• 04. Juni 2018 · 19:49 Uhr

Nach Ferrari-Bann: Renaults Halo-Spiegel für die Tonne

Auch Renault hatte Rückspiegel entwickelt, die am Halo befestigt werden sollten, doch nach dem Verbot der Ferrari-Variante muss man sich etwas Neues ausdenken

(Motorsport-Total.com) - Renault muss seine geplante Rückspiegel-Lösung nach dem Verbot der Ferrari-Variante noch einmal überarbeiten. Die Franzosen hatten ebenfalls geplant, die Spiegel am Kopfschutzsystem Halo anzubringen, doch seit die FIA Ferrari mit seiner Lösung in die Schranken wies, ist auch die Variante von Renault zu den Akten gelegt.

Außenspiegel am Ferrari SF71H

Die Ferrari-Variante der Halo-Rückspiegel ist illegal Zoom Download

"Wir hatten einen Prototypen am Halo, doch weil das nicht mit der Technischen Direktive vereinbar war, suchen wir nun nach anderen Varianten, die Spiegel an das Halo zu bringen", erklärt Technikchef Nick Chester. Mit dem Prototypen wollte man überprüfen, ob die Fahrer mit dem Spiegel ordentlich sehen können, "aber jetzt müssen wir etwas anderes machen".

Ferrari hatte als erstes Team eine solche Innovation am Auto, doch die FIA sah in dem horizontalen Flügel darüber das Problem. Der Spiegel war mittels einer äußerst dünnen Strebe daran fixiert, und galt laut Ferrari somit als Befestigung. Doch laut dem Weltverband sollte der aerodynamische Nutzen einer Befestigung minimal sein, was sie im Fall von Ferrari nicht war - der Flügel war vor allem aus aerodynamischen Zwecken vorhanden.


Monaco: Ferraris neuer Halo-Rückspiegel

Nach Barcelona musste Ferrari den Rückspiegel am Halo umbauen. Wir zeigen in diesem Video wie. Weitere Formel-1-Videos

Man konnte zudem bezweifeln, ob die Verbindung zum Rückspiegel wirklich von strukturellem Nutzen war, schließlich war der Spiegel selbst auch noch am Halo angebracht. Teams müssen nun beweisen, dass eine Befestigung ein wirklich nützlicher Teil der Struktur ist. "Es war unwahrscheinlich, dass es lange bleiben wird", sagt Chester über den Ferrari-Versuch.

"Die Technische Direktive hat spezifiziert, wo man die Halterung am Rückspiegel platzieren kann - und zwar an der Seite oder darunter", erklärt der Renault-Mann weiter. Damit muss sich das Team nun etwas Neues einfallen lassen.

formel-1-countdown

Fotos & Fotostrecken

Top 10: Die größten Formel-1-Qualifying-Abstände der letzten 20 Jahre
Top 10: Die größten Formel-1-Qualifying-Abstände der letzten 20 Jahre
Dubiose Formel-1-Sponsoren
Dubiose Formel-1-Sponsoren

Großbritannien: Fahrernoten der Redaktion
Großbritannien: Fahrernoten der Redaktion

Der Crash von Sebastian Vettel und Max Verstappen in Silverstone
Der Crash von Sebastian Vettel und Max Verstappen in Silverstone

Grand Prix von Großbritannien
Grand Prix von Großbritannien
Sonntag

Formel-1-Quiz

Wie viele Rennen bestritt Rolf Stommelen für das Surtees-Team?

7 13 11 9

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News

Rebellion mit nur einem Auto: LMP1 vor noch einem Einschnitt
WEC - Rebellion mit nur einem Auto: LMP1 vor noch einem Einschnitt

24h Nürburgring 2019: Zeitplan für Rennen und Trainings
NR24 - 24h Nürburgring 2019: Zeitplan für Rennen und Trainings

Härtetest für neue NASCAR-Aero: So schnitt das neue Paket in Vegas ab
NASCAR - Härtetest für neue NASCAR-Aero: So schnitt das neue Paket in Vegas ab

Mini Cooper SE (2019): Elektro-Mini kostet 32.500 Euro
Auto - Mini Cooper SE (2019): Elektro-Mini kostet 32.500 Euro

Die aktuelle Umfrage

Videos

Formel-1-Rennanzüge im Wandel der Zeit
Formel-1-Rennanzüge im Wandel der Zeit
Analyse: Wie stehen Alonsos Comeback-Chancen?
Analyse: Wie stehen Alonsos Comeback-Chancen?

Mercedes in Silverstone: Safety-Car ein Geschenk
Mercedes in Silverstone: Safety-Car ein Geschenk

Formel 1 2021: Die Hintergründe zum Ground-Effect
Formel 1 2021: Die Hintergründe zum Ground-Effect

Folge Formel1.de

// //