GP Frankreich

Formel-1-Live-Ticker: Das Vettel-Urteil genau erklärt

Formel-1-Live-Ticker zum Nachlesen: +++ Video: Das steckt hinter dem Vettel-Urteil +++ Video: Ferrari-Updates im Detail +++ Grafik: So überlegen ist Mercedes +++

18:09 Uhr

Ferrari-Urteil: Jetzt spricht Vettel!

Sebastian Vettel ist der erste Ferrari-Sprecher, der offiziell Stellung nimmt zum Urteil der Rennkommissare, den Protest gegen seine Zeitstrafe nicht zuzulassen. Und das hat Vettel zu sagen: "Es ist, wie es ist. Es gibt halt zu viele Paragraphen, wie ich schon sagte. Wenn man will, dann findet man einen Paragraphen, der passt."

Auf die Frage eines Journalisten, was er nun unternehmen könnte, antwortete Vettel offensichtlich im Scherz und gefolgt von einem Lachen: "Zurücktreten! Dann bin ich den Ärger los!"


17:58 Uhr

Video: Der Hamilton-Zwischenfall

Falls Du angesichts der Hamilton-Sache gerade Fragezeichen im Kopf hast, hier kommt die Videoszene dazu! Darin ist der eigentliche Fehler Hamiltons zu sehen, und später das "Zusammentreffen" mit Max Verstappen. Aber sieh selbst!


17:49 Uhr

Entscheidung im Fall Hamilton/Verstappen liegt vor

Lewis Hamilton wird für den Zwischenfall im 2. Training mit Max Verstappen nicht bestraft. Die Rennkommissare haben ihre Untersuchung ohne Urteil beendet. Begründung: Beide beteiligte Fahrer hätten die Situation als "nicht besonders gefährlich" eingestuft und Verstappen habe "keinen bleibenden Nachteil" im Training davongetragen.

Hamilton hätte außerdem keine gute Sicht nach hinten gehabt, habe dennoch zwei Mal den Blick in den Rückspiegel gerichtet und sei langsam auf die Strecke zurückgefahren.


17:45 Uhr

Und was sagt eigentlich Ferrari selbst dazu?

Tja, das wüssten wir alle gerne, nicht wahr? Ich muss noch um etwas Geduld bitten: Meine Kollegen vor Ort in Le Castellet sind natürlich dran, entsprechende Statements von Ferrari-Sprechern einzuholen. Aber Teamchef Mattia Binotto äußert sich erst um 18:10 Uhr vor der Presse. Wir kriegen also frühestens in einer guten halben Stunde Aussagen aus der Chefetage. Du kannst aber sicher sein, dass das gleich die erste Frage sein wird ...


17:37 Uhr

Wenn das jeder so macht ...

"Tatsachenentscheidungen kann und sollte man nicht anfechten, erst recht nicht korrigieren. Würde ja jedes Team nun so machen", schreibt Andreas Anker auf Twitter. Er hat einen einfachen Ratschlag für Sebastian Vettel parat: "Einfach mal fehlerfrei fahren!"

Nico Herrmann ist das ganze Hin und Her leid und meint, ebenfalls auf Twitter: "Ich denke, wenn man solche Vorfälle wirklich unbedingt betrafen muss, müssen für solche Vorfälle klare, feste Regeln mit fest dafür vorgesehenen Strafen her ? und keine 'Ermessensspielräume'. Dann muss man in Zukunft auch solche Diskussionen gar nicht führen!"

Twitter-User Homerj81 scheint ähnlich zu denken: "Formel 1 macht zuletzt immer weniger Freude. Hört auf mit diesem Strafenwahnsinn und der Diskutiererei. Keep real racing ? das ist, was man sehen möchte. Und keine tagelangen News über Nonsens beim letzten Rennen."


