• 22. Februar 2016 · 11:59 Uhr

Formel-1-Saison 2016: Duell der Silberpfeile geht weiter

Mercedes will Lewis Hamilton und Nico Rosberg auch in der Formel-1-Saison 2016 in einen offenen Kampf schicken - Toto Wolff: "Für die Zuschauer ist es wichtig"

(Motorsport-Total.com) - Mercedes wird seine beiden Piloten Lewis Hamilton und Nico Rosberg auch in der Formel-1-Saison 2016 wieder in einen offenen Wettbewerb um Rennsiege und Titelgewinn schicken. Der "Krieg der Sterne", der in den vergangenen beiden Jahren nicht immer voller Harmonie über die Bühne ging, soll die Fans weiterhin unterhalten. Das zumindest verspricht Motorsportchef Toto Wolff. "Der Zweikampf zwischen Lewis und Nico ist für uns interessant und fordernd", sagt Wolff - und meint damit nicht nur fordernd für die Piloten.

Foto zur News: Formel-1-Saison 2016: Duell der Silberpfeile geht weiter

Mercedes-Rennleiter Toto Wolff lässt seine Fahrer wieder frei um Siege kämpfen Zoom Download

"Wenn du zwei konkurrenzfähige Fahrer im gleichen Team hast und sie um die Weltmeisterschaft kämpfen, wird es niemals einfach. Aber wir akzeptieren das nicht nur, wir machen es uns zu eigen", so der Mercedes-Rennleiter. "Wir wissen auch, dass es für die Zuschauer wichtig ist, Spitzenfahrer zu erleben, die sowohl die Werkzeuge haben, um erfolgreich zu sein, als auch damit frei fahren dürfen. Das haben wir in den vergangenen beiden Jahren so praktiziert und das werden wir in diesem Jahr so fortsetzen."

"Beide Fahrer sind Profis. Sie wissen, dass hinter ihnen und dem Team ein großes Unternehmen und eine sehr starke Marke stehen. Ich hoffe, dass der enge Wettbewerb zwischen ihnen genauso weitergeht", erklärt Wolff, der seinen Schützlingen bereits in den Vorjahren gewisse Verhaltensregeln mit an die Hand gab. Gekämpft werden darf auf der Strecke, aber niemals mit dem Risiko, den Erfolg des gesamten Teams aufs Spiel zu setzen.

Nachwuchs bereit: Wehrlein und Ocon in der zweiten Reihe

Vor allem für Nico Rosberg, der 2014 und 2015 im internen Duell um den WM-Titel und die Vorherrschaft im Team unterlegen war, steht in der bald beginnenden neuen Saison viel auf dem Spiel. Bekommt der gebürtige Wiesbadener noch seinen großen WM-Pokal? Oder gibt Rosberg nach einem erneut verlorenen Duell auf und wechselt das Team? Selbst für ein solches Szenario ist man im Lager der Silbernen offenbar gerüstet. Pascal Wehrlein (Manor) und Esteban Ocon (Renault-Testfahrer) sind in der Hinterhand.

"Mit Blick auf die Zukunft befinden wir uns in der gleichfalls glücklichen wie bedauernswerten Situation, zwei der besten Nachwuchsfahrer der Welt zu unterstützen, aber keine freien Renncockpits in unserem Team für sie zu besitzen", sagt Wolff. "Entsprechend freuen wir uns sehr, für sie andere Wege in die Formel 1 gefunden zu haben, um ihre Entwicklung im bestmöglichen Umfeld weiter voranzutreiben."


Fotos: Mercedes präsentiert den F1 W07 Hybrid


"Pascal hat ein Renncockpit bei Manor - einem Team voller großartiger Menschen, das aber viel kleiner ist als Mercedes und eine ganz andere Struktur besitzt, als er es von uns gewohnt ist. Nun muss er beweisen, dass er das Zeug dazu besitzt, in einem neuen Umfeld ein erfolgreicher Formel 1-Fahrer zu sein", erklärt Wolff den Arbeitsauftrag für den amtierenden DTM-Champion Pascal Wehrlein.

"Esteban ist neben seinem Engagement in der DTM dritter Fahrer bei Renault und nimmt an einigen Freitags-Trainings und Tests teil, um so den nächsten Schritt in seinem Entwicklungsprozess zu machen", so der Österreicher. "Es ist schön, zu sehen, dass junge Fahrer durch die Unterstützung von Herstellern und etablierten Nachwuchsprogrammen wie dem von Red Bull auf Basis ihr

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Freitag
Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Samstag

Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Pre-Events

Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Technik

Foto zur News: Der McLaren MCL38 im Design von Ayrton Senna
Der McLaren MCL38 im Design von Ayrton Senna
Folge Formel1.de
Top-Motorsport-News
Foto zur News: Keine Erweiterung des Rennkalenders: WEC bleibt auch 2025 bei acht Rennen!
WEC - Keine Erweiterung des Rennkalenders: WEC bleibt auch 2025 bei acht Rennen!

Foto zur News: WRC Rallye Portugal 2024: Sebastien Ogier führt nach Rovanperäs Crash
WRC - WRC Rallye Portugal 2024: Sebastien Ogier führt nach Rovanperäs Crash

Foto zur News: Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
F2 - Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2

Foto zur News: mcchip-dkr kriegt kein GT3-Auto: "Fühle mich verarscht"
NR24 - mcchip-dkr kriegt kein GT3-Auto: "Fühle mich verarscht"
Formel-1-Datenbank
Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!