• 12. September 2016 · 15:24 Uhr

Buttons Abschiedstour: Dennis verspricht bessere Leistungen

McLaren-Boss Ron Dennis glaubt, dass Jenson Button in der restlichen Saison noch einmal stärkere Leistungen zeigen wird, nachdem seine Zukunft nun geklärt ist

(Motorsport-Total.com) - Jenson Button wird sein McLaren-Cockpit im kommenden Jahr an Stoffel Vandoorne abgeben. Zwar betont der Weltmeister von 2009, dass eine Rückkehr in der Formel-1-Saison 2018 nicht ausgeschlossen ist, doch es besteht durchaus die Möglichkeit, dass Button nicht mehr als aktiver Pilot in die Königsklasse zurückkehren wird. In gewisser Weise befindet sich der Brite also in den kommenden Wochen und Monaten auf seiner Abschiedstournee. Doch wirkt sich das auf seine Leistung aus?

Foto zur News: Buttons Abschiedstour: Dennis verspricht bessere Leistungen

Ron Dennis glaubt, dass Jenson Button noch einmal alles geben wird Zoom Download

"Ich glaube, dass Jenson sogar noch besser sein wird als bisher", gibt sich McLaren-Boss Ron Dennis optimistisch und erklärt: "Das ist keine Kritik an ihm. Aber jede Ablenkung, wenn man alles herausholen will, bringt dich davon ab. Wenn ein Fahrer seine Zukunft kennt, wird er unbewusst besser." Button selbst erklärt: "Vielleicht fahre ich jetzt unbewusst anders, aber nicht bewusst."

Ohnehin glaubt der McLaren-Pilot nicht, dass es eine große Rolle spielt, dass seine Zukunft mittlerweile geklärt ist. Auf die Frage, ob er erleichtert darüber sei, nun endlich Klarheit zu haben, antwortet er: "Erleichtert? Nein, das wäre das falsche Wort, weil man dabei immer ein negatives Gefühl hat. Ich werde nicht bei jedem Rennen lachen, weil es das letzte Mal sein könnte, dass ich dort fahre."


Fotostrecke: Glorreiche Sieben: Alle McLaren-Champions

"Ich werde ganz entspannt sein, was gut ist. Ich bin mit mir selbst sehr glücklich. Es ändert sich nichts daran, wie ich die Sache angehe. Es wird die nächsten Rennen aber schon zu etwas Besonderem machen. Aber ich werde in keines der restlichen Rennen dieser Saison reingehen und denken: 'Das ist jetzt das letzte Mal'", so der mittlerweile 36-jährige Routinier.

Button wird McLaren 2017 zunächst als Ersatzpilot erhalten bleiben, 2018 hat das Team dann eine Option, den Briten als Stammpiloten zurückzuholen. In der Zwischenzeit will sich der Ex-Champion unter anderem im Simulator fit halten und in erster Linie sein Privatleben genießen, das seit seinem Formel-1-Einstieg in der Saison 2000 häufig viel zu kurz gekommen ist.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Die Formel-1-Fahrer 2026
Die Formel-1-Fahrer 2026
Foto zur News: Die Formel-1-Fahrer 2025
Die Formel-1-Fahrer 2025

Foto zur News: Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024
Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024

Foto zur News: Das Alpine-Sonderdesign für das Formel-1-Rennen in Spa
Das Alpine-Sonderdesign für das Formel-1-Rennen in Spa

Foto zur News: Alle Formel-1-Debütsieger beim Ungarn-Grand-Prix
Alle Formel-1-Debütsieger beim Ungarn-Grand-Prix
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!

Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
formel-1-countdown
Formel-1-Datenbank
Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Anzeige motor1.com