17:27 Uhr

Leserreaktionen zum Ferrari-Urteil

Unsere Leser zeigen in ihren Äußerungen zum Fall Vettel kein Mitleid mit Ferrari. Vielfach wird die Beweisführung des Teams kritisiert. Twitter-User Johannes K. etwa schreibt: "Videoanalyse von Karun Chandhok?! Bei allem Respekt, aber das ist echt lächerlich. Bei diesen Beweisen war das Urteil nun wirklich offensichtlich. Das hätte sich Ferrari getrost sparen können. So machen sie sich nur noch mehr zum Gespött."

Twitter-User Paddy vertritt folgende Meinung: "Die Entscheidung der Kommissare in Montreal war falsch. Ferraris neue Beweise sind aber leider auch sehr schwach. Die Kommissare heute haben aus meiner Sicht nichts falsch gemacht Unterm Strich bleibt aber mal wieder eine Fehlentscheidung bestehen. Ein Armutszeugnis für die Formel 1."

Patrick Güdel sieht's, ebenfalls auf Twitter, humorvoll: "Immerhin war's ne Analyse von Karun Chandhok und nicht vom guten Pastor Maldonado!"

Wenn Du auch etwas zu dieser Diskussion beitragen möchtest, dann schreibe mir via Twitter unter @stefan_ehlen und werde ebenfalls hier im Ticker genannt!


17:16 Uhr

Chandhok fordert Honorar ein!

Seine Videoanalyse hätte Ferrari als "Beweis" für die Unschuld von Sebastian Vettel dienen sollen. Nun meldet sich Karun Chandhok selbst zu Wort und schreibt auf Twitter: "Kann ich Euch jetzt eine Rechnung schicken, Ferrari? Weil Anwälte schreiben eine Rechnung, egal ob der Fall gewonnen oder verloren wird, also ?"

Werde ein Auge darauf haben, ob Ferrari (in den sozialen Netzwerken ohnehin zurückhaltend unterwegs) auf diese kleine Spitze reagiert! ;-)


17:10 Uhr

Und wie denkst Du darüber?

Jetzt bin ich gespannt, wie Du das Ergebnis der Anhörung einordnest! Was hältst Du von den neuen Ferrari-"Beweisen"? Und wie empfindest Du das heutige Urteil?

Lass es mich wissen via Twitter unter @stefan_ehlen und werde mit Deiner Meinung hier im Ticker genannt!

Anzeige
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Die erste Arbeitswoche von Alexander Albon bei Williams
Die erste Arbeitswoche von Alexander Albon bei Williams
"Rush" - Szenen aus dem Kinofilm
"Rush" - Szenen aus dem Kinofilm

Max Verstappen & Helmut Marko bei ServusTV
Max Verstappen & Helmut Marko bei ServusTV

FIA-Gala 2021 in Paris
FIA-Gala 2021 in Paris

Zum Mitraten: Die ursprünglichen Helmdesigns der Formel-1-Piloten 2021
Zum Mitraten: Die ursprünglichen Helmdesigns der Formel-1-Piloten 2021
Tickets
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Ausgerechnet bei welchem Rennen konnten sich beide McLaren-Piloten 1983 nicht qualifizieren?

Top-Motorsport-News

Ulrich Fritz verteidigt AMG-Teamorder: "Warum war der Ferrari so stark?"
DTM - Ulrich Fritz verteidigt AMG-Teamorder: "Warum war der Ferrari so stark?"

WEC 2022: WRT bestätigt Neuzugang Sean Gelael und zweites Auto
WEC - WEC 2022: WRT bestätigt Neuzugang Sean Gelael und zweites Auto

Stephane Peterhansel vom neuen Audi überzeugt: "2023 müssen wir gewinnen"
Dakar - Stephane Peterhansel vom neuen Audi überzeugt: "2023 müssen wir gewinnen"

"Grello"-Fahrer 2022: Manthey-Porsche mit vier Werks-Assen
VLN - "Grello"-Fahrer 2022: Manthey-Porsche mit vier Werks-Assen
Formel 1 App

Folge Formel1.de