gut performt hat", so Perez.

"Am Sonntag ist er ein Racer wie ich", lobt er und erklärt: "Er hat einen ziemlich guten Job gemacht, wenn man bedenkt, welches Auto wir bis jetzt hatten." In der Konstrukteurs-WM liegt Racing Point mit 31 Zählern aktuell nur auf Platz acht. Das wäre die schlechteste WM-Endplatzierung der ehemaligen Force-India-Truppe seit 2009.

Im engen Mittelfeld könnte es mit einer besseren zweiten Saisonhälfte allerdings auch noch einige Plätze nach vorne gehen. Auf das fünftplatzierte Toro-Rosso-Team fehlen lediglich zwölf Zähler. Für Perez selbst wäre es das erste Mal seit 2014, dass er die Weltmeisterschaft hinter seinem Teamkollegen beenden würde.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Als die Formel 1 zuletzt in China fuhr ...
Als die Formel 1 zuletzt in China fuhr ...
Foto zur News: F1: Grand Prix von China (Schanghai) 2024
F1: Grand Prix von China (Schanghai) 2024
Pre-Events

Foto zur News: Rote Flagge: Formel-1-Rennen, die abgebrochen werden mussten!
Rote Flagge: Formel-1-Rennen, die abgebrochen werden mussten!

Foto zur News: Die Formel-1-Teams mit den meisten Doppelsiegen
Die Formel-1-Teams mit den meisten Doppelsiegen

Foto zur News: Die letzten 20 Formel-1-Rennen mit einer roten Flagge
Die letzten 20 Formel-1-Rennen mit einer roten Flagge
Folge Formel1.de
Top-Motorsport-News
Foto zur News: Nach Felgenrissen und Unfällen: BMW wechselt beim M4 GT3 die Felge!
DTM - Nach Felgenrissen und Unfällen: BMW wechselt beim M4 GT3 die Felge!

Foto zur News: Wie Daten in allen Bereichen des modernen Motorsports eine Rolle spielen
WEC - Wie Daten in allen Bereichen des modernen Motorsports eine Rolle spielen

Foto zur News: WRC Safari-Rallye 2024: Kalle Rovanperä in Kenia auf Kurs zum Sieg
WRC - WRC Safari-Rallye 2024: Kalle Rovanperä in Kenia auf Kurs zum Sieg

Foto zur News: Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
F2 - Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
Formel-1-Datenbank
Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Formel1.de auf YouTube