• 22. November 2018 · 18:05 Uhr

Bottas: Solange ich die Ziele erreiche, wird mich Mercedes behalten

Valtteri Bottas fürchtet noch nicht um sein Mercedes-Cockpit ab 2020 und sagt, dass er es in der eigenen Hand hat, beim Team zu bleiben

(Motorsport-Total.com) - Steht das Aus von Valtteri Bottas bei Mercedes für 2020 schon fest? Der Vertrag des Finnen wurde im Sommer für die kommende Saison verlängert, doch zuletzt mehrten sich Gerüchte, dass Bottas sein Cockpit anschließend verlieren wird. Mercedes sucht händeringend einen Platz für Esteban Ocon und hat schon angedeutet, dass der Franzose für ein Werkscockpit durchaus in Frage kommt.

Foto zur News: Bottas: Solange ich die Ziele erreiche, wird mich Mercedes behalten

Valtteri Bottas weiß, dass er 2019 Leistung zeigen muss Zoom Download

Bottas selbst will sich mit den Gerüchten jedoch nicht beschäftigen: "Natürlich möchte jeder Fahrer in seiner Karriere vorankommen und Möglichkeiten ergreifen, aber es ist nicht meine Aufgabe, mir darüber Sorgen zu machen. Das wäre nur schlecht für mich", winkt er auf einen möglichen Ocon-Wechsel 2020 angesprochen ab.

Der Finne weiß, dass er nach einer durchwachsenen Saison Leistung zeigen muss, will er sich weiter für die Silberpfeile empfehlen. Bottas steht als einziger Pilot der drei Topteams noch ohne Saisonsieg da, hätte aber zugegebenermaßen auch einige Rennen wie Baku oder Sotschi gewinnen können, wenn er nicht von einem Reifenschaden oder einer Teamorder daran gehindert worden wäre.

Trotzdem ist sein Abstand zu Teamkollege Lewis Hamilton enorm, und Bottas weiß, dass er sich steigern muss. Dann läge seine Zukunft bei Mercedes auch in seiner eigenen Hand: "Wenn ich meine Ziele und die Ziele des Teams im kommenden Jahr erreiche, dann ist alles gut", sagt er. "Und wenn ich es nicht schaffe und das Team denkt, dass ich nicht genügend performe, dann ist es eben so. So ist der Sport nun einmal."

Besorgt sei er aufgrund der Aussicht nicht, wie er betont. Zudem sagt Bottas, dass der Sitz für 2020 definitiv noch offen für ihn sei. "100 Prozent", nickt er und vertraut da seinem Team: "Ich habe zu jedem einzelnen Teammitglied eine sehr gute Beziehung - inklusive Toto (Wolff; Anm. d. Red.), und wir können offen über alles reden. Es gibt nichts, was versteckt wird, egal was passiert."

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Die erfolgreichsten Fahrer der aktuellen Formel-1-Teams
Die erfolgreichsten Fahrer der aktuellen Formel-1-Teams
Foto zur News: Designs alternative F1-History: Was wäre wenn ..?
Designs alternative F1-History: Was wäre wenn ..?

Foto zur News: Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024
Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024

Foto zur News: Montreal: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Montreal: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion

Foto zur News: F1: Grand Prix von Kanada (Montreal) 2024
F1: Grand Prix von Kanada (Montreal) 2024
Sonntag
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Hätte McLaren Norris besser draußen gelassen?
Hätte McLaren Norris besser draußen gelassen?
Foto zur News: So wird die Formel 1 ab 2026!
So wird die Formel 1 ab 2026!

Foto zur News: Wird Ocons Dummheit zur Chance für Mick?
Wird Ocons Dummheit zur Chance für Mick?

Foto zur News: Würde Ferrari Hamilton am liebsten loswerden?
Würde Ferrari Hamilton am liebsten loswerden?
formel-1-countdown
f1 live erleben: hier gibt's tickets
Spanien
Barcelona
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Österreich
Spielberg
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Großbritannien
Silverstone
Hier Formel-1-Tickets sichern!