• 26. Juli 2018 · 20:27 Uhr

Carlos Sainz über McLaren-Gerüchte: Bin bereit für Alonso

Carlos Sainz schließt einen Wechsel zu McLaren nicht aus - Er sei bereit, es mit Fernando Alonso aufzunehmen - Der Spanier will einen Zweijahresvertrag

(Motorsport-Total.com) - Die "Silly Season" ist in der Formel 1 im vollen Gange und Carlos Sainz gehört zu den Fahrern, dessen Zukunft in der Königsklasse noch offen ist. Der Spanier, der aktuell bei Renault unter Vertrag ist, müsse erst die Entwicklungen bei Red Bull abwarten, da Daniel Ricciardo bisher noch kein Arbeitspapier unterschrieben hat - in Ungarn soll es aber soweit sein. Sainz könnte in der kommenden Saison bei McLaren unterkommen. Er sagt, er könne es mit Fernando Alonso aufnehmen. Ihm sei es aber besonders wichtig, einen Zweijahresvertrag bei seinem künftigen Arbeitgeber zu unterschreiben.

Foto zur News: Carlos Sainz über McLaren-Gerüchte: Bin bereit für Alonso

Carlos Sainz ist ein heißer Kandidat für einen Wechsel Zoom Download

"Ich weiß noch nicht, wohin die Reise geht, weil noch nichts entschieden worden ist", so der Spanier. "Ricciardo hat noch nicht verlängert und meine Zukunft hängt von Red Bull ab. Ich kann deshalb noch nicht mit anderen Teams in Verbindung gebracht werden." Sainz sei motiviert, es mit jedem Fahrer im Feld aufzunehmen. Alonso sei "der größte" Brocken und Sainz sei bereit, es mit seinem Landsmann aufzunehmen. Die Vertragsdauer scheint dem Spanier sehr wichtig zu sein, denn er sagt: "Ich freue mich, bei meinem zukünftigen Team ein Zweijahresvertrag zu unterschreiben, um eine Situation wie in diesem Jahr zu vermeiden."

Sainz hat in seiner Karriere oftmals von Jahr zu Jahr planen müssen, weil er immer nur Einjahresverträge angeboten bekommen hat. Damit soll nach der Saison 2018 Schluss sein. "Ich habe meine Zukunft in meinen eigenen Händen", so der Renault-Fahrer. "Ich denke, dass Renault und Red Bull das Bestmögliche für mich herausholen werden." Das Management sei mit den Leistungen des 23-Jährigen sehr zufrieden, weshalb er keine Angst vor der kommenden Saison habe. Sainz lobt außerdem Renault: "Ich bin glücklich mit dem Auto und wie schnell es ist. Ich bin hier wirklich sehr zufrieden."


Grand Prix von Ungarn - Pre-Events

Auf die Frage, ob McLaren an Sainz Interesse habe, antwortet Geschäftsführer Zak Brown: "Haben wir Carlos bewertet? Ja. Wir glauben, dass er ein sehr guter Fahrer ist." Zwei Fahrer derselben Nation im Team zu haben, sei ebenfalls kein Problem, sollte Sainz Stoffel Vandoorne ersetzen. Brown sagt: "Es ist wichtiger, zwei Fahrer zu haben, die für die Vermarktung interessant sind. Solange es keinen Sponsor gibt, der national sehr wichtig ist, gibt es da keine Probleme. Wir wollen einfach die zwei besten verfügbaren Fahrer haben."

Ein weiterer Kandidat für Sainz könnte Haas sein, sollte Kevin Magnussen oder Romain Grosjean seinen Hut nehmen und die Amerikaner verlassen müssen. Haas-Teamchef Günther Steiner sagt: "Ich spreche mit Carlos Sainz sen., weil er ein guter Freund ist. Ich war sein Mechaniker, aber wir sprechen nicht über vertragliche Dinge." Bis zur Sommerpause wolle Haas keinerlei Diskussionen über das Fahrerduo der Formel-1-Saison 2019 führen. Nach dem Rennen in Ungarn wolle Teambesitzer Gene Haas entscheiden, wie die Zukunft des Rennstalls aussehen soll. Steiner meint: "Ich kann euch vielleicht bald etwas sagen - oder vielleicht auch nicht."

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Die Formel-1-Teams mit den meisten Doppelsiegen
Die Formel-1-Teams mit den meisten Doppelsiegen
Foto zur News: Die letzten 20 Formel-1-Rennen mit einer roten Flagge
Die letzten 20 Formel-1-Rennen mit einer roten Flagge

Foto zur News: Formel-1-Reifentest in Suzuka
Formel-1-Reifentest in Suzuka
Mittwoch

Foto zur News: Erste Bilder vom neuen Formel-1-Werk von Andretti in Silverstone
Erste Bilder vom neuen Formel-1-Werk von Andretti in Silverstone

Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Danner: "Was Toto sehr fehlt, ist Niki Lauda"
Danner: "Was Toto sehr fehlt, ist Niki Lauda"
Foto zur News: Warum McLaren keinen Pokal einsammelte!
Warum McLaren keinen Pokal einsammelte!

Foto zur News: Steiner: So kalt war Gene Haas bei der Kündigung!
Steiner: So kalt war Gene Haas bei der Kündigung!

Foto zur News: Abu Dhabi 2021: Was danach passiert ist ... | Interview Peter Bayer
Abu Dhabi 2021: Was danach passiert ist ... | Interview Peter Bayer
Formel-1-Quiz

Wie heißt die Formel-1-Strecke, auf der beim Großen Preis von Australien gefahren wird?

Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige InsideEVs